Manche Lebensmittel sind selten, schwer herzustellen oder einfach nur richtig beliebt. Daher können sich die Preise der beliebten Speisen auch sehen lassen. 

So kostet der teuerste Wein der Welt derzeit um die 489.000 Euro. Der Romanée-Conti aus dem Jahr 1945 wurde zuerst “nur” auf 28.000 Euro geschätzt, die Flasche wurde am Ende jedoch für deutlich mehr Geld an einen anonymen Bieter aus Hongkong verkauft.

Welches Luxus Essen sonst noch zu den teuersten Lebensmitteln der Welt gehört, erfährst du hier.

Luxus Essen: Die 10 teuersten Lebensmittel der Welt

Die teuersten Lebensmittel der Welt werden wohl in den seltensten Fällen auf dem Esstisch des Otto-Normal-Verbrauchers landen. Der Grund: Abgesehen von den hohen Preisen sind sie häufig nur in kleinen Mengen oder zu bestimmten Zeiten erhältlich. Doch was macht die Lebensmittel so teuer?

Platz 10: Weißer Trüffel

Mit um die 1.500 – 6.000 Euro belegt der weiße Trüffel Platz zehn der teuersten Lebensmittel weltweit. Er gilt besonders in der gehobenen Küche als Delikatesse. Der hohe Preis des Trüffels hängt jedoch eher mit der Verfügbarkeit zusammen, denn im Gegensatz zum schwarzen Trüffel kann der Weiße nicht angebaut werden.

Platz 9: Safran

Safran gilt als Luxusgewürz und fällt durch seine Fadenoptik sowie die orange-rote Farbe auf. Je nach Herkunft und Händler liegt der Preis pro Kilogramm bei ungefähr 5.000 bis 8.000 Euro. Bei 170 Tonnen pro Jahr kommen ca. 91 Prozent der Welternte aus dem Iran. 

Safran
Luxus Essen: Safran gehört zu den teuersten Gewürzen der Welt.(Photo: bhofack2/gettyimages)

Das Problem: Die Blüten des Safrans blühen nur an zwei Tagen im Jahr. Die Krokusblüten werden dann per Handarbeit innerhalb von zwei Wochen im Oktober oder November gepflückt.

Platz 8: Ruby-Roman-Traube

Die Trauben werden ausschließlich in der Präfektur Ishikawa in Japan angebaut und kosten um die 7.500 bis 11.000 Euro. Eine Traube hat dabei fast die Größe eines Pingpongballs und an einer Rebe befinden sich um die 30 der kleinen Früchtchen. Dabei muss jede Traube um die 20 Gramm wiegen, in der Premiumklasse sogar mind. 30. Bei einer Auktion im Juli 2019 wurde ein Bündel von 24 Trauben für 9800 Euro verkauft.

Platz 7: Schwalbennester

Auf den ersten Blick klingen Schwalbennester nicht unbedingt nach einer Delikatesse. Auf den zweiten kosten sie um die 8.800 Euro und finden Verwendung in der sogenannten Schwalbennestersuppe, die im asiatischen Raum als Delikatesse gilt. Dieser werden in der traditionellen chinesischen Medizin heilende Kräfte nachgesagt. Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Tatsache dennoch, dass die Nester zum größten Teil aus dem Speichel der Vögel bestehen.

Platz 6: Yubari-King-Melone

Grundsätzlich sind Melonen erfrischend, leicht und weil in ihnen eine ordentliche Portion Wasser steckt, auch ein super Snack für heiße Tage. Die in den Gewächshäusern in Yubari, einer Kleinstadt auf der japanischen Insel Hokkaido, angebauten Melonen weisen jedoch noch eine andere Besonderheit auf: den Preis. Mit ca. 9.000 Euro liegt die Melone auf Platz sechs der teuersten Delikatessen der Welt. 

Platz 5: Blauflossenthunfisch

Der Blauflossenthunfisch ist mit einer Körperlänge von bis zu 3 Metern der größte Thunfisch weltweit und kann bis zu 600 kg schwer werden. Das Besondere: Er ist mild, zart und einfach in der Zubereitung.

Thunfisch, Sushi
Der Blauflossenthunfisch ist zarter und milder als gängige Thunfisch Arten.(Photo: d3sign/gettyimages)

Außerdem weist er aus Prestige-Gründen einen Kilopreis von rund 9.700 Euro auf. Denn Anfang 2019 ersteigerte der Besitzer eines Restaurantkette ein 278 Kilogramm schweres Tier für 2,7 Millionen Euro.

Platz 4: To’ak-Schokolade

Die Schokolade ist das viertteuerste Lebensmittel der Welt. Ein Kilo der To’ak Schokolade kostet um die 12.360 Euro und besteht zu 77 Prozent aus ecuadorianischem Kakao. Als besonderes Kennzeichen gilt die Kakaobohne in der Mitte der Schokolade. Die Bohne der Sorte Nacional kann nur geringer Stückzahl geerntet werden und ist daher besonders selten.

Platz 3: Almas-Kaviar

Kaviar gehört wohl zu den Lebensmitteln, mit denen man auf der Liste der teuersten Lebensmittel irgendwie gerechnet hat. Denn schon immer gehört er zu den teuersten und exklusivsten Lebensmitteln der Welt. So richtig teuer ist jedoch nur der Almas- Kaviar. Denn er stammt von besonders alten Beluga Stören. Da es nur 20 bis 30 Kilogramm pro Jahr gibt, ist er entsprechend teuer und ein Kilo kostet um die 22.000 bis 30.000 Euro.

Platz 2: Blattgold

Mit 146.000 Euro belegt Blattgold Platz zwei der teuersten Lebensmittel. Da der Verzehr des Edelmetalls unbedenklich ist, ziert das Blattgold immer wieder die unterschiedlichsten Speisen. Der Preis pro Kilo beträgt 146.660 Euro. In der gehobenen Küche gibt es einen Goldrausch dieser Art schon seit einigen Jahren.

Platz 1: Da-Hong-Pao-Tee

Vermutlich konntest du dir vieles für den ersten Platz vorstellen, Tee aber wahrscheinlich nicht. Der Hong Pao Tee ist ein Wuyi-Felsentee, der auf den steilen Felsen des Wuyi-Gebirges im Norden der ostchinesischen Provinz Fujian in China angebaut wird. Da es von der Mutterpflanze nur noch eine Handvoll gibt und der Tee nicht gekauft werden kann, ist er dementsprechend beliebt und wird lediglich Staatsgästen als Geschenk überreicht. Jedoch: Bei einer seltenen Auktion wurden im Jahr 2004 für 20 Gramm 18.500 Euro geboten. 

Fazit: Luxus Essen sieht nicht immer teuer aus

Neben Blattgold und Kaviar, die als Luxus Essen bekannt sind, sind es auch vor allem Lebensmittel aus der asiatischen Küche. Sobald die Produkte nur in kleinen Mengen verkauft werden können oder lediglich an bestimmten Zeiten im Jahr geerntet werden, steigt ganz automatisch auch der Preis für die Lebensmittel. Das teuerste Produkt der Welt lässt sich jedoch für keinen Preis erwerben.

Mehr rund ums Thema Food findest du hier.

Soulfood: Fitness-Influencer sind von den Soulfood-Gerichten schon lange überzeugt. Denn sie sind schnell gemacht, richtig gesund & optisch besonders ansprechend.

Veganer Käse: Diese Käsesorten sind vom Original kaum zu unterscheiden. Wir zeigen dir, welche pflanzlichen Alternativen es gibt.

Du liebst Süßigkeiten, aber willst nicht so viel Zucker essen? Dann probier jetzt diese gesunden & zuckerfreien Protein Kekse aus. Ach ja, einen kleinen Tipp gibt es noch dazu…