Frauen Reden Grafik
Dunning-Kruger-Effekt: Kennst du jemanden, der immer alles besser weiß?

Dunning-Kruger-Effekt: Diese Menschen wissen alles über Corona

Du kennst Menschen, die immer alles besser wissen? Wir erklären dir, warum es für dieses Phänomen einen Namen gibt & was der Dunning-Kruger-Effekt bedeutet.

Wir kennen sie alle: diese Menschen die zu jeder Thematik etwas zu sagen haben und sich nicht scheuen, regelmäßig Politik und Gesellschaft ordentlich zu kritisieren. 

Meist handelt es sich jedoch um Menschen die am wenigsten über ein Thema Bescheid wissen. Doch woran liegt dass, das gerade diese Personen das größte Selbstbewusstsein haben? Es liegt am Dunning-Kruger-Effekt.

Dunning-Kruger-Effekt: Was genau ist das?

Benannt wurde der Effekt nach den Psychologen David Dunning und Justin Kruger. Sie beschäftigten sich mit der Selbstüberschätzung und Außendarstellung von Personen mit einem erhöhten Selbstbewusstsein.

Normalerweise können Menschen ihre Fähigkeiten relativ gut einschätzen und haben eine ungefähre Vorstellung über das eigene Wissen.

Dennoch gibt es immer wieder Menschen mit einem extrem ausgeprägten Selbstbewusstsein und das, obwohl es nicht unbedingt gerechtfertigt ist. Diese Menschen erhöhen ihre eigenen Fähigkeiten und unterschätzen die der anderen.

Wie hoch insbesondere deine emotionale Intelligenz ist, das kannst du hier nachlesen.

Frauen Reden Kneipe Buch
Bei dem Dunning-Kruger-Effekt können sich die Menschen schlecht selbst einschätzen.
Je weniger intelligent ein Mensch ist, desto selbstbewusster tritt er auf.

Das ist die Faustregel für den Dunning-Kruger-Effekt. Dies Phänomen kannst du besonders gut im Alltag und im Berufsleben erkennen. Die Kollegen, die am wenigsten für eine Aufgabe geeignet sind, halten sich für sehr fähig und scheuen sich nicht, dies auch zu kommunizieren.

3 Verhaltensmuster weisen auf den Effekt hin


  1. Überschätzung der eigenen Fähigkeiten
  2. Unvermögen überlegene Fähigkeiten bei anderen zu erkennen
  3. Unvermögen das Ausmaß der eigenen Inkompetenz zu erkennen

Dunning und Kruger weisen jedoch darauf hin, dass dieser Effekt andersherum nicht zu erkennen ist. Das bedeutet: Nur weil jemand schlauer ist, schätzt er sich nicht automatisch schlechter ein. 

Diese Beispiele kennen wir alle

Jemand, der mit Bierbauch und Chips vor dem Fernseher sitzt und Fußball schaut, ist sich absolut sicher, dass er das Tor ganz sicher nicht vermasselt hätte. Denn schließlich handelte es sich keinesfalls um eine verzwickte Situation und das Spiel hätte man wirklich nicht verlieren müssen.

Frau Fernseher
Sobald wir den Fernseher anschalten, können wir das Phänomen häufig bei uns selbst feststellen.

Oder jemand, der eine Quizsendung verfolgt, verdreht die Augen, weil der Kandidat die 500.000€-Frage nicht gewusst hat und diese nun wirklich ein Klacks war. Denn er selbst hätte sie ganz sicher beantworten können. 

Doch lässt sich der Dunning-Kruger-Effekt auch bei politischen Themen wieder finden?

Der Coronavirus zeigt uns täglich den Dunning-Kruger-Effekt

Denn schließlich hätte die Bundesregierung schon viel früher reagieren müssen, man selbst hätte eine Ausgangssperre schon vor Wochen erhoben. Die Geschäfte hätten somit zu lange geöffnet gehabt und sowieso haben die meisten Politiker absolut keine Ahnung.

Außerdem hätte man selbst schon lange gewusst, wie sich der Virus ausbreiten wird und in das deutsche Gesundheitssystem hätte man selbstverständlich viel eher investieren müssen. Es könne schließlich jederzeit zu einer Krise wie der Aktuellen kommen.

Besonders die Social-Media-Seiten ermöglichen einen einfachen Austausch und das, obwohl diese durch den Instagram-Effekt auch gefährlich werden können.

Der Dunning-Kruger-Effekt ist real

Wir alle kennen ihn und begegnen tagtäglich Menschen, die ihre eigenen Fähigkeiten überschätzen. Ändern können wir das nicht, aber wir können Themen kritisch hinterfragen und uns selbst so viel Wissen wie möglich aneignen.

Ansonsten: einfach mal nur halb hinhören und lächeln. Denn auch wenn der Coronavirus vorbei gehen wird, so bleibt uns der Dunning-Kruger-Effekt doch ganz sicher erhalten.

Falls du in deinem Freundeskreis auch die eine oder andere Freundin hast, die hin und wieder übertreibt, dann schaue dir an, wie du gelassen bleibst und einen Zickenkrieg vermeiden kannst. Außerdem zeigen wir dir hier 6 Tipps, wie du dein Selbstvertrauen dauerhaft stärken kannst.


Lifestyle