Veröffentlicht inDIY & Living

Du musst nachts mehrmals aufs Klo? Dann ist dein Essen zu salzig

Musst du des Öfteren nachts aufs Klo? Eine Studie belegt, dass zu salziges Essen der Grund dafür sein kann. Hier erfährst du mehr.

frau schläft auf dem klo
Zu salziges Essen kann der Grund sein, warum du nachts aufs Klo musst. Foto: Mats Silvan via Getty

Es ist besonders schwer nachts aufzustehen, wenn man in seiner Decke eingekuschelt ist. Des Öfteren passiert es dann aber, dass wir aufwachen, weil wir nachts aufs Klo müssen. Fachbegrifflich heißt dies übrigens Nykturie. Dieser nächtliche Klogang kann durch einige Faktoren ausgelöst werden. Welche diese sind, und ob und wie du sie dir abgewöhnen kannst, erfährst du hier.

Zu salziges Essen führt dazu, dass du nachts aufs Klo musst

Nach dem Essen besteht die Hauptfunktion des Natriums in der Regulierung des Blutvolumens. Natrium zieht Wasser an. Wenn das Blutvolumen zu niedrig ist, strömt Natrium in den Blutkreislauf, was wiederum auch Wasser in den Blutkreislauf strömen lässt. Infolgedessen erhöht sich das Blutvolumen. Wenn sich jedoch zu viel Natrium im Blutkreislauf ansammelt, sammelt sich auch zu viel Wasser an, was zu einem übermäßigen Flüssigkeitsvolumen führt. Dies führt häufig zu Bluthochdruck und einer erhöhten Arbeitsbelastung des Herzens.

Studie über zu salziges Essen

Eine Gruppe japanischer Wissenschaftler:innen hat 321 Männer und Frauen, die unter Nykturie litten untersucht. Die Studie wurde European Association of Urology veröffentlicht und behauptet, dass zu viel Natrium ein möglicher Grund sein könnte, warum du nachts aufs Klo musst.

Die Forscher:innen haben die Teilnehmer:innen aufgefordert, ihre Salzaufnahme im Laufe der 12-wöchigen Studie zu reduzieren. Etwa 70 Prozent der Teilnehmer waren in der Lage, ihren Salzkonsum zu reduzieren, der von durchschnittlich 10,7 Gramm pro Tag auf 8 Gramm gesunken ist.

Als die Teilnehmer:innen weniger Salz zu sich genommen haben, haben sich auch ihre nächtlichen Toilettengänge verringert. Sie sind im Durchschnitt jede Nacht etwa ein Mal weniger aufgewacht um aufs Klo zu müssen. Darüber hinaus haben sie über eine Verbesserung des Harndrangs und der Lebensqualität berichtet. Das ist nicht weiter verwunderlich, da nächtliches Aufstehen um aufs Klo zu gehen den Schlaf stören kann, was dazu führt, dass man am nächsten Tag gereizt und müde sein könnte.

Da die Teilnehmer:innen der Studie eh schon einen hohen Anteil von Natrium zu sich genommen hatten, geht es aus dieser Studie nicht hervor, ob eine Verringerung der Salzzufuhr hilfreich ist, wenn man sich bereits im normalen Bereich befindet.

Dieser Artikel hat dir gefallen?

Frauen müssen nachts öfter aufs Klo – warum?

Gegenüber dem österreichischen Magazin Weekend hat die Gynäkologin, Laurin Streicher, gesagt, dass Frauen häufiger nachts aufs Klo müssen als Männer. Laut einer Studie des Berufsverband Deutscher Internistinnen und Internisten ist in der Altersgruppe der 20- bis 40-Jährigen etwa jeder Fünfte bis Sechste betroffen – öfter Frauen als Männer.

Gegenüber Weekend erklärt Dr. Streicher: „Wenn Frauen das Gefühl haben, dass sie aufs Klo müssen und dann kommen nur wenige Tropfen, kann das auf eine ‚Überaktivität der Blase‚ hinweisen.“ Wenn das bei dir der Fall ist, solltest du darauf achten, dass du ab 18:00 Uhr nichts mehr trinkst. Auf koffeinhaltige und alkoholische Getränke solltest du schon ab dem Nachmittag verzichten.