Das teuerste Möbelstück ist bei vielen nicht der Fernseher oder die Einbauküche, sondern die Matratze. Schließlich verbringen wir auf der sehr viel Zeit, zudem ist sie wichtig für einen guten Schlaf. Um möglichst lange etwas von der teuren Anschaffung zu haben, sollte man regelmäßig die Matratze wenden. Das solltest du über die Angewohnheit wissen.

Darum solltest du deine Matratze regelmäßig wenden

Wir verbringen um die 24 Jahre unseres Lebens mit Schlafen, so berichtet die Zeitschrift P.M.. Schließlich ist dieser essenziell für unsere Gesundheit. Daher ist eine gute Matratze sehr wichtig für uns. Wer sich aber nicht um seine Matratze kümmert und sie regelmäßig wendet, muss mit folgenden Konsequenzen rechnen.

1. Schimmelbildung

Laut dem ARD-Magazin W wie Wissen verlieren wir pro Nacht um einen Liter Schweiß. Zwar verdunstet einiges davon wieder, jedoch gelangt eine Menge Schweiß in die Matratze. Diese Feuchtigkeit begünstigt Schimmelbildung. Um Schimmel zu verhindern, sollte möglichst viel Luft an die Matratze kommen. Zudem solltest du die Matratze regelmäßig wenden, damit überall gleichmäßig Luft rankommt.

2. Keine durchgelegene Matratze

Der Schweiß in der Matratze hat einen anderen großen Nachteil. Er begünstigt die Bildung einer Kuhle. Gerade wenn du eine Lieblings-Schlafposition hast, ist sie schneller durchgelegen. Wenn deine Matratze durchgelegen ist, bekommst du auch eher Rückenschmerzen. Wenn du die Matratze wendest, belastest du die Matratze von allen Seiten gleichmäßig und deine Matratze ist dann nicht so schnell durchgelegen.

Matratze drehen
Auch den Bezug der Matratze solltest du regelmäßig waschen. Foto: vadimguzhva / Getty Images

So oft solltest du deine Matratze wenden

Keine Angst: Du musst deine Matratze nicht jedes Mal wenden, wenn du dein Bett neu beziehst. Laut den Experten des Shops „Die Schlafzimmerei“ muss die Matratze ca. viermal pro Jahr gewendet werden. Sie empfehlen, die Matratze zu jeder Jahreszeit zu drehen. So kann man sich das gut merken.

So kannst du sie ebenfalls pflegen

Um deine Matratze richtig zu pflegen, solltest du sie nicht nur regelmäßig wenden. Wie schon erwähnt, muss im Schlafzimmer regelmäßig gelüftet werden. So kommt Luft an die Matratze. Zudem musst du natürlich deine Bettwäsche sowie den Matratzenschoner regelmäßig wechseln und waschen.

Bitte sauge deine Matratze nur ab, wenn du Krümel oder Staub entfernen möchtest. Für die Bekämpfung von Milben ist es nicht sinnvoll, da du sie so kaum entfernen kannst. Da es eher die Milben und ihren Kot aufwirbelt, können sie sich sogar besser vermehren.

Ähnliche Artikel: