Darmprobleme sind ein großer Stressfaktor, da sie in den meisten Kreisen ein Tabuthema sind. Jedoch haben wir alle in bestimmten Situationen mit ihnen zu kämpfen. Zum Beispiel haben viele Menschen im Urlaub mit Verstopfungen. Es gibt ein paar Tricks, wie man sie schnell wieder loswerden kann. Die findest du hier.

Was genau sind Verstopfungen?

Bei einer Verstopfung oder auch Obstipation genannt, spricht man von Problemen bei der Stuhlentleerung. Das heißt, dass diese entweder unvollständig ist oder komplett ausfällt. Unter diesen Bedingungen spricht man laut Apotheken-Umschau von einer Verstopfung:

  • Weniger als drei Stuhlgänge pro Woche
  • Gefühl der Blockierung
  • Harter, klumpiger Stuhl
  • Starkes Pressen bei der Entleerung

So funktioniert der Akkupressur-Trick gegen Verstopfungen

Die Akkupressur-Therapeutin Anita Tadavarthy ging auf TikTok viral. Statt Abführmittel soll man nur zwei Fäuste aneinander reiben. So soll sich der Darm erholen. Viele User:innen haben schwören nun auf diese Methode. Ob aber das einfache aneinander Reiben der Hände wirklich funktionieren kann?

Das virale Video zeigt, wie man Verstopfungen loswerden kann.

Für den Trick muss man nur die Fäuste aneinander reiben und dann warten. So macht es in dem Video die Therapeutin vor.

Das spricht für und gegen ihn

Leider gibt es kaum wissenschaftliche Nachweise für die Wirkung des Tricks. In der chinesischen Medizin ist der Akupressurpunkt jedoch bekannt. Zudem gibt es inzwischen viele TikTok-User:innen, die den Trick erfolgreich ausprobiert haben.

Da der Trick keinen großen Aufwand beinhaltet, kann es aber nicht schaden, ihn auszuprobieren.

Diese Hausmittel helfen bei Verstopfungen

Falls du an Verstopfungen leidest und der Trick bei dir nicht funktioniert hat, gibt es einige Hausmittel, die du zu dir nehmen kannst. Eine ballaststoffreiche Ernährung sorgt dafür, dass es zu keinen Verstopfungen kommt. Diese Lebensmittel sind zum Beispiel ballaststoffreich: Vollkorn-Produkte, Haferflocken, Quinoa, Amranth, Brokkoli, Pflaumen, Nüsse.

Wenn ballaststoffreiche Lebensmittel nicht funktioniert, kannst du es ebenfalls mit Flohsamenschalen versuchen. Die bekommst du in jeder Apotheke und jeder Drogerie. Kamillentee oder Fencheltee kann ebenfalls helfen.

Zudem solltest du viel trinken und dich Bewegen, um deinen Darm wieder in den Schwung zu bringen. Du kannst auch frei verkäufliche Arzneimittel aus der Apotheke nutzen.

Dann solltest du unbedingt zum Arzt gehen

In der Regel sind Verstopfungen harmlos. Wenn jedoch die Verstopfungen schmerzhaft sind und du länger als maximal eine Woche daran leidest, solltest du zum Arzt gehen. Sonst kann es zu ernsteren Folgen wie einen Darmverschluss kommen. Wenn die Verstopfungen immer wieder auftreten und das über drei Monate lang, kannst du an chronischen Verstopfungen leiden. So der Dienstleister Carimera auf ihrer Seite. Wenn du also unter mehreren Symptomen leidest und das mehrere Tage lang, solltest du unbedingt zum Arzt gehen.

So wirst du die Verstopfungen los!

Mehr zum Thema Gesundheit: