Der Frühling hält uns immer wieder dazu an, unseren Klamottenschrank kritisch zu hinterfragen und ungenutzte Kleidungsstücke auszusortieren. Aber wohin damit? Wer noch etwas Kleingeld damit verdienen will, sollte sie auf Vinted einstellen. Und damit du sie auch garantiert verkaufst, haben wir für dich einen kompletten Guide mit den besten Vinted-Tipps zusammen gestellt.

Was ist Vinted aka KleiderKreisel?

Vinted ist ein Online-Flohmarkt für Klamotten und unbenutzte Kosmetika, der so beliebt ist, weil hier viel bessere Preise als bei ebay Kleinanzeigen oder richtigen Flohmärkten angenommen werden.

Du kannst deine ungenutzten Klamotten entweder verkaufen, oder aber mit anderen Mitgliedern tauschen. Bei einem Verkauf übernimmt der Käufer die Versandkosten, bei einem Tausch bezahlt jeder selbst sei Porto.

Vielleicht kennst du Vinted noch unter dem Namen KleideKreisel? Das deutsche Unternehmen hat sich zwecks Internationalisierung unbenannt. Das Tolle für uns Nutzer:innen ist, dass wir dadurch sogar nach Frankreich verkaufen können. Aber all das bringt uns natürlich gar nichts, wenn wir unsere Sachen trotz Vinted-Rebranding nicht loswerden.

Psst: Du hast nichts zum Verkaufen auf Vinted? Dann kaufst du entweder sehr bedacht ein oder hängst zu sehr an alten Dinge. Vielleicht solltest du das Aufräumen mit Marie Kondo einmal ausprobieren.

27 Tipps für schnellere Vinted-Verkäufe

Wer die Mühe auf sich genommen hat und seine ganzen alten Anzeigen von KleiderKreisel auf Vinted importiert hat, ärgert sich umso mehr, wenn sie dort einfach einstauben. Allerdings muss das gar nicht unbedingt daran liegen, dass niemand die Teile haben will. Manchmal kann eine falsche Beschreibung oder ein unglückliches Foto schuld sein. Mit unseren Vinted-Tipps passiert dir das nicht mehr.

Psst: Den ganzen Artikel kannst du auch hier als Story sehen.

kleiderkresiel
Einen Artikel bei Vinted einzustellen kostet Zeit. Überlege vorher, ob es sich auch lohnt.

1. Lohnt sich das Einstellen auf Vinted?

Bevor du ein Kleidungsstück abfotografierst und online stellst, solltest du dich fragen, ob sich die Arbeit lohnt. Für wie viel Geld würdest du es einstellen, wie viel müsste der Käufer zahlen, lohnt sich das für ihn und suchen Leute nach diesem Teil?

Generell sind zum Beispiel Schuhe und alle großen Gegenstände, wie Jacken bei geringem Verkaufspreis nicht lohnenswert, denn der Käufer zahlt dann mehr für den Versand, als für das Produkt und würde es nicht kaufen. Hier wäre die einzig sinnvolle Option, es zum Tausch anzubieten oder die Kleiderspende.

Bei diesen Punkten lohnt sich der Verkauf meist NICHT:

  • Basic-Fashion von Primark, H&M oder C&A verkaufen sich schlecht, weil sie original schon extrem preiswert sind.
  • Große Gegenstände unter 10 € Verkaufswert. Würdest du Schuhe für 7 € kaufen, wenn noch mal 5 € Versand dazu kommt?
  • Defekte Kleidungsstücke, selbst wenn du sie noch tragen würdest. Die Chance, dass ein:e Bastler:in ihn findet, ist sehr gering.
  • Unterwäsche, denn nur wenige Menschen trauen sich privat Unterwäsche zu kaufen oder aber du ziehst damit Kund:innen an, die du nicht haben möchtest.
  • Benutze Kosmetik darf wegen neuer Hygienerichtlinien nicht mehr verkauft werden und wird deshalb von Vinted gelöscht. Dazu gehören auch „hygienische“ benutzte Kosmetika wie Parfum.
vinted tipps tragefoto vs hängefoto
Bei einem Tragefoto kann man besser die Passform erkennen. Credit: wmn

2. Mindestens ein Tragebild 

Lohnt sich der Verkauf, dann geht es an die Fotos. Bei Kleidung solltest du immer versuchen, ein Tragefoto einzustellen, denn den meistens Leuten fällt es schwer, sich den Schnitt genau vorzustellen, wenn es nur auf einem Bügel hängt.

Alternativ kannst du es natürlich auch einer Kleiderpuppe anziehen. Oder wenn dir die Teile nicht mehr passen, dann frag doch eine Freundin oder Schwester. Ihr könntet zum Beispiel einen Tag lang mal eine Fotosession für eure Klamotten auf Kleiderkreisel machen.

Insider-Tipp: Hast du coole Bilder von einem speziellen Anlass, zu dem du das Kleidungsstück getragen hast? Mega. Dann nimm das Foto. Je mehr Instagram-Flair das Bild hat, desto schneller verkaufst du es und desto besser der Preis.

vinted tipps pose vs langweilig
Ein normales Standbild ist okay, aber nimm es nicht als erstes Foto.

3. Pose!

Bitte stell dich nicht wie eine Salzsäule vor die Kamera, sondern versuche eine natürliche Pose oder eine in der die Klamotten sexy aussehen. Denn wenn du darin gut aussiehst, dann auch der/die Käufer:in. Ganz einfache Logik.

vinted tipps kombinieren
Wer Teile kombiniert, hat größere Chancen sie auch beide zu verkaufen. Besonders, wenn sie zusammen passen. Credit: wmn

4. Kombiniere deine Teile

Verkaufst du eine Hose, dann ziehe dazu ein passendes Shirt an aus deinem Katalog an. Damit sparst du dir nicht nur doppelte Fotos, sondern steigerst auch die Chancen, dass jemand beide Teile kauft. Schreibe dann in der Beschreibung der Hose, dass du das Shirt ebenfalls anbietest und umgekehrt.

Insider-Tipp: Das gilt besonders für Schmuck und Accessoires. Versuche sie mit anderen Teilen aus dem Katalog zu kombinieren. Hast du nichts Passendes, kannst du natürlich auch auf deinen richtigen Kleiderschrank zurückgreifen.

Mehr Vinted-Tipps gibt’s auf der nächsten Seite.