Kleiderkreisel Tipps
So verkaufst du deine alten Klamotten richtig. Unsere besten Tipps für Kleiderkreisel

So wirst du auf kleiderkreisel alles los: die 27 besten Tipps

Du hast erfolgreich ausgemistet, aber wohin mit den ungeliebten Klamotten? Kleiderkreisel ist die Lösung & mit unseren Tipps verkaufen sie sich im Nu!

Der Sommer hat begonnen und beim umsortieren im Kleiderschrank merkst du mal wieder, dass du locker 30 % der Klamotten nicht trägst. Zum Wegschmeißen sind sie aber auch zu schade? Dann ist Kleiderkreisel die Lösung und damit deine It-Pieces dort nicht einstauben statten wir dich mit den besten Verkaufs-Tipps für Kleiderkreisel aus.

Die besten Kleiderkreisel-Tipps zum Verkaufen

Kleiderkreisel ist ein Online-Flohmarkt für Kleidung und unbenutzte Kosmetika. Du kannst sie entweder verkaufen, oder aber mit anderen Mitgliedern tauschen. Bei einem Verkauf übernimmt der Käufer die Versandkosten, bei einem Tausch meist beide Tauschpartner

Im Vergleich zu richtigen Flohmärkten kannst du auf Kleiderkreisel noch faire Preise für deine ausrangierten Schätze bekommen. Allerdings kann man eine ganze Menge falsch machen und bei vielen Leuten bleiben Produkte dann über Jahre im Katalog. Damit das nicht passiert, gibt es hier die besten Geheimtipps für Kleiderkreisel.

Kleiderkreisel Tipps
Nicht immer lohnt sich ein Verkauf auf Kleiderkreisel. Kleinkram für wenige Cent wirst du nicht los.

1. Lohnt es sich?

Bevor du ein Kleidungsstück abfotografierst und online stellst, solltest du dich fragen, ob sich die Arbeit lohnt. Für wie viel Geld würdest du es einstellen, wie viel müsste der Käufer zahlen, lohnt sich das für ihn und suchen Leute nach diesem Teil?

Generell sind zum Beispiel Schuhe und alle großen Gegenstände, wie Jacken bei geringem Verkaufspreis nicht lohnenswert, denn der Käufer zahlt dann mehr für den Versand, als für das Produkt und würde es nicht kaufen. Hier wäre die einzig sinnvolle Option, es zum Tausch anzubieten.

Bei diesen Punkten lohnt sich der Verkauf meist nicht:

  • Basic-Fashion von Primark, H&M oder C&A verkaufen sich schlecht, weil sie original schon extrem preiswert sind.
  • Große Gegenstände unter 15 € Verkaufswert. Würdest du Schuhe für 7 € kaufen, wenn noch mal 5 € Versand dazu kommt?
  • Defekte Kleidungsstücke, selbst wenn du sie noch tragen würdest. Die Chance, dass ein Bastler findet, ist sehr gering.
KLeiderkreisel
Besonders Kleider und Röcke kommen auf der Stange nicht zur Geltung und der Schnitt fällt in sich zusammen.

2. Mindestens ein Tragebild 

Lohnt sich der Verkauf, dann geht es an die Fotos. Bei Kleidung solltest du immer versuchen, ein Tragefoto einzustellen, denn den meistens Leuten fällt es schwer, sich den Schnitt genau vorzustellen.

Alternativ kannst du es natürlich auch einer Kleiderpuppe anziehen. Wenn dir die Teile nicht mehr passen, dann frag doch eine Freundin oder Schwester. Ihr könntet zum Beispiel einen Tag lang mal eine Fotosession für eure Klamotten auf Kleiderkreisel machen.

Hast du coole Bilder von einem speziellen Anlass, zu dem du das Kleidungsstück getragen hast? Mega. Dann nimm das Foto. Je mehr Instagram-Flair das Bild hat, desto schneller verkaufst du es und desto besser der Preis.

