Veröffentlicht inDIY & Living

Schnurrhaare von Katzen: Daher solltest du sie niemals stutzen

Der süße Schnurrbart von Katzen hat viele Funktionen, die deine Katze nutzt. Diese solltest du unbedingt kennen.

Katze Schnurrhaare
So empfindlich sind die Schnurrhaare von Katzen. Foto: Can Cetinkaya / Getty Images via Canva

Die langen Schnurrhaare bei Katzen werden oft auch als Vibrisse bezeichnet. Sie gehören zum Tastsinn der Katzen und sind unglaublich empfindlich. In der Natur können sie so auch nur die kleinsten Luftströme spüren. Wir verraten dir, was die Schnurrhaare bei Katzen so können und welche Dinge du in Bezug auf die Schnurrhaare unbedingt beachten musst.

Diese Gefühle drückt deine Katze mithilfe der Haare aus

Nicht nur der Schwanz der Tiere und ihre Ohren zeigen, wie deine Katze sich fühlt. Auch die Schnurrhaare zeigen dir und anderen ganz klar, wie sich dein Vierbeiner gerade fühlt.

  • Wenn sie normal abstehen, ist dein Kätzchen entspannt.
  • Wenn sie ein wenig vorstehen, sind sie von etwas alarmiert oder auf der Jagd.
  • Wenn die Tasthaare jedoch am Gesicht anliegen, hat deine Katze vor etwas Angst.

Zusammen mit den Ohren und dem Schwanz gibt sie so ein klares Stimmungsbild ab.

Das Verlieren der Tasthaare

Gerade Langhaarkatzen verteilen ihr Fell überall, weswegen viele Katzenbesitzer:innen täglich damit beschäftigt sind, zu putzen. Wenn dir dabei mal ein dickes Schnurrhaar auffällt, ist das noch lange kein Grund zur Sorge. In den meisten Fällen wachsen die einfach nach. Wenn dein Tier aber regelmäßig Schnurrhaare verliert und die nicht nachwachsen, solltest du deinen Tierarzt oder deine Tierärztin aufsuchen.

Es gibt auch Katzen, die gar keine Schnurrhaare haben. Die sind an Alopezie erkrankt. Diese Katzen haben von Geburt an keine Schnurrhaare oder sie fallen in den ersten vier Lebenswochen aus. Gerade Siam- oder Birmakatzen erkranken häufig daran. Sphinx-Katzen haben ebenfalls keine Schnurrhaare.

Katzen, die keine Schnurrhaare haben, sind zwar bei dir zu Hause überlebensfähig, jedoch fehlt ihnen damit ein wichtiger Sinn, um auch in freier Natur überleben zu können. Sie sollten auf keinen Fall weiter gezüchtet werden.

Darum solltest du die Schnurrhaare niemals stutzen oder abschneiden

Da die Schnurrhaare zum Fühlen für die Katzen unglaublich wichtig sind, sollte man sie niemals abschneiden. Schließlich sind sie unglaublich wichtig für die Orientierung. Nur weil die Haare manchmal von selbst ausfallen, heißt das nicht, dass du sie abschneiden solltest.

Diese Dinge solltest du ebenfalls bei den Schnurrhaaren beachten

Es gibt einige Dinge, auf die du im Umgang mit den Schnurrhaaren unbedingt beachten solltest. So bleibt deine Katze glücklich und kann sich artgerecht bewegen.

Es kann für deine Katze sehr nervig sein, wenn die Haare ständig an die Ränder der Futterschüssel kommen. Manchmal hören sie deswegen auch auf zu essen. Daher achte beim Kauf einer Futterschüssel darauf, dass die Ränder möglichst niedrig sind.

Auch beim Kuscheln kommt man häufig an die Tasthaare. Versuche beim Kuscheln den Kontakt mit ihnen möglichst zu vermeiden. So bleibt deine Katze vielleicht auch mal ein wenig länger bei dir.

Ähnliche Artikel: