Weißt du eigentlich, wie man Butter richtig aufbewahrt? Draußen, sodass sie schön streichfähig ist, oder muss Butter doch lieber in den Kühlschrank, damit sie möglichst lange frisch bleibt? Auf TikTok geht gerade ein Video viral, in dem eine ältere Dame erklärt, wie Franzosen und Französinnen ihre Butter aufbewahren. Ob das wirklich so sinnvoll ist, erfährst du hier.

Muss Butter in den Kühlschrank? Französin sagt „nein“

Wie man Butter richtig aufbewahrt, ist umstritten. Der normale Menschenverstand würde sagen, ein Milchprodukt muss gekühlt aufbewahrt werden. Auf der anderen Seite sollte Butter auch weich und streichfähig sein, um richtig genießbar zu sein. Laut einem TikTok, das gerade viral geht, ist eine Butterglocke die perfekte Aufbewahrung. Die betagte Dame Babs erzählt in dem TikTok, dass so eine Butterglocke in den meisten französischen Küchen zu finden ist. Man streicht die Butter in den oberen, ausgehöhlten Teil der Glocke und füllt in den unteren Teil etwas Wasser hinein. Dann dreht man den Teil mit der Butter um und verschließt so die Butterglocke.

Wichtig ist, dass du entweder salzige Butter nimmst oder etwas Salz zu deinem Wasser gibst und das Wasser alle paar Tage wechselst. Laut Babs hält die Butter so bis zu 30 Tage außerhalb des Kühlschranks.

Nicht jede:r ist von der Butterglocke überzeugt

In den Kommentaren unter dem TikTok tummeln sich Verwunderung und Widerspruch. Viele User:innen lassen verlauten, dass sie aus Frankreich kommen würden und noch nie in ihrem Leben einer Butterglocke über den Weg gelaufen seien. Andere sagen, dass diese Methode schlicht nicht funktioniert. Entweder hält die Butter nicht in dem Gefäß und fällt ins Wasser, die Butter wird schlecht oder an heißen Tagen schmilzt sie schlicht und ergreifend.

Babs ist von ihrer Butterglocke überzeugt.

So solltest du Butter lagern, wenn du auf Nummer Sicher gehen willst

Wenn du auf Nummer Sicher gehen möchtest und der Butterglocke nicht ganz vertraust, solltest du auf die Tipps der Verbraucherzentrale hören. Dort heißt es, dass Butter bei Zimmertemperatur nur ein paar Tage hält, im Kühlschrank aber Wochen bis Monate. „Bei einer Zimmertemperatur über 21 Grad Celsius gehört die Butter auf jeden Fall in den Kühlschrank„, so die Verbraucherzentrale. Außerdem solltest du darauf achten, dass deine Butter in einem verschlossenen Gefäß ist, da sie gerne Gerüche aus der Umgebung annimmt.

Wenn du der Butterglocke jedoch eine Chance geben möchtest und auf die Expertise von Babs vertraust, haben wir dir hier eine Butterglocke 🛒herausgesucht.

Dir hat der Artikel gefallen? Dann schau gerne auch hier vorbei!

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.