Kleiderkreisel Tipps
Wirf dich in Pose und verkaufe deinen Artikel.

3. Pose!

Bitte stell dich nicht wie eine Salzsäule vor die Kamera, sondern versuche eine natürliche Pose oder eine in der die Klamotten sexy aussehen. Denn wenn du darin gut aussiehst, dann auch die Käuferin. Ganz einfache Logik.

Kleiderkreisel Tipps
Kombiniere deine Artikel miteinander.

4. Kombiniere deine Teile

Verkaufst du eine Hose, dann ziehe dazu ein passendes Shirt an aus deinem Katalog. Damit sparst du dir nicht nur doppelte Fotos, sondern steigerst auch die Chancen, dass jemand beide Teile kauft. Schreibe dann in der Beschreibung der Hose, dass du das Shirt ebenfalls anbietest und umgekehrt.

Gleiches gilt für Schmuck und Accessoires: Versuche sie mit anderen Teilen aus dem Katalog zu kombinieren. Hast du nichts Passendes, kannst du natürlich auch auf deinen richtigen Kleiderschrank zurückgreifen.

Kleidung aufhängen
Kleidung lieber aufhängen, als auf den Boden legen.

5. Lieber Fotos auf Bügeln als auf dem Boden

Wenn du keine Tragefotos machen kannst, weil du zum Beispiel die Klamotten von deinem Kumpel verkaufst, dann lege sie nicht lieblos auf den Boden. Erstens kann sich keiner so die Form richtig vorstellen, und zweitens haben Kleidungsstücke nichts auf dem Boden verloren. Das ist lieblos.

Zur Not kannst du sie immer noch auf deinem Bett ausbreiten, Kleiderbügel sind aber generell besser. Bei Kleidern und Röcken empfiehlt sich immer ein Tragefoto, allein schon wegen der Länge.

Schwarzes Kleid
Unterbelichtete Fotos lassen bei dunkler Kleidung Details verschwimmen.

6. Belichtung

Mache die Fotos entweder bei schönem Tageslicht oder in einer gut beleuchteten Ecke deines Zimmers. Auch der Garten ist keine schlechte Idee. Helle Bilder verkaufen sich besser als dunkle. Ist einfach so.

Gegen das Sonnenlicht zu fotografieren ist auch immer eine schlechte Idee, denn dunkle Details und Farben sacken dann meistens ab.

Kleiderkreisel Tipps
Filter verändern Farben. das kann zu unschönen Überraschungen führen.

7. Vorsicht mit Filtern

Diesen Tipp sollten sich alle Wannebee-Influencer zu Herzen nehmen. Ein leichter Filter, um einen Signature-Look für sein Profil zu bekommen ist vollkommen in Ordnung, aber so stark zu filtern, dass die Farben verfälschen, ist ein anderes Thema.

Vielleicht sucht der Käufer nach einem burgunderroten Kleid und ohne euren Filter ist es eigentlich Magenta. Das wäre für beide ziemlich ärgerlich.

Kleiderkreisel Tipps
Deine Artikel sollten nicht kaputt, dreckig oder verfallen sein.

8. Gepflegte Kleidung

Stelle sicher, dass die Kleidung beim Fotografieren nicht total verfusselt, angestaubt oder zerknittert ist. Im Laden ist das ein No-Go und online genauso.

Kleiderkreisel
Zeige Details und stelle nicht nur ein Komplettfoto rein.

9. Mache Fotos von Details

Hat das Kleid hübsche Rüschenärmel? Dann mach ein Detailbild davon, vielleicht sucht der Käufer genau danach. Alles was individuell ist, kann dein einzigartiges Verkaufsargument sein.

KLeiderkreisel Tipps
Versuche Mängel nicht zu verstecken, sondern zeige sie.

10. Verschweige keine Mängel

Ist bei dem Schal eine Masche offen? Dann solltest du auch von dieser kleinen Macke ein Bild machen. Zwar solltest du deine Kleidung möglichst attraktiv präsentieren, aber Ehrlichkeit ist wichtig, wenn du langfristig auf Kleiderkreisel erfolgreich sein möchtest.

Kleiderkreisel Tipps
Bei Kosmetik ist ein schönes Setting wichtig.

11. Fotos von Kosmetik

Kosmetik darf man auf Kleiderkreisel nur unbenutzt verkaufen, gemäß der Hygiene-Richtlinien. Bei den Bildern sollte das sichtbar sein. Am besten sollte der Originalton mit darauf sein, ansonsten kann es sein, dass der Algorithmus euer Produkt löscht.

Auch hier ist helle Beleuchtung am Besten und ein schönes Setting.

Kleiderkreisel Tipps
Bunte Akzente fallen auf.

12. Das erste Bild

Das erste Foto wird im Katalog angezeigt, deshalb sollte es auffallen und möglichst hübsch sein. Meistens ist es das Tragefoto. Allerdings kann auch ein Detailbild vorteilhaft sein, wenn trotzdem noch erkennbar ist, um was für ein Gegenstand es sich handelt.

Profi-Tipp: Wer ganz clever sein will, der kann um seine Bilder zum Beispiel einen Rahmen legen in einer auffälligen Farbe. Da sich die Fotomaße von Kleiderkreisel je nach Browser verändern macht ein 4:3-Rahmen im Bild Sinn. So sticht euer Teil garantiert heraus.

Kleiderkreisel Tipps
Versuche den Titel mit Suchwörtern zu versehen.

13. Titel

Vielleicht denkt ihr jetzt, dass der individuellste Titel triumphiert, aber das ist nicht so, denn die wenigsten sehen den Titel wirklich. Aber die Suchmaschine von Kleiderkreisel macht das schon. Deshalb solltet ihr möglichst genau beschreiben, um was es sich handelt und Schlagwörter benutzen.

Zum Beispiel ist "Winterstiefel Echtleder gefüttert" viel besser als "Süße, kuschelige Stiefel für die Winterzeit". Denn wer gibt kuschelig oder Winterzeit ein? Nüchtern gewinnt.

Kleiderkreisel Tipps
Versuche den Artikel möglichst genau zu Beschreiben.

14. Genaue Beschreibung

Und damit geht es auch in der Beschreibung weiter. Am sinnvollsten ist es natürlich, den Artikel erst einmal möglichst genau zu beschreiben neben den Filtern von Farbe, Größe und Zustand. Zum Beispiel sollten Details wie Rüschen oder Pailletten-Einsätze im Text stehen.

Auch Stoffe & Materialien werden für viele Nutzer immer wichtiger, deshalb solltest du diese bestenfalls im Text erwähnen, oder zumindest ein Foto des Wäscheetiketts hochladen.

Kleiderkreisel Tipps
Hashtags werden gern für Suchen benutzt und bringen Leute auf deine Artikel.

15. Keywords & Hashtags nutzen

Ist die Beschreibung fertig, solltest du überlegen, was Leute eingeben könnten, wenn sie genau dein Teil suchen. Die entsprechenden Begriffe kannst du als Hashtag, im Text oder auch nur als Wortgruppe anhängen.

Zum Beispiel könnten Käufer bei einem Pailletten-Shirt nach folgenden Dingen suchen: Pailletten, goldene Pailletten, Pailletten Top, Pailletten T-Shirt, Pailletten Oberteil, Silvester Outfit, Silvester, Weihnachten, Weihnachts Outfit, Party Top, Party Outfit, Festival, Festival Top ...

Kleiderkreisel Tipps
Wenn du unverhältnismäßige Preise verlangst, wirst du deine Artikel nicht verkaufen.

16. Faire Preise

Kommen wir jetzt zu den harten Facts. Wer auf Kleiderkreisel unterwegs ist, der weiß, dass es extreme Unterschiede in den Preisen geben kann. Besonders Social-Media-Affine und Shoppingsüchtige, scheinen ihre Klamotten für Wucherpreise loszuwerden.

