Besonders in der kalten Jahreszeit braucht es Strumpfhosen, die uns ein wenig warmhalten. Schließlich wollen wir nicht auf unsere Kleider oder Röcke verzichten. Hinzukommt, dass sie auch noch ein wenig schön und stylish aussehen sollen, immerhin sollen sie unser Outfit ja nicht abwerten. Egal, ob mit oder ohne Muster, wir zeigen dir, welche Strumpfhosentrends man dieses Jahr nicht mehr trägt und was die Alternative ist.

Diese Strumpfhose trägt heute niemand mehr

Wahrscheinlich kennst auch du noch die Strumpfhosen mit Streifen, die der von Biene Maja sehr nahekommen. Auch wenn wir diese als Kind vielleicht ganz toll gefunden hätten, lassen wir lieber die Finger davon. Gleiches gilt für Strumpfhosen, die komplett einem sehr auffälligen Muster unterliegen. Dieses Jahr setzen wir lieber auf dezente Muster.

Auch Strumpfhosen in sehr knalligen Farben wie Pink trägt auf der Straße niemand mehr. Vielleicht kannst du sie noch zu einem Faschingskostüm kombinieren, doch im Alltag tragen wir lieber schlichte oder dunkle Töne.

Knallige Strumpfhosen trägt heute niemand mehr. Foto: Pexels via Canva

1. Alternative: Strumpfhose mit Logo-Muster

Besonders auf Social-Media sieht man immer wieder Strumpfhosen von Gucci oder Fendi mit deren Logo als Muster. Der Vorteil an diesem Strumpfhosentrend ist, dass sich damit sogar ein klassisches Basic-Outfit aufwerten lässt. Alternativ kann man auch zu einem quadratischen Muster greifen.

Auch Strumpfhosen mit Logo-Muster lassen sich gut kombinieren. Foto: Getty Images / Cristian Vierig

2. Alternative: Braune Strumpfhose

Wahrscheinlich besitzt auch du bereits eine schwarze Strumpfhose, doch wie wäre es diesen Herbst mal mit einer braunen Strumpfhose? Diese lässt besonders bei hellen Outfits die Übergänge wesentlich softer wirken. Denn bei schwarzen Strumpfhosen kann es schnell passieren, dass der Kontrast zu hart ist. Dieser Strumpfhosentrend lässt sich genauso einfach stylen wie eine Strumpfhose in Schwarz. Wichtig ist nur, dass du nicht auf einen zu hohen DEN setzt.

Auch Influencerin Xenia Adonts setzt bereits auf braune Strupfhosen.

3. Alternative: Strumpfhose mit Polka Dots

Eine klassische Strumpfhose ist dir zu langweilig? Dann probiere doch mal den Strumpfhosen Trend mit Polka Dots aus. Egal, ob mit Sneakern, Boots oder High Heels, die Strumpfhose mit Punkten sorgt für echte Blickfänge. Je nachdem, wie schlicht ihr euer gesamtes Outfit haltet, könnt ihr auch zu einer Strumpfhose mit größeren oder kleineren Punkten greifen.

Auch Strumpfhosen mit Punkten tragen wir dieses Jahr wieder. Foto: Getty Images / Edward Berthelot / Daniel Zuchnik

Strumpfhosentrends: So findest du die passende Strumpfhose

Mit den verschiedenen Trends lassen sich mehrere Outfits kombinieren. Egal, welcher Strumpfhosentrend, bei dem Kauf einer Strumpfhose solltest du immer darauf achten, dass sie nicht zu blickdicht ist, aber eben auch nicht zu dünn. Daher solltest du unbedingt auf die DEN-Zahl achten, je kleiner die Zahl, desto transparenter ist auch die Strumpfhose. Meistens ist die optimale Zahl 40DEN.