Nach einer wilden Partynacht mit viel Alkohol kann der Kopf schon mal ordentlich dröhnen. Vielleicht hast auch du dann schon mal zu Schmerzmitteln wie Paracetamol gegriffen. Doch gerade dieses Medikament solltest du bei einem Hangover keinesfalls einnehmen. Warum das so bedenklich ist, hat jetzt ein Arzt verraten.

Paracetamol nach einem Hangover birgt gesundheitliche Risiken

Dr. Karan Rangarjan, Chirurg und Dozent an der University of Sunderland in England, klärt auf seinem TikTok-Account regelmäßig über Mythen aus der Medizin auf. In einem seiner neusten Clips warnt er eindringlich davor, Paracetamol bei einem Hangover zu nehmen.

Der Grund: Das Schmerzmittel und Alkohol vertragen sich nicht. Denn sowohl Paracetamol als auch Alkohol produzieren giftige Abfallprodukte, wenn sie im Körper zersetzt werden. Werden beide Stoffe zusammen verwendet, kann es sein, dass nicht genug Glutathion gebildet werden kann. Dieses reduziert reaktive Sauerstoffverbindungen und wirkt damit Zellschäden entgegen. Wenn das körpereigene Antioxidans nicht in ausreichender Menge vorhanden ist, kann sich das auf die Leber auswirken.

User:innen können es kaum fassen

Über 1 Million Menschen haben den Clip bereits gesehen und fast 100.000 von ihnen haben ihn geliked. Und anhand er Kommentare zeigt sich: Nur die wenigsten wussten, dass Paracetamol nach einem Hangover keine gute Idee ist. „Wenn ich getrunken habe, habe ich immer Paracetamol genommen bevor ich ins Bett gegangen bin“, schreibt zum Beispiel ein User. „Ich hab sogar mit Freunden drei Paracatemol VOR dem Trinken genommen“, bekennt eine andere.

Doch was hilft statt Paracetamol stattdessen gegen einen üblen Kater? Dr. Karan empfiehlt als Alternative Ibuprofen bei Kopfschmerzen. Doch es gibt auch weitere „Nebenwirkungen“ von allzu ausuferndem Alkoholkonsum. Im Video erfährst du, was dir zusätzlich helfen könnte:

Noch mehr Artikel zum Thema Hangover & Schmerzmittel?

crlnmyr