Fashion

Das sind die aufregendsten Eco Fashion-Anbieter aus Deutschland!

Eco Fashion ist schon lange nicht mehr angestaubt & langweilig, sondern modern & trendy. Wir zeigen euch Modemarken, die fair & bezahlbar sind.

vier Frauen in identischen Kleidern in einer jeweils anderen Farbe stehen vor dem blauen Himmel
Eco Fashion Labels zeigen moderne Looks für starke Frauen. (Credit: Úrsula Madariaga from Pexels)

“Change.Fashion.Forever” – das ist die Vision der Neonyt 2020, der Nachhaltigkeitsmesse in Berlin. Die Neoyt ist eine globaler Treffpunkt für Mode, Nachhaltigkeit und Innovation. Alle sechs Monate zeigt sie, dass Mode fair und umwelttauglich hergestellt werden kann und trotzdem massentauglich ist. Sie ist nur eines von vielen Beispiele dafür, dass Eco Fashion sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt hat.

Zugegeben: Nachhaltige Labels sind mitunter teurer als Fast Fasion-Labels wie ASOS, H&M, Zara und Primark. Dafür investierst du in fair produzierte Kleidung statt billige Wegwerfkleidung, ganz im Sinne von Slow Fashion. 

7 trendige Eco Fashion Labels für jedes Budget

Diese Modemarken aus Deutschland produzieren nachhaltig und sind dennoch erschwinglich. Viel Freude beim Stöbern!

1. Greenality 

Greenality steht für faire, ökologische und vegane Mode. Die Marke legt Wert darauf, dass die Kleidung ökologisch produziert wird. Dafür werden nachhaltige Materialien wie Baumwolle genutzt und nach Global Organic Textile Standard (GOTS) umweltfreundlich weiterverarbeitet. Außerdem achtet das Eco Fashion Label auf soziale Arbeitsbedingungen wie existenzsichernde Gehälter, Arbeitsschutz und Arbeiterrechte an den Produktionsorten. Obendrauf finanziert Greenality für jedes verkaufte Teil eine Schulstunde in Bangladesh.

Das Unternehmen bietet eine große Auswahl und fällt durch seine lässigen Stücke auf, die bunt sind und so gar nicht nach Öko aussehen. Greenality bietet dabei nicht nur bekannte Eco Labels wie Skunkfunk und pinqponq an, sondern auch eigene Designs. Neben Kleidung gibt es bei der Greenality-Kollektion auch Accessoires wie Mützen, Schals und Taschen. Außerdem kannst du dich über 10% Studentenrabatt freuen.

junge Frau mit Afro-Locken und modischer Kleidung vor einem Gebäude
recolution steht für urbane Kleidung mit grünem Gewissen. (Copyright: recolution)

2 . recolution

recolution produziert seit 2010 faire und urbane Streetwear. Das Label verwendet nachhaltige Materialien wie GOTS zertifizierte Baumwolle, Leinen, Lyocell und demnächst auch Eco Vero (aus Holz produzierte Viskosefasern) und recyceltes Polyester. Dabei achtet das Hamburger Label auf umweltfreundliche und soziale Standards bei jedem einzelnen Produktionsschritt. 

Der Nachhaltigkeitsgedanke findet sich zusätzlich auch in witzigen Shirts mit Drucken wie "go vegan" und "fuck plastic". Besonders vorteilhaft für Studenten und FSJler: Mit einem Nachweis bekommst du dauerhaft 10% Rabatt auf das gesamte Eco Fashion-Sortiment.

3. ThokkThokk

Die nachhaltige Modemarke ThokkThokk stellt Kleidung unter fairen Bedingungen mit GOTS-zertifzierter Baumwolle, Tencel, recycelte Kunststoffe und Kapok (Pflanzendaunen) her. Das Ergebnis sind minimalistische Grafikdesigns und lässige Basics für jeden Tag.

4. Glore

Bei Glore gibt es auch unterschiedliche nachhaltige Modemarken zu kaufen. Die Marken werden ebenfalls nach dem GOTS-Siegel ausgewählt. Andere Siegel wie die Fair Wear Foundation und Fairtrade sichern zusätzlich die nachhaltigen Standards mit ethischem Anspruch.

Glore bietet von Schmuck über Kleidung bis hin zur Yoga-Ausstattung einfach alles. Der Eco Fashion-Anbieter besticht vor allem durch den gelungenen Mix aus bekannten, internationalen Labels und kleineren, lokalen Labels. Kreative Jungdesigner bekommen bei Glore ebenfalls eine Plattform.

lachende braunhaarige Frau mit weißen T-Shirt auf dem Bürgersteig vor einem Geschäft
Mit Ecken und Kanten-Gründerin Jessica Könnecke mit dem Signature-Shirt des Unternehmens. (Copyright: Julia Stiller)

5. Mit Ecken und Kanten

Auch bei nachhaltigen Modemarken kommen regelmäßig bestimmte Kleidungsstücke nicht in den Handel, weil sie dem Verkaufsstandard nicht erfüllen und sich laut dem Gesetzgeber nicht im Handelskreislauf befinden dürfen. Dies können aber Kleinigkeiten wie geknickte Packungen oder ein loser Faden sein. 

Mit Ecken und Kanten gibt den Produkten eine zweite Chance und stellt sie 40-50% günstiger zur Verfügung. Zu den Marken gehören auch bekannte Eco Fashion Labels wie Mud Jeans, erlich Textil und Lovjoi sowie Naturkosmetik und grüne Lifestyle-Produkte.

Frau mit Afrolocken und weißem Pullover sowie Shorts
Avocadostore bietet 4.000 Marken rund um Eco Fashion und Green Lifestyle an.

6. Avocadostore

Avocadostore ist eines der bekanntesten Eco Fashion Anbieter Deutschlands. Von Yoga-Shirts über Ökojeans bis hin zum Abendkleid mit Highheels –das Unternehmen bietet eine riesige Auswahl an Kleidung. Aber auch Haushaltsgegenstände, Möbel, Technik- und Büroprodukten haben ihren Platz im Online-Store. Für fast jeden konventionellen Alltagsgegenstand gibt es eine nachhaltige Alternative. 

Wenn du deinen Studentenstatus über Unidays bestätigst, bekommst du du 10% Studentenrabatt, wenn du deinen Status über Unidays bestätigst. Das Beste: Avocadostore versendet ihre nachhaltigen Produkte klimaneutral.

junge Frau mit braunen und beiger Strickjacke, weißem Shirt und blauer Jeans
Nachhaltige Materialien und zeitloses Design machen Armedangels zum Inbegriff von Slow Fashion (Copyright: Armedangels)

7. Armedangels

Nachhaltig, schick und erschwinglich – schon seit 2007 zeigt das Label Fast Fashion-Anbietern, dass es auch anders geht. Verschiedene Siegel wie Fairtrade, GOTS und die Fair Wear Foundation belegen die fairen und umweltfreundlichen Bedingungen in den Produktionsländern Portugal, Türkei und China. Mit vier jährlichen Kollektionen und über 90 Mitarbeitern ist das Unternehmen einer der größten Eco Fashion-Anbieter Deutschlands.

Vom Stil her sind die Stücke eher minimalistisch einzuordnen, da viele Stücke einfarbig oder zurückhaltend bedruckt sind. Dadurch sind sie aber besonders gut untereinander kombinierbar und keinen kurzfristigen Trends unterworfen. Mehr Slow Fashion geht nicht.

Eco Fashion ist zeitgemäß und bezahlbar

Faire Mode hat in den letzten Jahren eine große Verwandlung durchgemacht und sind mittlerweile massentauglich geworden. Auch Modeveranstaltungen wie die Berlin Fashion Week 2020 inkludieren den Nachhaltigkeitsgedanken in ihr Konzept. 

Um Eco Fashion unter allen großen Modemarken zu erkennen, helfen zuverlässige Siegel wie Fairtrade, GOTS und die Fair Wear Foundation. Damit unterstützt du faire Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern und umweltfreundliche Herstellungsbedingungen.