Turnschuhe und Sneakers passen einfach zu jedem Outfit. Vor allem in den Sommerurlauben, wo man in den meisten Fällen auch noch viel zu laufen hat, sind sie praktisch, bequem und sehen schick aus – wenn da nicht das Hitze- und Schweißproblem wäre. Denn so schön Turnschuhe im Sommer auch sind, umso wärmer wird unseren Füßen darin. Besonders bei neuen Sneakern besteht dann die Gefahr, sich Blasen an den Füßen zu reiben. In diesem Artikel erfährst du, wie du Schweißfüße verhindern kannst und deinen Füßen im Sommer eine Abkühlung gönnst.

So kannst du deine Füße im Sommer allgemein kühlen

Egal, ob Turnschuhe oder Birkenstock-Sandale: Im Sommer brennen bei vielen die Füße, was auch mit dem „falschen“ Schuhwerk zusammenhängt. Wenn man dann allerdings endlich zu Hause ist und den Füßen ihre Freiheit zurückgeben kann, gibt es einige Tipps, die dir helfen können, deine Füße herunterzukühlen:

  • Wasche deine Füße mit kaltem oder lauwarmem Wasser.
  • Gönne deinen Füßen ein erfrischendes Fußbad mit ätherischen Ölen oder Salzkristallen.
  • Lege deine Beine und Füße hoch, damit Schwellungen abklingen können.
  • Benutze Wadenwickel für eine schnelle Abkühlung.
  • Lege dir ein Eisgel zu.
Fußbad
Wenn deine Füße mal eine Auszeit von den Turnschuhen brauchen, kann ein Fußbad helfen. Foto: Westend61 / getty images

Sneakers im Sommer: So bleiben die Füße trotzdem angenehm kühl

Wenn du Turnschuhe anhast und unterwegs bist, kannst du schlecht Wadenwickel auflegen oder deinen Füßen ein Fußbad gönnen. Doch auf dem Markt gibt es mittlerweile schon mehrere Sachen, die dir helfen können, deine Füße trotzdem auf einer angenehmen Temperatur zu halten.

Dazu zählen Schuhe mit einem Kräuterfußbett oder einer passenden Einlage in diese Richtung. Genauso wie bei einem Fußbad kann dir diese spezielle Einlage dabei helfen, deine Füße aufgrund von ätherischen Öle und eingearbeiteten Kräutern kühl zu halten. Es gibt sogar schon sogenannte Kühlsocken, die deinen Füßen an heißen Tagen auch Erleichterung verschaffen können!

Hier findest du die Lieblingsprodukte aus unserer Redaktion:

So wirst du Stinkefüße schnell los

Schweißfüße können ziemlich unangenehm sein, besonders an heißen Tagen. Mit ein paar Tricks kannst du diese ganz schnell loswerden:

  1. Es empfiehlt sich beispielsweise Einlegesohlen in deinen Schuhen zu verwenden, die den Schweiß aufsaugen. Am besten sind für heiße Tage welche aus Leder oder Zedernholz und ganz wichtig ist auch, diese regelmäßig zu wechseln.
  2. Auch der Stoff, aus dem dein Schuh besteht, spielt eine wichtige Rolle. Denn dieser solle im Sommer sehr luftdurchlässig sein, wie beispielsweise ein Turnschuh mit Netzeinsätzen.
  3. Dusche deine Füße regelmäßig ab und verwende im Anschluss eine Fußcreme, ein Fußgel oder beizeiten auch ein Fußdeodorant.
frau schuhe weiß
Auch im Sommer kannst du Turnschuhe tragen. Foto: Getty Images / Tocarciuc Dumitru via Canva

Heiße Füße in Sneakers? Mit den richtigen Gadgets kein Thema

Wie du siehst, gibt es also auf dem Markt schon einige Dinge, die deine Füße auch in Turnschuhen und Sneakers cool und frisch halten können. Schweißfüße und brennende Sohlen gehören damit der Vergangenheit an und der Sommertag wird vielleicht mit den hohen Temperaturen nicht mehr ganz so unerträglich.

Noch mehr Lifehacks findest du hier:

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.