Ein Trend der sich schon seit Anfang des Jahres wacker hält: Dopamine Dressing! Kein Wunder, denn mit einer kleinen Prise Back to the 90s liegst du aktuell absolut im Trend. Auch im Sommer trenden bunte Farben am meisten. Hier erfährst du, wie du Dopamine Dressing am besten umsetzt! 

Dopamine Dressing: Was ist das eigentlich?  

Laut dem National Institute on Drug Abuse ist Dopamin ein chemischer Botenstoff im Gehirn, der Verhaltensweisen verstärkt, bei denen man sich gut fühlt. Deshalb wird es oft als „Wohlfühlhormon“ bezeichnet – es wird ausgeschüttet, wenn Sie etwas tun, das Ihnen Spaß macht, und vermittelt Ihnen ein Gefühl der Freude, so die Cleveland Clinic. Die Forschung zeigt, dass Aktivitäten wie Meditieren, das Streicheln eines Hundes und das Hören des Lieblingssongs Dopamin freisetzen können. 

Der Gedanke, der hinter dem Dopamin-Dressing steht, ist, dass das Tragen von Kleidung, die Sie lieben, Ihre Stimmung hebt. Es gibt zwar keine Studien, die belegen, dass jeder Mensch Dopamin freisetzt, wenn er eine bestimmte Art von Kleidung trägt, aber Expert:innen sind der Meinung, dass an diesem Trend etwas dran ist. 

Frau mit Halstuch
Auch diesen Sommer wird es bunt. Foto: Pexels / Michelle Leman

Diese 3 Teile brauchst du in deinem Kleiderschrank, um den Trend zu kreieren 

Wenn du auf Instagram nach dem Hashtag #DopamineDressing suchst, wirst du au kräftige Farben und Muster stoßen. So begeistern uns vor allem knallige Strickwaren, ausgefallenen Hemden, Partyhosen und leuchtenden Jacken und Mäntel. Das kann für manche ein guter Anfang sein, mit dem Trend zu starten. Der Schlüssel ist, Dinge zu tragen, mit denen du dich toll fühlst – einschließlich neutraler Basics! Und das Beste: Du musst dafür nicht mal viel Geld ausgeben. 

1. Farben die begeistern: Pullover  

Jede von uns hat ein paar Farben, die sie begeistern. Dabei gibt es laut Expert:innen einige Farben, die unser Herz besonders hochschlagen lassen. Die Farbe Baker-Miller Pink zum Beispiel, die einen Bubblegum-Ton hat, kann eine beruhigende Wirkung haben. Versuche es auch mit Orangetönen, die Untersuchungen zufolge anregend und verspielt wirken. Für eine fröhliche Ausstrahlung solltest du Gelb wählen, das mit Wärme und Fröhlichkeit assoziiert wird. Diese Farben in Form eines leichten Pullovers lassen unsere Laune steigen, selbst, wenn es mal frisch wird. 

2. Je mehr Muster, desto besser: Blazer  

Du trägst am liebsten dein altes abgetragenes Schlaf-Shirt? Das hat einen Grund! Die Wirkung der Textur von Kleidung kann ein bestimmtes Gefühl hervorrufen. So können weiche Stoffe wie Flanell dich laut Expert:innen in eine gemütliche Stimmung versetzen, während Seide ein sinnliches Gefühl vermittelt. Probiere Kleidung aus verschiedenen Materialien aus und achte darauf, wie du dich darin fühlst.  

Auch die optische und akustische Wirkung von Materialien kann sich nachweislich auf die Stimmung auswirken. Untersuchungen haben beispielsweise ergeben, dass Satin optisch eine edle Ausstrahlung hat. Im Gegensatz dazu wirken blickdichte Stoffe eher sportlich. Kleidung, die ein leises Rascheln verursacht, kann einem das Gefühl von Eleganz vermitteln. 

Wenn es also mal etwas klassischer werden soll, eignet sich ein bunter Blazer perfekt. Auch Anzüge in bunten Farben sind dieses Jahr so richtig angesagt. 

Frauen in Blazern
Bunte Blazer sind gerade so richtig in. Foto: Pexels / cottonbro

3. Zeig deine Persönlichkeit: Mit einer Handtasche 

Untersuchungen zeigen, dass es zwei große Komponenten bei der Kleidung gibt: Einmal den Wunsch, in eine soziale Gruppe zu passen und das Bedürfnis, als Individuum anerkannt zu werden. Wenn du zum Beispiel eine Uniform oder einen Anzug bei der Arbeit trägst, musst du diese beiden Faktoren unter Umständen miteinander in Einklang bringen. Ein Outfit, das nichts über deine Persönlichkeit aussagt, kann keine starken positiven Emotionen hervorrufen, aber du kannst es ganz nach dem Motto Dopamine Dressing mit Accessoires aufpeppen, zum Beispiel mit einer bunten Handtasche. 

Dopamine Dressing: Je bunter, desto besser  

Die Message des Dopamine Dressings ist vor allem eine: Wir sollen uns wohlfühlen. Such dir demnach vor allem Kleidung in Farben heraus, in denen du dich wohlfühlst. Auch das Material ist wichtig. Nice to know: Auch bei deinem Schuhwerk kannst du auf bunte Farbakzente setzen. Denn die gehören genauso zum Outfit, wie der Rest! 

Weiterlesen:

Müllbeutel für 1.700 Euro: Was will uns Balenciaga mit dieser Tasche sagen?
Das gewagte Sommerkleid 2022: So solltest du es tragen
Jeans im Sommer: So solltest du sie in der Hitze nicht kombinieren
Cinderella Shoes: So solltest du den Trend auf keinen Fall kombinieren