Nachhaltig leben ist kein Hexenwerk. Wir wissen, wann welches regionale Gemüse Saison hat, wir verwenden Naturkosmetik und kaufen unsere Klamotten second Hand. Aber was ist eigentlich mit der Wohnungseinrichtung? Zwar verfolgt der Möbel-Riese IKEA das Ziel, bis 2030 nur noch natürliche oder recycelte Materialien zu verwenden, aber bis dahin vergeht noch viel Zeit. Soziale Standards und langlebige Produkte sind zudem leider keine Kernthemen bei Billigmöbel-Herstellern. Wir haben dir Alternativen herausgesucht, die nachhaltige Möbel für ein gutes Gewissen und eine top Einrichtung anbieten.

Nachhaltige Möbel: Das sind die Kriterien

Bei Inneneinrichtung ist es das Gleiche wie bei Kleidung und anderen Gebrauchsgegenständen: Damit sie als nachhaltig klassifiziert werden können, müssen sie einige Kriterien erfüllen. Dazu gehört, dass die Hersteller ausschließlich natürliche Rohstoffe verwenden, die unter hohen Umwelt- und Arbeitsbedingungen gewonnen wurden. Bei Textilien kannst du Materialien wie Wolle, Hanf oder Bio-Baumwolle bevorzugen.

Gerade bei Möbeln aus Holz solltest du auch Nachhaltigkeit achten. Foto: Pexels /Johannes Plenio

Merkmale für nachhaltiges Holz

Holz ist ein sehr wichtiges Material bei der Herstellung von nachhaltigen Möbeln. Hier sind Gütesiegel eine gute Möglichkeit, nachzuvollziehen, wie nachhaltig das Möbelstück wirklich ist. Eine gute Orientierung bietet das Naturland-Siegel oder das FSC-Siegel vom Forest Stewardship Council. Achte darauf, ob Holz aus deutschen oder wenigstens europäischen Ländern verwendet wurde. Von Tropenholz solltest du die Finger lassen, denn das wird trotz Zertifikat oft unter schlechten Umwelt- und Sozialbedingungen hergestellt und führt außerdem zur Abholzung des Regenwaldes.

Diese nachhaltigen Möbel- Marken sind eine tolle Alternative

Tatsächlich ist die Auswahl an nachhaltigen Möbelhäusern gar nicht mehr zu klein, wie man denken könnte. Die meisten dieser Möbel werden in Deutschland und aus den oben genannten Materialien hergestellt. Hier findest du eine ausführliche Liste an Anbietern nachhaltiger Möbel. Im Folgenden haben wir dir unsere Top 5 dieser und anderer Marken zusammengestellt.

1. Hessnatur: Hohe Transparenz & nachhaltige Textilien

Hessnatur ist einer der transparentesten Online-Shops, die hierzulande zu finden sind. Du findest im dazugehörigen Magazin und auf der Seite alle Informationen über Anbaugebiete, Hersteller, Zulieferer, Produktionsweisen und und und. Ein jährlicher Sozialbericht steht zum Download bereit. We love! Hier kannst du mit bestem Gewissen Textilien wie Bettwäsche und Handtücher shoppen, aber auch Deko-Accessoires und Teppiche.

nachhaltige möbel
Bei Hessnatur bekommst du vor allem nachhaltige Wohnaccessoires. Foto: Hessnatur Presse

1. Nordery: Alles von Beistelltisch bis Kosmetik

Gründerin Jasmin hatte die Idee zu Nordery, als sie 2016 ihre neue Wohnung einzog und feststellte, dass es gar nicht so einfach ist, Möbel und Deko im nordischen Designstil zu finden, die zudem nachhaltig und umweltfreundlich sind. In ihrem Onlineshop findest du alles von Beistelltischen und Kleinmöbeln bis zu Tischdecken und Naturkosmetik. Außerdem gibt es im Blog tolle Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag und Interviews mit Menschen, die sich beruflich mit Nachhaltigkeit beschäftigen.

3. Grüne Erde: Alles von Esstisch bis Massivholzbett

Die nachhaltigen Möbel von Grüne Erde bekommst du im Online-Shop oder (ökologischer) in den sieben deutschlandweiten Stores. Hier findest du unter anderem nachhaltige Betten aus qualitativ hochwertigen Vollholz bzw. Massivholz aus der eigenen Tischlerei. Auch Sofas, Esstische und Wohnaccessoires bekommst du hier. Das Unternehmen achtet sehr auf die soziale Verträglichkeit seiner Produkte und zeigt sich transparent und vertrauenswürdig seinen Kund:innen gegenüber.

nachhaltige möbel
Bei Grüne Erde findest du alles, was das nachhaltige Holz-Herz begehrt. Foto: Grüne Erde Presse

4. Annex: Maßgeschneiderte Küchen & Esstische

Die nachhaltigen Holzmöbel von Annex entstehen unter der Philosophie „Nutze eine Ressource so, dass Du sie dauerhaft nutzen kannst.“ Das Unternehmen verwendet ausschließlich Hölzer aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und stellt dabei sicher, dass der Holzzuwachs größer als die Menge des abgeschlagenen Holzes ist. Wer sich hier einen Esstisch maßschneidern lässt oder eine modulare Küche ergattert, hat ein Leben lang Freude daran.

5. Ekomia: Skandi-Design in Nachhaltig

Ekomia verkauft nachhaltige Möbel in einem skandinavisch-minimalistischen Design. Ob Massivholzbett, Sideboard oder Schreibtisch: Hier findest du alles, was das Einrichtungsherz begehrt. Dabei verwendet Ekomia zertifiziertes europäisches Massivholz, Lasuren aus natürlichen Rohstoffen und Textilen aus kontrolliertem biologischem Anbau.

nachhaltige möbel
Bei Ekomia bekommst du nachhaltige Möbel wie diese tolle Kommode. Foto: Ekomia Presse

Nachhaltige Möbel: Die Investition lohnt sich

Du wirst sicher nicht überrascht sein, dass nachhaltige Möbel nicht mit IKEA-Preisen mithalten können. Aber die Investition lohnt sich – nicht nur als Beitrag für den Umweltschutz, sondern auch für dich persönlich. Nachhaltig produzierte, hochwertige Möbel haben eine deutlich längere Lebensdauer, sodass du nicht nach jedem Umzug einen neuen Kleiderschrank shoppen musst. Außerdem sind sowohl Möbel als auch Wohnaccessoires unserer Lieblingsmarken mit keinerlei schädlichen Chemikalien behandelt, sodass du auch etwas Gutes für deine Gesundheit tust.

Ähnliche Artikel findest du hier: