Leder gehört zur Herbstmode wie das Dirndl auf die Wiesn. Aber wer denkt bei Lederhosen hört die Verwendung in der Mode auf, hat sich getäuscht. Das Tolle an Leder bzw. veganem Leder ist nicht nur seine Langlebigkeit, sondern auch seine Wandelbarkeit – und dass es einfach nie aus der Mode kommt.

Veganes Leder: Ein Material, 100 Möglichkeiten

Denn es gibt inzwischen so viele tolle, qualitativ hochwertige Lederimitate, dass du nicht einmal ein schlechtes Gewissen haben musst: Veganes Leder sieht genauso schick aus und bleibt dir ebenso lang erhalten wie echtes Leder. Also, worauf wartest du noch?

Lederhose, Ledertrends, Mode, Holli Rogers
Holli Rogers in einer gelben Lederhose. Hört sich komisch an, sieht aber super aus!(Photo: Valentina Ranieri, via www.imago-images.de)

1. Die Lederhose

Klassisch und doch ganz anders. Eine Hose aus veganem Leder kann alles sein: rockig, schick oder lässig. Es gibt sie in lang und hauteng, als Shorts oder sogar mit weitem Bein, wie bei Holli Rogers in knallgelb. Der Herbst ist schließlich grau genug. 

  • Bei aboutyou.de kannst du jetzt tolle Kunstledershorts von SET shoppen. 🛒
Leder, Lederjacke, Ledertrends, Alyssa Coscarelli
Alyssa Coscarelli bringt Farbe ins triste Herbstwetter.(Photo: Valentina Ranieri via www.imago-images.de)

2. Die Lederjacke

Lederjacken sind schon lange nicht mehr nur im schwarzen Bikerstil erhältlich. Besonders angesagt sind etwas länger geschnittene Jacken aus veganem Leder, entweder lässig offen getragen oder mit Gürtel für einen figurbetonten Look wie bei Alyssa Coscardelli.

  • Diese rote Kunstlederjacke von COMMA via aboutyou.de bringt Farbe in deinen Kleiderschrank 🛒
Leder, Ledertrends, Model. Josephine Skriver
Model Josephine Skriver im heißesten Ledertrend 2020: Dem Lederhemd(Photo: NYC Pictures,via www.imago-images.de)

3. Das Lederhemd

Hemden aus veganem Leder sind das Highlight unter den Herbstrends 2020. Model Josephine Skriver trägt ihr Lederhemd in schlichtem Beige mit engem Rock. Beliebt sind aber auch längere, oversized Varianten in Schwarz. Mit engen Jeans oder Leggins zauberst du so einen perfekten Herbstlook.

  • Bei aboutyou.de findest du eine tolle Hemdjacke aus Lederimitat von Mango in schwarz oder beige 🛒
Emili Sindlev, Ledermantel, Ledertrends 2020
Stylistin Emili Sindlev weiß, wie man Ledermäntel diesen Herbst trägt.(Photo: Valentina Ranieri via www.imago-images.de)

4. Der Ledermantel

Bei dem Wort Ledermantel denkst du sofort an Marilyn Manson? Nicht im Herbst 2020! Besonders Trenchcoats aus veganem Leder sind (wie schon im letzten Herbst) eine tolle Alternative zur langweiligen Regenjacke. Auch hier gilt die Divise: Je bunter, desto besser.

  • Einen knallgelben Mantel aus Lederimitat von ONLY gibt es bei aboutyou.de 🛒
Leder, Lederstiefel, Herbsttrend, Schuhe
Es sind Chiara Ferragnis Beine (links), die in diesen tollen Hinguckerstiefeln stecken.(Photo: Valentina Ranieri via www.imago-images.de)

5. Die Lederstiefel

Nach diesem Rekordsommer hast du genug von Birkenstocks und Fisherman-Sandals? Kein Problem, denn im Herbst 2020 wird es schick um die Beine. Overknees aus Kunstleder sind absolut en vogue – für Mutige auch in Rot.

  • Bei amazon.de kannst du rote Lack-Overknees shoppen 🛒

Du fühlst dich noch nicht bereit für den Herbst? Dann schau dir hier noch mal unsere Trends für den Sommer 2020 an.

Fazit: Hauptsache bunt, hauptsache nachhaltig

Du fragst dich, wo du solche tollen Teile aus veganem Leder shoppen kannst? Schau dich doch mal auf Nanushka oder A.W.A.K.E um. Beide Brands legen großen Wert auf Nachhaltigkeit und führen veganes Leder in hoher Qualität.

Auch bei gängigeren Marken wie Arket, oder auf aboutyou.de wirst du sicher fündig. Achte zuliebe der Umwelt aber auf die Materialzusammensetzung. Pflanzliche Materialien sind immer besser als Plastik. Eine tolle Möglichkeit ist auch Second Hand Shopping. Da darf es natürlich auch Echtleder sein; das ist immer noch nachhaltiger als alles Neuproduzierte. 

Mehr zu Vintagemode erfährst du in unserem anderen Artikel. Eine weitere tolle Möglichkeit, nachhaltig immer gut angezogen zu sein, ist Upcycling. Nicole McLaughlin erklärt dir, wie’s geht.

Die mit 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Redakteur:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.