Social Life

our weekly heroines: Alice & Maxi (von Feuer & Brot)

Alice & Maxi vom Feuer & Brot Podcast sind unsere heroines of the week. Endlich nimmt sich mal ein Podcast Zeit, Themen fundiert zu besprechen.

Feuer und Brot von Alice und Maxi
Feuer und Brot 1 (Credit: Alice und Maxi von Feuer und Brot sind sympatisch feministisch. @pauline hahn)

Jede Woche küren wir bei wmn.de Frauen, die uns auf die eine oder andere Weise faszinieren, beeindrucken oder zum Nachdenken anregen. Alice und Maxi von dem Podcast Feuer und Brot können sich das alles gleichzeitig auf die Fahne schreiben. Warum wir das Duo so sehr lieben:

Feuer & Brot: der Podcast

In jeder Folge Feuer und Brot bereiten die beiden Mädels ein gesellschaftlich relevantes Thema auf und beleuchten es gut eine Stunde lang von allen erdenklichen Seiten. Sie selbst beschreiben sich bei ihrer Themenwahl “irgendwo zwischen Feminismus und Popkultur”. Ein breites Spektrum also, das es zu befüllen gibt.

Wichtig ist es die Mädels aber vor allem – und das haben sie vielen Podcasts voraus –, dass ihr Wissen fundiert und ihre Themen gut recherchiert sind. Sollte es doch einmal passieren, dass ein Blickwinkel nur unzureichend angeschnitten werden kann, wird sofort eine Richtigstellung oder eine kleine “Zusatzfolge” eingestreut. Bei Feuer und Brot müssen wir also weniger Angst haben, mit gefährlichem Halbwissen beballert zu werden als anderswo. 

Themen wie der Digital bias, toxische Beziehungen, Astrologie und Spiritualität sowie kulturell anerzogene bzw. angeborene Unterschiede sind nur ein Bruchteil ihrer Themenfelder. Wer den Podcast "Geschichten gegen den Hass" hört, der kennt sich bereits recht gut mit ausführlich recherchiertem Material aus.

Feuer und Brot von Alice und Maxi 2
Alice Hasters (links) und Maximiliane Heacke (rechts) sind die Stimmen hinter dem Podcast. @Katja Ruge

Alice Hasters, kurz und knapp

  • Die erste Hälfte des Podcastduos ist die 30-jährige Alice Haruko.
  • Die gebürtige Kölnerin hat Journalismus studiert und lebt in Berlin.
  • Sie arbeitet heute für die Tagesschau und den RBB.
  • Ihr literarisches Debüt trägt den Titel “Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten.” Mit dem Buch landete sie 2019 prompt auf der Spiegel-Bestsellerliste.
  • Im Buch erklärt sie uns geduldig, wie sie “gut gemeinten” Alltagsrassismus wahrnimmt und täglich erlebt. 
  • Instagram: @alice_haruko

Maximiliane Heacke, kurz und knapp

  • Die 31-jährige Maxi macht die zweite Hälfte des Podcastduos.
  • Maxi ist Schauspielerin und Synchronsprecherin.
  • Die gebürtige Kölnerin arbeitet in Berlin als Sprecherin. Unter anderem lieh sie den Filmen Blau ist eine warme Farbe und Avengers ihr starkes Stimmchen.
  • Die beiden Frauen sind schon seit Kindertagen befreundet. 
  • Instagram: @maximariegoldt oder @maximilianehaecke

Feuer und Brot hören, weil...

... in einer Podcastlandschaft, die täglich neue Quasselformate rausbringt, Feuer und Brot mit Gehaltvollem um die Ecke kommt.

... du tiefe Einblicke in Themen bekommst, die dich ansonsten vielleicht nicht erreicht hätten.

... du neue Seiten von Altbekanntem kennenlernst.

… du das Gefühl hast, selbst mit deinen beiden besten Freundinnen in der Küche zu sitzen und das Leben durchzukauen.

Die einzige Kritik? Den Podcast Feuer und Brot gibt es nur einmal im Monat zu hören. 

Feuer und Brot von Alice und Maxi 3
Die beiden Freundinnen sind im Podcast wie Ying und Yang. @Eva Dietrich
"Das Hinterfragen bestimmter gesellschaftlicher Konventionen und Gegebenheiten wird in diesem Podcast so gut und präzise vollzogen, wie in fast keinem anderen. Die Mischung aus gut recherchierten und informativen Inhalten gepaart mit persönlichen Eindrücken, Sichtweisen und Eingeständnissen ergeben einen unglaublich reflektierten und innovativen Podcast. Beliebiges und austauschbares Gerede findet hier nicht statt, im Gegenteil: Der Podcast regt zur Selbstreflexion und zum Überdenken der eigenen Werte und Weltvorstellung an." – Musikexpress

Mehr weekly heroines

Auch unsere weekly heroines Margarete Stokowsky, Katrin Bauerfeind (aus der Serie Frau Jordan stellt gleich) und DariaDaria beschäftigen sich beruflich mit Feminismus und den großen kulturellen Fragen. Oder lerne die Comic-Heldin Priya kennen, die in Indien die Aufmerksamkeit auf Frauenrechte und Gleichberechtigung kämpft.