Angefangen bei Queen Elizabeth II. über Whoopi Goldberg bis hin zu Zooey Deschanel: Brillen zier(t)en die Nasen einflussreicher Frauen. Galt die Brille früher als untrügliches Zeichen des Strebertums und Stubenhockens, mauserte sie sich in den späten 2000ern zum stylishen Accessoire. Als Brillenträger:in solltest du deine Brille putzen und regelmäßig pflegen. Wir zeigen dir, wie’s geht!

Brille reinigen: Brillenpflege für Fortgeschrittene

Die Brille reinigen, eine kleine Wissenschaft für sich. Brillen sind modischer Ausdruck von Individualität, aber auch ein praktischer Helfer und deswegen solltest du darauf gut achtgeben. Wir verraten die Do’s and Dont’s in Sachen Brillenkunde:

1. Welche Tücher sind zum Brilleputzen geeignet?

Brillengläser sind teuer. Das liegt daran, dass die beschichteten Linsen aufwendig produziert werden und sensibel auf äußere Einflüsse reagieren. Die erste goldene Regel, wenn du Brillengläser reinigen möchtest, ist: Nutze nur Microfasertücher. Bitte niemals Taschentücher oder den Ärmel deines Pullovers zweckentfremden. Die verkratzen nämlich die Linsen. Außerdem kannst du ein Brillenputztuch ganz einfach waschen und erneut nutzen.

Unsere Empfehlungen:

brille putzen microfaser tuch office kaffee ipad
Microfasertücher sind das wichtigste Hilfsmittel beim Brilleputzen.(Photo: demaerre/Getty via Canva)

Microfasertücher reinigen: So geht’s

Microfasertücher wiederum reinigst du in der Waschmaschine. Folgendes gilt es dabei zu beachten:

  1. Feinschwaschmittel bewahrt die Funktion und Flauschigkeit des Microfasertuchs
  2. Keinen Weichspüler verwenden 
  3. Microfasertuch in einen Waschbeutel legen
  4. unter 40 Grad waschen
  5. Schonwaschgang ohne Schleudern als Programm wählen
  6. Microfasertuch an der Luft trocknen, nicht im Trockner

Alternativ wäschst du deine einfach Microfasertücher per Hand. Hierzu einfach eine Müslischale mit lauwarmem Wasser füllen, dann mit feiner, pH-neutraler Seife das Microfasertuch auswaschen. Anschließend hältst du es unter fließendes Wasser, bis keine Seifenrückstände mehr sichtbar sind. Danach trocknest du das Tuch an der Luft. 

2. Warum du keine Einweg-Brillenputztücher nuzten solltest

Einweg-Brillenputztücher haben einige entscheidende Nachteile. Zum einen sind Microfasertücher die nachhaltigere Lösung. Zum anderen enthalten die Wegwerftücher häufig Stoffe wie Alkohol, welche die Beschichtung irreparabel beschädigen (ich spreche da aus Erfahrung). Es sind aber auch alkoholfreie linsenschonende Einweg-Tücher erhältlich. 

Unsere Empfehlung: 

frauen sommer sonnenbrille
Unsere Tipps gelten auch für Sonnenbrillen.(Photo: Jacob Lund via Canva)

3. Brille putzen mit Antibeschlag-Sets: Der neueste Clou

Antibeschlag-Putztücher sind aktuell sehr gefragt. Kein Wunder, insbesondere während der kälteren Monate beschlägt die Brille häufig. Und hinzu kommt noch die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und Co. Da siehst du als Brillenträger:in mitunter gar nichts mehr. Antibeschlagtücher bzw. Anti-Fog-Tücher sorgen dafür, dass du alles im Blick behältst. 

Unsere Empfehlungen:

Übrigens: In Coronazeiten zahlt sich die Brille aus, denn Brillenträger:innen erkranken weniger an Corona wie eine Studie zeigte.

4. Brille im Geschirrspüler reinigen – geht das?

Du darfst deine Brille niemals in die Spülmaschine legen. Das hat mehrere Gründe. Die Linsen deiner Brille sind hitzeempfindlich. Optiker raten sogar davon ab, beim Öffnen des Geschirrspülers mit der Brille zu nahe an den entweichenden Dampf zu gehen. Des Weiteren sind die fürs Geschirr verwendeten Reinigungsmittel zu aggressiv für die filigranen Linsen und ihre Beschichtung. Gibt’s eine smarte Alternative?

Frau Brille
Keinen Durchblick? Vielleicht solltest du Brille mal wieder putzen.(Photo: Unsplash)

5. Der Ultraschallreiniger

Zum Glück hat ein:e schlaue Erfinder:in, der:die bestimmt selbst auf eine Sehhilfe angewiesen ist, den Ultraschallreiniger entwickelt. 

Der Ultraschallreiniger ist wie eine Spülmaschine für die Brille. Durch Schallwellen wird deine Brille sanft, aber äußerst effektiv gesäubert. Ultraschallreiniger sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, da sie für Uhren, Schmuck und vieles mehr eingesetzt werden. Für Brillen eignen sich Geräte mit einer Frequenz von mindestens 40000 Herz, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. 

Ist deine Brille ein Modell aus Holz? Dann ist der Ultraschallreiniger leider nichts für dich. Ansonsten einfach Brille reinlegen, lauwarmes Wasser sowie pH-neutrales Spülmittel hinzugeben und das Ultraschallbad anschmeißen. Nach wenigen Minuten ist deine Brille geschallreinigt und blitzeblank wie neu. 

Unsere Empfehlungen: 

Fazit: Brille putzen für mehr Durchblick

Wer bebrillt ist, kennt das: Im stressigen Alltag wird die Pflege der Brille vernachlässigt und wir begegnen ihr nicht mit der Wertschätzung, die sie eigentlich verdient hat. Aber was wären wir ohne sie? Genau, wir wären nahezu blind. Also greif lieber einmal mehr zum Microfasertuch und putze deine Brille auf Hochglanz.

Deine Brille rutscht andauernd? Mit unseren Tipps nicht mehr.