Für diese Teile kannst du mehr verlangen:

  • Sonderkollektionen (auch, wenn es nur von H&M ist)
  • Schmuck in gutem Zustand (teilweise geht dieser zum Orginalpreis weg)
  • Markenschuhe oder -taschen
  • Ausgefallene Teile mit wilden Mustern, Perlen, Pailletten oder Spitze
  • Vintage-Kleidung (wenn hochwertig)
  • Marken aus Übersee, die es hier nicht gibt (Victoria's Secret zum Beispiel)

Für alle anderen Teile solltest du dich an der Konkurrenz orientieren und am Zustand.

Kleiderkreisel Tipps
Achte auf das Timing deiner Artikel. Wintersachen im Frühling machen keinen Sinn, genauso wie Bikinis im November.

17. Saisonal denken

Das Dirndl direkt nach dem Oktoberfest einzustellen, ist nicht so smart. Warte lieber, bis die Leute ihren Sommer planen und sich auf die Suche nach einem Dirndl begeben, also frühestens im Frühling solltest du den Artikel einstellen. Dann kannst du auch mehr Geld dafür bekommen.

Kleiderkreisel Tipps
Likes kannst du durch Preisänderungen noch einmal ins Gedächtnis der Liker rufen.

18. Favoriten in Verkäufe umwandeln

Ganz viele Leute favorisieren deine Artikel, aber keiner kauft sie? Dann ist unser Kleiderkreisel-Tipp einfach etwas am Preis zu verändern. Gehe zum Beispiel einfach 50 Cent nach unten. Dann bekommen die Leute eine Nachricht, dass er reduziert worde und klicken noch einmal darauf.

Kleiderkreisel Tipps
Mengenrabatte sind toll, um mehrere Artikel an eine Kreislerin zu verkaufen.

19. Pakete anbieten

Wenn du viele Teile anbietest, dann solltest du die Paketfunktion von Kleiderkreisel nutzen. Damit bietest du Rabatte an, wenn jemand mehr als ein Teil kauft. Das lohnt sich besonders, denn du sparst du unnötige Gänge zur Post und Verpackungsmaterial.

Kleiderkreisel Tipps
Sammle erste Bewertungen bevor du teure Artikel anbietest.

20. Positive Bewertungen sammeln

Wenn du neu bei Kleiderkreisel bist, solltest du erst einmal mit Artikel bis 10 € anfangen, um Bewertungen zu sammeln. Deine teuren Teile solltest du lieber im Schrank lassen und warten bis zu mindestens zehn positive Bewertungen hast.

Vorher wird die Hemmschwelle zu groß sein für Käufer und du bleibst auf deinen guten Teilen sitzen.

Kleiderkreisel Tipps
Stelle nicht alle Artikel auf einmal online, dann sind die Chancen größer, dass sie bei Leuten mehrfach im Feed auftauchen.

21. Lieber regelmäßig einstellen

Wer immer wieder Nachschub bekommt und regelmäßig Artikel hochlädtst, der sollte sich angewöhnen lieber nur vier Teile pro Tag hochzuladen, anstatt einen ganzen Haufen. Die Chancen sind so höher, dass sie im Feed anderer Nutzer angezeigt werden.

Kleiderkreisel Tipps
Versuche Fragen direkt zu beantworten. Oft fragen Interessenten mehrere Leute an und nehmen dann das erste, was ihnen zugesagt wird.

22. Antworte so schnell wie möglich

Dieser Tipps ist eigentlich selbsterklärend, denn andere Nutzer können sehen, wie oft du online bist und fragen Profile mit längerer Abwesenheit oft gar nicht an. Außerdem fragen auch Käufer meistens mehrere Verkäufer an, wenn sie ein bestimmtes Teil suchen.

Das gilt auch bei Kommentaren, denn das zeigt anderen Interessierten, dass du echt bist und das Teil noch zu haben ist.

Kleiderkreisel Tipps
Schreibe einen netten Profiltext und schreibe auch gern etwas zu deinen Konditionen.

23. Dein Profil

Gestalte dein Profil sympathisch und nimm dir Zeit für einen netten Text. Die Leute wollen wissen, wer die Sachen vorher getragen habt. Wenn ihr raucht, oder Tiere habt, dann sollte das in euer Profil, genauso wie eure Konditionen (, ob ihr zum Beispiel Artikel zurücknehmt etc.).

Kleiderkreisel Tipps
Hast du ein ganz besonders Teil, sucht jemand vielleicht genau das über das Kleiderkreisel Forum.

24. Nutze die Gruppen

Es gibt auf Kleiderkreisel ein Forum. In einigen Gruppen dort geht es nur darum, bestimmte Teile zu verkaufen, zu kaufen oder zu empfehlen. Wenn ihr ein teures It-Piece habt, dann schaut mal, ob es vielleicht jemand im Forum sucht.

Kleiderkreisel Tipps
PayPal ist toll, damit Sachen schnell losgeschickt werden können. Leute kaufen gern auf den letzten Drücker.

25. Nutze PayPal

Es geht schneller und Leute, die spontan ein Faschingskostüm brauchen, werden bei euch kaufen, weil ihr direkt versenden könnt.

Kleiderkreisel Tipps
Verpacke deine Artikeln in Tüten oder recycle andere Sendungskartons.

26. Smart verpacken

Oft wird vergessen, dass die Verpackung ja auch etwas kostet. Deshalb solltest du recyceln, was das Zeug hält. Für einfach Kleidungsstücke, kannst du à la H&M einfach eine Plastiktüte wiederverwenden und dicht zukleben.

Auch beim Porto solltest du immer die preiswerteste Variante anbieten, dadurch sind die Chancen größer, dass Leute die Artikel auch kaufen. Leichte oder große Pakete sind über DHL am preiswertesten, kleinere oder besonders schwere Pakete lieber bei DPD oder Hermès versenden.

Kleiderkreisel Tipps
Das sind die No-Go's auf Kleiderkreisel.

27. No-Gos

Theoretisch bist zu zwar auf der Plattform anonym und kannst immer wieder neue Profile erstellen, aber das heißt auch, immer wieder bei Null zu starten, was die Bewertungen angeht. Damit das nicht passiert, solltest du diese Dinge vermeiden:

  • Beschreibungen aus 3 Wörtern
  • Fleckige Kleidung, inbesondere Schweißflecken
  • getragene Unterwäsche und Bademode
  • Fotos in Unterwäsche (du weißt nie, wer sich da rumtreibt)
  • Kontaktdaten ins Profil schreiben
  • Lügen bei den Marken
  • Angebote oder Beschreibungen nach dem Verlauf ändern
  • Rechtschreibfehler in der Bezeichnung (findet die Suchmaschine dann halt nicht)
  • Stangenklamotten als Vintage einstellen
  • Hipster oder Blogger Hashtags, wenn es aus Omas Kleiderschrank kommt

Fazit: Jetzt bist du Kleiderkreisel-Profi

Wir hoffen, unser Guide hat dir geholfen und kannst mit unseren Kleiderkreisel-Tipps endlich den lang ersehnten Frühlingsputz durchführen. Natürlich gelten die Tipps auch für Shpock oder ebay. Hilfe beim Aussortieren deiner Klamotten gibt dir Kon-Mari Methode von Marie Kondo oder die neue FlyLady-Methode.

Wenn du deine Teile trotzdem nicht verkauft bekommst, dann versuche doch, mit deinen Freunden eine Kleidertauschparty zu organisieren. Vielleicht kannst du deine gebrauchte Kleidung ja auch für ein DIY-Faschings-Kostüm verwenden?


Lifestyle