Veröffentlicht inHaustiere

Nur 5 Schritte – so wird deine Katze schnell stubenrein

Du möchtest deine Katze an ihr Katzenklo gewöhnen? Mit dieser spielerischen Anleitung gelingt es dir Schritt für Schritt.

Kleine Katze sitzt in Katzenklo.
© Adobe Stock/Africa Studio

Katzen, die nicht haaren: Mythos oder Wahrheit?

Du wünschst dir eine Katze, hast aber Angst davor, dass sie die ganze Wohnung vollhaart und du eventuell allergisch darauf reagierst? Wir zeigen dir, welche Katzenrassen dann für dich infrage kommen.

Die Katze an ihr Katzenklo zu gewöhnen, erfordert viel Geduld und Zeit. Nicht alle Kätzchen haben das Know-How von ihrer Mama mit auf dem Weg bekommen. Nun liegt es an, in die Mutter-Rolle zu schlüpfen und deinen Liebling stubenrein zu erziehen. Dabei solltest du friedlich und liebevoll agieren. Wir zeigen dir, wie es geht.

Anna Chiara ist selbst stolze Katzenmama.
Foto: privat

Unsere Autorin Anna Chiara lebt seit 14 Jahren mit ihrer Katze Anouk zusammen. Ihre Erfahrungen teilt sie in zahlreichen Ratgeber-Artikeln. Alle Tipps und Tricks, die du hier liest, haben die beiden für dich getestet.

Katze an Katzenklo gewöhnen: Die besten Tipps und Tricks

Hast du dir einen felligen Freund ins Haus geholt oder sogar ein Katzenbaby adoptiert, dann gilt es, den neuen Mitbewohner stubenrein zu erziehen. Ein Katzenklo gehört also zur Grundausstattung einer Katze – besser noch sind zwei oder drei Toiletten, je nachdem, wie viele Katzen bei dir hausen. Die Faustregel lautet: x Katzen = x + 1 Katzenklos. Wenn du also zwei Katzen hast, solltest du drei Katzenklos aufstellen. Und so weiter…

Wie bei vielen anderen Dingen auch, lautet die Devise: geduldig sein. Dass die Mieze stubenrein wird, klappt nicht von heute auf morgen. Mit dem richtigen Training geht es jedoch fix, die Katze ans Katzenklo zu gewöhnen, weiß Purina.

Junge Kitten schaut ins Katzenklo.
Gerade kleine Katzen sind oft noch nicht stubenrein und müssen an das Katzenklo gewöhnt werden. Foto: GettyImages/Adene Sanchez

Das solltest du tun

  1. Beginne direkt nach dem Einzug mit dem Training.
  2. Mache eine „Roomtour“ durch das neue Zuhause und beginne in dem Raum, in dem das Katzenklo steht. Dort sollte sich deine Mieze zu erst aufhalten.
  3. Nimm deine Katze und setze sie in ihr Katzenklo, nachdem sie gefressen hat, geschlafen hat, gespielt hat oder wenn sie zu schnüffeln und zu scharren beginnt und sich in die „Pinkelposition“ setzt.
  4. Bleibe in der Nähe und rede ihr gut zu, um sie zu loben und eine positive Verbindung zur Toilette aufzubauen.
  5. Fein – deine Katze hat ihr Geschäft im Klo verrichtet. Auch wenn es etwas müffelt, lass ihre Hinterlassenschaften eine Weile unberührt liegen. Das ist wichtig, damit deine Katze den Geruch mit diesem Ort in Verbindung bringt. Wiederhole dies so lange, bis sie von selbst ihr Katzenklo aufsucht, wenn sie mal muss.

Das solltest du nicht tun

Neben den Dos gibt es auch einige Don’ts in der Katzenerziehung. Vor allem, wenn du deine Katze ans Katzenklo gewöhnen möchtest, solltest du folgendes vermeiden.

  • Bis deine Katze stubenrein ist, solltest du sie nicht in die ganze Wohnung lassen. Sie könnte versuchen, ihr neues Reich durch das Absetzen von Urin markieren zu wollen. Besonders herumstehende Schuhe, die Couch oder das Bett sind beliebt. Behalte deinen Liebling im Auge, wenn er sein neues Heim erkundet.
  • Pinkelt deine Katze in die Wohnung, solltest du sie nicht bestrafen. Platziere das Katzenklo wenn möglich genau an diesem Ort oder in der Nähe. Deiner Mieze schein dieser Standort zu gefallen. Um den Katzenurin zu entfernen, können einfache Hausmittel wie Essig oder Alkohol helfen.

Wichtig: Ändere den Standort des Katzenklos nicht mehr, wenn deine Katze ihn einmal angenommen hast.

Katze an Katzenklo mit Deckel gewöhnen

Viele Zweibeiner stellen sich lieber ein Katzenklo mit einer Haube in die Wohnung. Doch nicht alle Vierbeiner finden Gefallen daran. Möchtest du deine Katze an ein Katzenklo mit Deckel gewöhnen, verhält es sich genauso, wie bei einem freistehenden Klo. Zu Beginn empfiehlt es sich, die Haube zunächst abzumachen. Jedoch solltest du deine Mieze genau unter die Lupe nehmen und schauen, ob sie das Klo annimmt oder ablehnt und ob sie auch wirklich hinein geht.

Viele Stubentiger mögen die Schwingtür nicht, die am Deckel der Katzentoilette befestigt ist. Du kannst sie entweder etwas kürzen, hochklappen und festkleben oder komplett abnehmen. So ist für deine Katze ersichtlich, wo sie in das Haubenklo hinein kommt. Alternativ kannst du die Klappe auch durch eine Art Vorhang austauschen. Der Geruch wird durch den Deckel trotzdem gebändigt und sie fühlt sich geschützt.

Junge Katze an Katzenklo gewöhnen

Bei Kitten darf das Lernen ruhig etwas spielerisch gestaltet werden. Sie sind aufgeweckt, neugierig und haben einen unstillbaren Spieltrieb. Mach dir diesen zu nutze und spiele immer mal wieder in der frischen Katzenstreu. Deine Fellnase wird sicherlich voller Neugier die Plastikschale erforschen wollen und verstellen, dass sie sich wunderbar zum Buddeln eignet.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Außerdem lohnt es sich, die selbe Katzenstreu zu benutzen, wie es die Babykatze von ihrem Züchter oder ihrer Züchterin kennt. Mit der Zeit kannst du auch andere Einstreu mit untermischen oder auch Katzenstreu selbst machen.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.