Veröffentlicht inFood

Darum solltest du auf dem Weihnachtsmarkt keinen Glühwein trinken

Du liebst es, auf dem Weihnachtsmarkt Glühwein zu trinken? Verständlich, aber vielleicht nicht so gut, wie du denkst. Wir erklären dir, warum du es auf dem Weihnachtsmarkt in Zukunft nicht tun solltest.

Glühwein trinken
Glühwein war gestern, ab diesem Jahr trinken wir diese Alternativen auf dem Weihnachtsmarkt. Foto: AleksandarNakic / getty images

Glühwein gehört für die meisten Menschen fest zu einem Weihnachtsmarktbesuch mit dazu. Manche gehen auch extra nur auf den Weihnachtsmarkt, um sich durch die verschiedenen Glühweinsorten zu probieren. Doch wusstest du, dass es eigentlich gar nicht so gut ist, einen Glühwein auf einem Weihnachtsmarkt zu trinken? Wir verraten dir, was dahinter steckt.

Glühwein trinken auf dem Weihnachtsmarkt: 3 Gründe, die dagegen sprechen

Glühwein-Zeit ist für viele die schönste Zeit. Allerdings gibt es mehrere Gründe, die dafür sprechen, dass du es auf dem Weihnachtsmarkt unterlassen solltest und zur Not nach Hause ausweichst. Wir stellen dir drei von diesen Gründen vor.

Glühwein
Glühwein trinken kann in etlichen Toiletten-Gängen ausarten. Foto: Melania Furmaniak / getty images

1. Je mehr Glühwein du trinkst, desto mehr musst du für die Toilette bezahlen

Wenn wir Flüssigkeit zu uns nehmen, ist vielen klar, dass der Gang zur Toilette nicht mehr weit ist. Und das gilt umso mehr für den Glühwein. Denn durch dieses Heißgetränk bekommen wir nicht nur einen warmen Bauch, sondern auch Sodbrennen – das sich natürlich auch in mehreren Toilettengängen äußern kann. Da man auf dem Weihnachtsmarkt jedoch für jedes Geschäft Geld bezahlen muss, kann der Glühweingenuss gleich doppelt so teuer werden.

2. Du bekommst schneller Kopfschmerzen

Glühwein kann ganz schön reinhauen – vor allem in Sachen Kopfschmerzen. Zu Hause ist das nicht so ein großes Problem, weil man sich jederzeit hinlegen kann, wenn einem das Getränk im wahrsten Sinne des Wortes zu Kopfe steigt. Auf dem Weihnachtsmarkt, wo es meistens sehr kalt ist, sieht das anders aus. Denn hier hast du keine Möglichkeit, deine Kopfschmerzen ohne Tablette auszukurieren und die Kälte sorgt auch noch dafür, dass sich die Kopfmuskulatur verkrampf und die Migräne noch schneller auftritt.

3. Du produzierst viel mehr Abfall

Wenn du deinen Glühwein in deinen eigenen vier Wänden trinkst, wirst du sicherlich nicht zu Plastik-Bechern greifen, um diesen zu servieren. Auch wenn immer mehr Weihnachtsmärkte versuchen, auf Nachhaltigkeit zu setzen, gibt es noch immer die, welche es sich nicht leisten können, so viel Becherpfand zu nehmen und den Glühwein deshalb in Plastik-Bechern anbieten. Zu Hause, wo du deine eigenen Becher benutzt, produzierst du daher viel weniger Abfall.

Glühwein trinken: Verantwortungsbewusster Konsum ist das A und O

Wir möchten dir natürlich nicht verbieten, auf dem Weihnachtsmarkt Glühwein zu trinken. Jedoch gilt hier, wie bei so vielen Dingen, dass ein verantwortungsbewusster Konsum das A und O ist. Wenn es also bei einem überschaubaren Maß an Glühweinen bleibt, wird auch das Toilettengeld nicht steigen und die Kopfschmerzen werden sich in Grenzen halten.