Veröffentlicht inTravel

Die 10 gefährlichsten Orte für Touristen weltweit

Entdecke die 10 gefährlichsten Touristen-Hotspots weltweit. Ein Artikel voller Nervenkitzel und wichtiger Sicherheitstipps für Reisende.

© Terje - stock.adobe.com

Gefährlich, aber beliebt: Das sind riskante Reiseziele

Das US-amerikanische Versicherungsportal “The Siwftest” hat den Travel Saftey Index herausgegeben.

Reisen bedeutet oft, sich in Abenteuer zu stürzen und Neues zu entdecken. Doch einige Orte auf unserer Erde bieten mehr als nur schöne Aussichten und kulturelle Erlebnisse – sie bergen ernsthafte Gefahren. Diese Ziele locken zwar Abenteuerlustige an, erfordern aber ein hohes Maß an Vorsicht und Vorbereitung. Hier sind zehn der gefährlichsten Orte für Tourist:innen weltweit.

1. Mount Everest

Der Mount Everest steht an der Spitze der Liste von International Drivers Association. Obwohl er mit seiner atemberaubenden Aussicht beeindruckt, ist der Aufstieg äußerst riskant. Lawinen, Eisschlag und schwere Höhenkrankheiten sind nur einige der Gefahren, die Bergsteiger:innen hier begegnen.

Der Mount Everest ist für seinen riskanten Aufstieg bekannt. Credit: stock/ olyphotostories Foto: olyphotostories – stock.adobe.com

2. Skeleton Coast, Namibia

Die Skeleton Coast in Namibia trägt ihren Namen nicht ohne Grund. Hunderte von Schiffswracks entlang der Küste zeugen von den gefährlichen Strömungen, dem tückischen Wellengang und der gefährlichen Tierwelt.

3. Death Valley, Kalifornien

Das Death Valley in den USA ist bekannt für seine extrem hohen Temperaturen, die Hitzschlag und Dehydration verursachen können. Es ist ein Ort, an dem Vorsicht geboten ist, besonders während der heißen Sommermonate.

4. Danakil-Wüste, Äthiopien

Eine der heißesten Regionen der Erde, die Danakil-Wüste, ist berüchtigt für ihre aktiven Vulkane, giftigen Geysire und tödliche Hitze. Dieser unwirtliche Ort ist eine echte Herausforderung für jede:n Reisende:n.

5. Klippen von Moher, Irland

Trotz ihrer Schönheit sind die Klippen von Moher in Irland gefährlich aufgrund ihres steilen Abfalls und der starken Winde, die Besucher:innen leicht den Halt verlieren lassen können.

Galway Cliffs of Moher
Die Cliffs of Moher sind ein Muss, wenn du in Irland bist, aber können auch sehr gefährlich werden. Foto: Damien Kelly von Getty Images via Canva

6. Bikini-Atoll

Das Bikini-Atoll auf den Marshallinseln ist immer noch stark radioaktiv belastet, eine Folge der Atomtests, die hier stattfanden. Dies macht es zu einem riskanten, aber faszinierenden Reiseziel.

7. Lake Natron, Tansania

Der Lake Natron in Tansania bietet eine einzigartig harsche Umgebung, die Tiere und Menschen aufgrund der hohen Alkalität versteinern lassen kann.

Mehr zum Thema Reisen?
Warum du niemals nach dem Urlaub am Montag mit der Arbeit starten solltest 
Lust auf Kultur? Das sind die 10 besten Reiseziele
Warum das Auswärtige Amt vor diesem beliebten Urlaubsland warnt

8. Ilha da Queimada Grande, Brasilien

Die Ilha da Queimada Grande, auch bekannt als Schlangeninsel, in Brasilien ist Heimat Tausender der giftigsten Schlangen der Welt. Ein Biss kann innerhalb einer Stunde tödlich sein.

9. Acapulco, Mexico

Acapulco in Mexiko mag bei Tourist:innen beliebt sein, hat aber eine der höchsten Mordraten, was es zu einem gefährlichen Reiseziel macht.

10. Scafell Pike, Großbrittanien

Der Scafell Pike, der höchste Gipfel Großbritanniens, zieht jährlich abenteuerlustige Wanderer:innen an. Schnelle Wetterwechsel und schwieriges Gelände haben jedoch zu zahlreichen Unfällen geführt.

Fazit: Abenteuer mit Bedacht genießen

Diese Orte definieren das Wort „Abenteuer“ neu, sind aber nichts für unvorbereitete Reisende. Dominic Wyatt, Experte bei International Drivers Association rät: „Dein Leben aufs Spiel zu setzen, steigert nicht den Reiz der Erkundung. Eine gut geplante und sichere Reise bietet Schätze, die weit über den Adrenalinschub hinausgehen. Genieße die Aussicht, tauche in die Geräusche ein und respektiere die Umwelt, aber immer aus sicherer Entfernung.“

Diese gefährlichen Reiseziele bieten unvergleichliche Erfahrungen, doch sie erfordern Respekt und gründliche Vorbereitung. Wer das Abenteuer sucht, sollte immer die eigene Sicherheit und die der Mitreisenden im Auge behalten.