Veröffentlicht inDIY & Living

Warum du eine Plastiktüte auf dem Oktoberfest dabei haben musst

Die Zeit des Oktoberfests ist gekommen, das heißt, die Dirndl oder Lederhosen kommen wieder zum Vorschein und über all gibt es Weißwurst und Bier. Welche Dinge du unbedingt bei dir haben solltest auf den Wiesn, erfährst du hier.

Diese Dinge solltest du unbedingt mit auf das Oktoberfest nehmen. Foto: Getty Images Signature / Elytsa Dekova via Canva

Jedes Jahr zieht das Oktoberfest zahlreiche Gäste an und es gehen mehrere Liter Bier über die Theken. Das Wichtigste dabei ist ein Dirndl oder eine Lederhose und gute Laune. Welche Dinge du noch benötigst und wieso eine Plastiktüte deinen Heimweg retten kann, das erfährst du hier.

Wichtige Dinge fürs Oktoberfest

Wahrscheinlich gehst auch du auf dem Oktoberfest nach dem Motto, so wenig wie möglich mitzunehmen, um am besten nichts zu verlieren. Dennoch gibt es einige Tipps, die sehr hilfreich sein können und dir das Fest erleichtern.

1. Eine Plastiktüte

Das klingt jetzt vielleicht erst mal ein wenig verrückt und du fragst dich, wieso du das tun solltest, aber eigentlich ist total nützlich. Denn besonders im Festzelt ist immer die Frage, wohin mit den Jacken und genau dafür ist die Plastiktüte. Denn dann kannst du ganz einfach deine Jacke reinschmeißen, sie gut zu knoten, sodass sie für den Rest des Abends sorglos unter dem Tisch verschwinden kann. Wenn du dann heimgehst, hast du so dann nicht nur eine saubere, sondern auch eine trockene Jacke.

Wir haben es ausprobiert, also hier unser Redaktionstipp:
Die Plastiktüte ist aus mehreren Gründen praktisch auf dem Oktoberfest. Zum einen musst du deine Jacke nicht die ganze Zeit mit dir herumtragen und du musst dir auch keine Sorgen darum machen, dass die Klamotten von anderen Wiesn-Besuchenden geklaut werden könnten. Niemand will einen großen Müllsack mit undefinierten Kleidungsstücken darin mit nach Hause schleppen. Dennoch solltest du such hier nicht zu deiner teuersten Jacke greifen! Spätestens nach der zweiten Maß ein paar Gläser um und Bier ergießt sich auf dem Boden. Wenn deine Jacke in einer Mülltüte verstaut ist, wird sie trotzdem nicht nass und klebrig.
Unser Tipp: Nimm aber auf jeden Fall eine robuste Mülltüte mit, die nicht direkt aufreißt, wenn du sie hin und her trägst.

2. Eine alte Tasche statt die neue Designertasche

Auch wenn solche Veranstaltungen immer perfekt scheinen, um die neue Designertasche zu zeigen, sollten wir sie lieber zu Hause lassen. Denn nach wenigen Minuten wird sie sowieso voll mit Bier sein und das wäre bei einer sehr teuren Tasche ziemlich ärgerlich. Daher lieber zu einer Tasche greifen, die im Notfall auch wegkommen könnte, weil sie sowieso billig war und nur ihren Zweck erfüllt.

Unsere neuste Designertasche lassen wir lieber zu Hause. Foto: Getty Images / Cavan Images

3. Radlerhose für darunter anstatt eine Feinstrumpfhose

Wahrscheinlich haben diesen Trick schon einige im Sommer für ihre Sommerkleider benutzt. Denn Radlerhosen sind nicht nur so im Trend, sondern sie sind auch total praktisch unter Kleidern. Besonders unter einem Dirndl lässt sich eine Radlerhose gut tragen und hält dazu noch warm im Gegensatz zu einer Feinstrumpfhose.

So bist du bestens ausgestattet fürs Oktoberfest

Neben der Plastiktüte gibt es also noch weitere Hacks, die dir deinen Aufenthalt auf dem Oktoberfest erleichtern können. Besonders die Plastiktüte werden dir vielleicht auch deine Freunde danach noch danken. Denn gerade bei den kühlen Temperaturen ist eine Jacke für den Heimweg wichtig.