Veröffentlicht inDIY & Living

Wie alt wurde die älteste Katze & welche Lebenserwartung haben Katzen normalerweise?

Hast du dich schon einmal gefragt, wie alt die älteste Katze der Welt wurde? Wir haben uns auf die Suche nach der Antwort gemacht und wissen, wie alt Katzen normalerweise werden.

Frau mit Hut und Katze
Weißt du, wie alt die älteste Katze wurde? Wir haben die Antwort. Foto: IMAGO Images / Addictive Stock

Viele Menschen lieben ihre Katze abgöttisch und wollen am liebsten, dass sie für immer lebt oder zumindest so lange, wie sie als Besitzer:innen selbst auf der Erde weilen dürfen. Allerdings ist das in den meisten Fällen Wunschdenken. Trotzdem gibt es Katzen, die viel älter werden als ihre eigene Lebenserwartung. Wir haben uns schlaugemacht und beantworten in diesem Artikel die Frage „Wie alt wurde die älteste Katze?“ und die Frage nach der eigentlichen Lebenserwartung des Stubentigers.

Wie alt werden Katzen im Durchschnitt?

Im Allgemeinen werden Katzen wesentlich älter als Hunde. Während einige Hunderassen nur bis zu acht Jahre alt werden, wird eine ’normale‘ Katze zwischen 14 und 16 Jahre, Rassekatzen etwa zwischen zehn und 13 Jahre alt. Da die Größen- und Rassenunterschiede nicht so extrem sind wie bei Hunden, kann davon ausgegangen werden, dass jede Katze also zwischen zehn und 16 Jahre alt wird.

Bei dieser Altersangabe ist es auch egal, ob die Katze eine Drinnen- oder Draußen-Katze ist. Bei Hauskatzen kommt es allerdings seltener zu Verkehrsunfällen oder zu einer Gefahr durch die Umwelteinflüsse oder andere Umstände in der Außenwelt. Allerdings leiden Hauskatzen, die nur drinnen leben, oftmals an Stress und Fettleibigkeit. Diese beiden ‚Arten‘ von Stubentigern nehmen sich also hinsichtlich des Alters nichts.

Katze auf einer Mauer
Bei der Lebenserwartung ist es relativ egal, ob deine Katze eher eine Drinnen- oder Draußen-Katze ist. Foto: IMAGO Images / Addictive Stock

Wie alt war die älteste Katze?

Die älteste Katze der Welt ist allerdings mehr als doppelt so alt geworden, wie ihre normale Lebenserwartung gewesen wäre. Ihr Name war Creme Puff und sie wurde am 03. August 1967 in Texas geboren. Verstorben ist sie mit stolzen 38 Jahren am 06. August 2005.

Besitzer von Creme Puff war Jake Perry – der übrigens auch der Besitzer von Grandpa war, dem vorigen Rekordhalter für die älteste Katze der Welt. Grandpa verstarb nach 34 Jahren und ist damit nur vier Jahre jünger als Creme Puff.

Laut Publikationen soll das lange Leben dieser Katze der Ernährung von Eiern, Speck, Spargel, Brokkoli und Kaffee mit Sahne zu verdanken sein. Die älteste Katze in Deutschland ist übrigens der Berliner Stubentiger Trampy, der ganze 28 Jahre alt geworden ist. Das entspricht 196 Katzenjahren.

Tipps für ein langes Katzenleben

Bei diesem beinahe biblischen Alter kann man schon neidisch werden und sich wünschen, dass die eigene Katze genauso alt wird. Wir haben dir deshalb eine kleine Liste mit Tipps zusammengestellt, die dir helfen, deiner Katze ein wunderschönes und langes Leben zu bescheren, in denen ihr beide viel gemeinsam erleben könnt.

  • regelmäßige Impfungen und tiermedizinische Check-Ups
  • hochwertiges Fleisch im Katzenfutter
  • Unter- und Übergewicht vermeiden
  • keine Zusätze im Katzenfutter
  • ausreichende Trinkwasserzufuhr für den Stubentiger
  • katzensichere Wohnumgebung (Balkon, Garten, Wohnung etc.)

Wenn du diese Tipps beherzigst und deiner Katze genug Aufmerksamkeit und Liebe schenkst, wirst vielleicht du der nächste Besitzer oder die nächste Besitzerin der ältesten Katze der Welt!

Noch mehr zum Thema Katze findest du hier: