Veröffentlicht inDIY & Living

Essen Menschen wirklich 5 Spinnen im Schlaf?

Der Mythos, dass wir Menschen bis zu 5 Spinnen im Schlaf essen, hält sich hartnäckig. Das ist der Grund dafür.

frau bett schlafen
Isst man im Leben wirklich 5 Spinnen im Schlaf? Foto: Gettyimages / Maria Korneeva

Der Mythos, dass wir Menschen im Laufe seines Lebens durchschnittlich fünf Spinnen im Schlaf essen, ist eine weit verbreitete urbane Legende, die sich schon seit Jahrzehnten hält. Es ist bis heute nicht ganz klar, woher der Mythos stammt, aber er hat in vielen Ländern der Welt eine große Verbreitung gefunden – so auch in Deutschland.

Stimmt es, dass wir im Leben 5 Spinnen im Schlaf essen?

Viele Menschen glauben, dass dieser Mythos wahr ist, da er in Artikeln und im Internet häufig als Tatsache angeführt wird. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Beweise, die diese Behauptung stützen. Tatsächlich ist es höchst unwahrscheinlich, dass jemand eine Spinne im Schlaf verschluckt, da Spinnen normalerweise nicht in Betten zu finden sind und Menschen eine natürliche Abneigung gegen das Verschlucken von Fremdkörpern haben.

Obwohl es keine Beweise für diesen Mythos gibt, ist er nach wie vor ein beliebtes Gesprächsthema und wurde sogar in den Medien aufgegriffen. Zum Beispiel war er Gegenstand in dem Film Arachnophobia, in dem die Hauptfigur behauptet, dass der Durchschnittsmensch fünf Spinnen in seinem Leben verschluckt.

spinne
Spinnen in der Wohnung sind unangenehm. Gibt es Wege, sie einfach loszuwerden? Foto: Chris McLoughlin via Getty

Woher stammt dieser Mythos und warum hält er sich hartnäckig?

Möglicherweise ist der Mythos entstanden, um zu erklären, warum manche Menschen Angst vor Spinnen haben. Indem er suggeriert, dass jeder Mensch schon einmal versehentlich eine Spinne verschluckt hat, nimmt er etwas von der Furcht und Angst.

Eine andere Möglichkeit ist, dass der Mythos die Menschen für die potenziellen Gefahren von Spinnen in ihren Betten sensibilisieren soll. Es stimmt zwar, dass manche Spinnen beißen und Schaden anrichten können, aber die Wahrscheinlichkeit, dass dies im Schlaf geschieht, ist äußerst gering.

Wo ist der Mythos am meisten verbreitet?

Der Mythos scheint besonders in den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich bekannt zu sein. Doch auch in anderen Ländern der Monat ganze 2.300 Menschen danach, ob ein Mensch im Leben 5 Spinnen isst.

Ist es schlimm, eine Spinne im Schlaf zu essen?

Es gibt einige in Deutschland beheimatete Spinnenarten, die für den Menschen gefährlich werden können. Dazu gehören die Europäische gelbe Sackspinne, die Wolfsspinne und die Zebraspinne. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass das Gift dieser Spinnen in der Regel nicht stark genug ist, um dem Menschen ernsthaften Schaden zuzufügen. Ein Biss einer dieser Spinnen kann zwar schmerzhaft sein und zu Schwellungen führen, ist aber wahrscheinlich nicht lebensbedrohlich.

Außerdem sind diese Spinnen nicht aggressiv und beißen nur zu, wenn sie sich bedroht fühlen – eine schlafende Person ist selbst für eine Spinne wenig bedrohlich. Im Allgemeinen ist das Risiko, in Deutschland von einer Spinne gebissen zu werden, gering, und die meisten Spinnenbisse können mit frei verkäuflichen Medikamenten behandelt werden.