Veröffentlicht inTravel

Diese 5 alltäglichen Dinge sind in Paris verboten, Punkt 4 und 5 sind unglaublich 

Paris, die Stadt der Liebe und der Freiheit – oder etwa doch nicht? Wir haben uns mit den überraschenden Verboten und Regeln in der französischen Hauptstadt auseinandergesetzt. Welche Dinge du bei deinem Urlaub lieber nicht machen solltest. 

Frau Paris
u00a9 Getty Images/ Oscar Wong

Aufgepasst beim nächsten Flug: Was darf ins Handgepäck?

Viele fliegen immer noch mit dem Flugzeug in den Urlaub. Doch was darf man eigentlich im Handgepäck mitnehmen? Wir klären die wichtigsten Fragen.

Ich kann es kaum abwarten, der Stadt der Liebe irgendwann einmal einen Besuch abzustatten. Wenn ich mir die reiche Kultur, die romantischen Sehenswürdigkeiten und die unverwechselbare Architektur so anschaue, ist es für mich nicht verwunderlich, dass Paris zu einer der meistbesuchtesten Städte der Welt gehört. Auch du möchtest der französischen Hauptstadt demnächst einen Besuch abstatten? Dann solltest du über diese Verbote und Regeln Bescheid wissen. 

Hast du das gewusst? Diese 5 normalen Dinge in Paris sind verboten 

Du hast während deines Urlaubes in Paris keine Lust auf Ärger mit der Polizei und möchtest dein Geld lieber in gutes Essen statt in eine Strafe investieren? Dann solltest du dir genau durchlesen, welche Dinge in der Stadt der Liebe verboten sind: 

1. Liebesschlösser an Brücken aufhängen 

Liebesschlösser an Brücken aufzuhängen, mag zwar romantisch sein, ist in Paris jedoch strengstens verboten. Das Aufhängen von Liebesschlössern an Brücken hat in der Vergangenheit zu strukturellen Problemen geführt und die öffentliche Sicherheit beeinträchtigt.

Mehr zum Thema Paris?
Diese 3 Tipps können wir uns von der Pariser Haute Couture Fashion Week abschauen
Geheimtipps in Paris: Diese 5 Orte empfehlen sogar Einheimische
Das beste Essen der Welt gibt es in diesem beliebten Urlaubsland

So stürzte das Brückengeländer der berühmten Brücke Pont des Arts unter dem Gewicht der Schlösser zusammen. Sage und schreibe 93 Tonnen Gewicht von 1.600 Schlössern lasteten auf der Brücke. Das Verbot gilt seit 2015, aber viele Touristen versuchen immer noch, das Verbot zu umgehen.

2. In der Öffentlichkeit Alkohol trinken 

In der Öffentlichkeit Alkohol zu trinken, kann dich in der französischen Hauptstadt bis zu 38 Euro kosten. Der Grund für dieses Verbot? Paris möchte damit nicht nur die öffentliche Ordnung gewährleisten, sondern auch dafür sorgen, dass die Straßen und Plätze der Stadt sauber sind. 

3. Rauchen in Parks und Gärten 

Seit 2018 ist es strengstens verboten, sich in öffentlichen Parks und Gärten eine Zigarette anzuzünden. Diese Regelung ist Teil einer Initiative, um die Umweltverschmutzung zu reduzieren. Falls du dennoch Rauchen möchtest, musst du dir in Paris speziell ausgewiesene Raucherzonen suchen oder dir fernab von Parks und Gärten eine Zigarette anstecken. 

Frau Paris Eiffelturm
Das Rauchen in Paris ist in Parks und Gärten nicht gestattet. Foto: Getty Images/ Westend61

4. High Heels tragen verboten 

Ja, du hast richtig gehört: Das Tragen von High Heels auf bestimmten Straßen ist in Paris verboten. Dieses Verbot gilt insbesondere für die Straße Rue du Faubourg Saint-Honoré, die für ihre Designerboutiquen bekannt ist.

Damit möchte die Stadt sicherstellen, dass der Straßenbelag geschützt wird und die Straßen für alle sicher sind. So könnten sich die Pfennigabsätze nämlich in den Boden bohren und so den Asphalt zerstören. 

5. Sich am Bahnhof küssen 

Seit dem Jahr 1910 ist es in Paris verboten, sich an Bahnhöfen und in Zügen zu küssen. Doch was steckt hinter diesem skurrilen Verbot? Grund dafür waren die Paare, denen der Abschied so schwerfiel, dass sie sich am Bahnhof nicht voneinander trennen konnten.

Dieses Verhalten führte zu zahlreichen Verspätungen der Züge. Und obwohl das ganze jetzt schon mehrere Jahre in der Vergangenheit liegt, besteht das Gesetz heute immer noch. Eine Strafe erwartet dich jedoch nicht mehr. 

Verbote und Regeln in Paris: Unbedingt daran halten 

Insgesamt gibt es in Paris einige überraschende Verbote und Regeln. Obwohl sie für einige Urlauber:innen lächerlich erscheinen können, tragen sie dazu bei, dass Paris eine sichere und saubere Stadt bleibt. Wenn du also Paris besuchst, solltest du diese Regeln unbedingt beachten, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. 

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.