Veröffentlicht inDIY & Living

Klo stinkt: Das hilft wirklich in wenigen Sekunden gegen den Gestank

Dein Klo stinkt? Ein Haushaltstipp soll helfen, den Gestank im Klo schnell zu beseitigen. Was da dran ist, erfährst du hier.

Hilft ein Streichholz wirklich gegen Gestank auf dem Klo? Foto: Jose Luis Pelaez Inc via Getty [M]

Warst du schon mal in der Situation, dass du Gäste empfangen hast und das Bad ein wenig gestunken hat? Das kann natürlich sehr unangenehm sein, obwohl jeder Mensch auf die Toilette geht und dies völlig normal ist. Mit einem kleinen Trick kannst du den Gestank allerdings aus deinem Klo entfernen. Wie das funktioniert, erfährst du hier.

Gestank im Klo: Dieser Trick soll helfen

Wenn deine Toilette mal nicht so rosig riecht, wie du es gerne hättest, solltest du einfach ein Streichholz anzünden. Dies soll den Gestank im Klo eliminieren. Aber, stimmt das wirklich?

In einer Folge von der US-amerikanischen Serie MythBusters haben die Moderatoren Schwefelwasserstoff und Methylmercaptan in eine versiegelte Kammer gepumpt. Diese geruchsverursachende Verbindungen kommen auch in unseren Ausscheidungen vor. Anschließend haben sie die Konzentrationen dieser Gase vor und nach dem Anzünden eines Streichholzes gemessen. Sie haben festgestellt, dass die Anhäufung der Gase davon unberührt blieb. Dies beweist, dass das Anzünden eines Streichholzes diese Geruchsstoffe weder verbraucht noch beseitigt.

Das heißt aber nicht, dass der Trick gar nicht funktioniert. Gegenüber dem Magazin ScienceNordic hat der Leiter der Abteilung für Chemie an der Universität Oslo, Jo Døhl, erklärt, dass stattdessen beim Anzünden eines Streichholzes Schwefeldioxid entsteht. Dies ist eine geruchsverursachende Verbindung, die noch intensiver ist als Methylmercaptan. „Schwefeldioxid riecht ganz anders als Methylmercaptan und ist viel weniger unangenehm„, hat Døhl in seinem Interview ergänzt.

Also: Das Streichholz eliminiert den Geruch zwar nicht, überwältigt aber den Gestank in deinem Klo.

Weitere Tipps gegen Gestank im Klo

Natürlich gibt es neben dem Streichholz noch weitere Tipps, wie man Gestank im Klo beseitigen kann.

Essig und Backpulver

Laut dem Haushaltsportal How Stuff Works soll weißer Essig und Backpulver zu gleichen Teilen ein kostengünstiges und wirksames Mittel sein, um Gerüche in einer Toilette zu beseitigen. Am besten gibt man die beiden Zutaten in den Tank, mischt sie ein und schrubbt dann den Tank mit der Toilettenbürste. Nach dem ersten Schrubben solltest du diese Mischung ein paar Stunden lang einwirken lassen und danach den ersten Putzschritt wiederholen.

Mehr Haushaltsartikel?
Ekel-Alarm: Warum du dein Handy niemals mit auf die Toilette nehmen solltest
5 Oberflächen, die du nicht mit Wasser waschen darfst
Waschmaschine: Darum solltest du nicht bei 90 Grad waschen

Teebeutel

Sicher kennst du diese hartnäckigen Flecken in der Toilette, die sich nicht entfernen lassen. Zugegeben will man sie auch nicht anfassen, was das Reinigen hier die Sache ein wenig erschwert. Laut dem Evening Standard kann man hier ganz einfach vorgekochte Teebeutel verwenden. Hierfür muss man die vorgekochten Beutel über Nacht in der Toilette lassen und sie am Morgen darauf einfach wegspülen. Es gibt hier keine wissenschaftliche Belegung, ob und warum diese Methode wirklich helfen soll, hartnäckige Flecken aus der Toilette zu entfernen. Schaden kann es jedoch nicht.