Der Sommer hat seit einigen Wochen in Deutschland Einzug erhalten und die Badeseen sind wieder prall gefüllt. Wie jeden Sommer kommt jetzt wieder die Frage auf: „Wie lange hält Sonnencreme auf der Haut?“ und „Was bedeutet überhaupt der Lichtschutzfaktor?“. Wir klären dich auf!

Wie lange hält Sonnencreme auf der Haut?

Um diese Fragen zu klären, gibt es eine einfache Formel. Zunächst müssen wir aber den Begriff des Lichtschutzfaktors klären, denn es macht einen großen Unterschied, ob du LSF 30 oder LSF 50 benutzt.

Der Lichtschutzfaktor ist der Faktor, um den sich die Zeit verlängert, die du nach Auftragen der Sonnencreme länger in der Sonne bleiben kannst, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen.

Der natürliche Schutzfaktor der Haut hält nur etwa zehn Minuten an. Um herauszufinden, wie lange deine Haut mit Sonnencreme geschützt ist, musst du den Lichtschutzfaktor mit der natürlichen Schutzfaktorzeit multiplizieren. Sprich: Mit einem LSF 30 bist du 300 Minuten vor der Sonne geschützt, mit LSF 50 sogar 500 Minuten – theoretisch. Denn diese Zeit gilt tatsächlich nur, wenn du dich ausreichend eincremst. Viele Menschen cremen sich jedoch viel zu dünn ein, weshalb Expert:innen empfehlen, bereits nach 60 % der Zeit nachzucremen.

Außerdem kann die Schutzzeit verringert werden, wenn du baden gehst oder dich kräftig abtrocknest. Auch dann solltest du nochmal eine Schicht Sonnencreme nachlegen.

Frau Sonnencreme Gesicht
Es ist besonders wichtig, dich ausreichend einzucremen, damit der LSF stimmt. Foto: Getty Images / AleksandarNakic

Wie lange hält Sonnencreme & wann musst du sie wegschmeißen?

Wir kennen es alle: Die ersten heißen Tage stehen vor der Tür und die alten, angebrochenen Sonnencreme-Reste vom letzten Jahr werden heraus gekramt. Aber kann man die Sonnencreme dann noch bedenkenlos benutzen? Grundsätzlich hat auch Sonnencreme ein Mindesthaltbarkeitsdatum, das auf der Verpackung steht. Meistens liegt dies bei etwa 30 Monaten im ungeöffneten Zustand. Wenn du jedoch angebrochene Reste aus dem Vorjahr verwenden willst, solltest du genau gucken, ob sich die Konsistenz oder der Geruch verändert hat. Wenn dies der Fall ist, solltest du die Sonnencreme nicht mehr verwenden, weil kein Schutz mehr garantiert ist.

Weitere Artikel zum Thema Sonne & Sommer findest du hier!