Es gab schon immer mal verschiedene Trends, egal, ob das sogenannte Arschgeweih oder das berühmte Motiv eines Ankers oder das Unendlichkeitszeichen. Natürlich sind diese Trends auch wandelbar und im Laufe der Jahre überholt wurden. Daher gibt es heutzutage einige Tattoos für Frauen, die wirklich niemand mehr trägt.

Diese Tattoos will keiner mehr sehen

Es ist sicherlich nicht leicht, sich ein Motiv für ein Tattoo zu überlegen, dennoch sollte man mittlerweile von manchen Motiven eher absehen, da sie nicht mehr so zeitgemäß sind.

1. Mandalas

Mandala-Tattoos haben meist eine religiöse Bedeutung und stehen als ein Symbol des Buddhismus oder Hinduismus. Der Fokus liegt vorwiegend in der Mitte des Tattoos. Jedoch sind sie überwiegend sehr großflächig gestochen und dick aufgetragen, also sehr widersprüchlich zu all den Fine-Line-Tattoos, die gerade völlig am Abheben sind. Eine beliebte Stelle dafür war, besonders bei Frauen, der Oberschenkel, Unterarm oder Rücken.

Frau Tattoo
Mandala Tattoos sind auch eher nicht mehr im Trend. Foto: Pexels / Ravena Lages via Canva

2. Traumfänger Tattoos

Fast jeder kennt wahrscheinlich das Motiv eines Traumfängers. Natürlich ist so ein Traumfänger eigentlich etwas Gutes, denn schließlich dient er dazu, negative Energien abzuwehren und böse Träume zu verhindern. Dennoch sieht er besser über deinem Bett aus, anstatt auf deiner Haut.

Auch wenn einige versucht haben, das Traumfänger-Motiv noch individueller zu gestalten, indem sie in die Mitte noch ein Tier oder Blumen tätowieren lassen, sollte man von diesem Motiv lieber ganz die Finger lassen. Schließlich ist die Zeit, in der dieses Motiv aktuell war, schon längst vorbei.

Frau Tattoo
Traumfänger machen sich besser über deinem Bett, anstatt auf deiner Haut. Foto: Getty Images Signature / DRagovanish via Canva

3. Sprüche-Tattoos für Frauen

Natürlich, gibt es manchmal Sprüche, die man sich vielleicht hinter die Ohren schreiben sollte – nur halt nicht wortwörtlich. Rahme sie dir lieber ein und hänge sie irgendwo auf. Klar, ist es schön, wenn man jeden Tag an „live, love, laugh“ erinnert wird. Dennoch sind solche Sprüche als Tattoos einfach nicht mehr modern, da sie mittlerweile absolut Basic sind.

Frau Tattoo
Auch Sprüche sind nicht mehr ganz so modern. Foto: Getty Images / MichaelSvobado

Suche dir dein Motiv vorher gut aus

Es kann sehr schwierig sein, ein passendes Motiv für ein Tattoo zu finden. Du solltest dir davor aber zu 100 Prozent sicher sein, mit deinem Motiv, da es schließlich für den Rest deines Lebens auf deiner Haut bleiben wird. Lass dir also lieber noch ein bisschen mehr Zeit, um dich am Ende für das Richtige zu entscheiden.

Falls du noch mehr zum Thema Tattoos wissen möchtest, dann schau gern hier vorbei: