Gerade hatten wir uns noch über die Prognose Christian Drostens über den kommenden Sommer gefreut. Der Chef-Virologe der Berliner Charité hatte im ZDF davon gesprochen, dass dieser „ganz gut werden“ könne. „Ich denke, dass wir zum Juni hin erstmalig Effekte sehen, die der Impfung zuzuschreiben sind.“ 

Doch in seinem NDR-Podcast Coronavirus-Update machte er jetzt eine Aussage, die dagegen nicht alle in Begeisterungsstürme versetzt – ganz im Gegenteil. Viele üben harte Kritik an seiner düsteren Prognose für Ungeimpfte.

Christian Drosten: Damit müssen Ungeimpfte rechnen

Erst einmal noch eine gute Nachricht: Die Bevölkerung in Deutschland ist in den kommenden eineinhalb Jahren immun gegen Corona. Das erklärte Christian Drosten im Coronavirus-Update.

Doch das große ABER lässt nicht lange auf sich warten. „Dieses Virus wird endemisch werden, das wird nicht weggehen“, so der Experte für Coronaviren. „Und wer sich jetzt beispielsweise aktiv dagegen entscheidet, sich impfen zu lassen, der wird sich unweigerlich infizieren. Ohne jede Wertung“.

Aussage über Ungeimpfte macht User:innen sauer

Und genau diese Aussage wird jetzt vor allem bei Twitter auseinandergenommen. Neben Zuspruch wie diesem hier „Drosten hat trifft doch den Nagel auf den Kopf! Freie Entscheidung. Da gibt es nichts zu krakeelen“, gibt es auch jede Menge harte Kritik. So schreibt ein anderer User: „Ungeimpfte werden sich infizieren, geimpfte auch, siehe Seehofer!“ Dass Seehofer bisher nur einmal immunisiert wurde, wird nicht erwähnt.

Andere werden dagegen deutlicher: „Drosten mahnt, dass Nichtimpfung irgendwann zur Infektion führt. Das klingt plausibel“, schreibt ein User. „Kommt nur etwas ungelegen, wenn sich Millionen, die eigentlich wollen, keine Chance auf Impfung in absehbarer Zeit haben.

Und eine kleine Zahl von User:innen äußert sogar solch harte Kritik, die entweder nicht begründet wird („Das ist auf vielen Ebenen so dermaßen perfide und dumm.„) oder so gar nicht von Christian Drosten gesagt wurde („Wir werden hier darauf hingewiesen, dass ungeimpfte Menschen automatisch an Covid19 sterben werden!). Auch Tweets wie „Und was wenn auch diese Vorhersage nicht eintreffen sollte? Wie lange dürfen solche Scharlatane Angst und Panik verbreiten?“ finden sich auf dem Social Media-Portal vereinzelt wieder.

Wie steht es um die Impfbereitschaft der Deutschen?

Nach den letzten Umfragezahlen im Auftrag des Robert Koch-Instituts (RKI) vom April haben 72,6 Prozent der Befragten an, sich auf jedem Fall impfen lassen wollen. Gerade einmal 4,4 Prozent erklärten, sich „auf keinen Fall“ immunisieren zu wollen.

Es sei eine freie Entscheidung, meinte Christian Drosten, die man aber langfristig betrachten müsse. Denn: Das Virus werde örtlich begrenzt in der Bevölkerung weiterzirkulieren, zum Beispiel unbemerkt im Rachen von Geimpften und bei kleineren Kindern, die noch nicht immunisiert werden können.

Schon gewusst? Nach der Corona-Impfung solltest du auf Alkohol verzichten. Lies hier, warum! Und auch beim Sport nach der Corona-Impfung gibt es einiges zu beachten.

crlnmyr