Veröffentlicht inLiving

Darum solltest du bei Gewitter nicht duschen

Bei Gewitter erstmal entspannt unter die Dusche? Bloß nicht! Warum du bei Gewitter nicht duschen solltest, erfährst du hier.

© IMAGO / Westend61

Richtiges Verhalten im Katastrophenfall

Draußen gießt es wie aus Eimern, warum drinnen nicht einen entspannten Badetag bei Kerzenschein einlegen oder sich gründlich abduschen? Sollte es aber nicht nur regnen, sondern ein richtiges Gewitter mit Blitz und Donner ausbrechen, solltest du aufs Duschen und Baden auf jeden Fall verzichten. Warum? Das erfährst du hier!

Duschen bei Gewitter: Darum ist das ein No-Go!

Wenn nach großer Hitze draußen ein Gewitter herrscht und die Welt untergeht, möchtest du vielleicht lieber bei einer kühlen Dusche oder einem Bad entspannen. Doch das solltest du unterlassen. Es wird nämlich empfohlen, während eines Gewitters das Duschen oder Baden zu vermeiden. Wasser ist ein guter Leiter für Elektrizität, daher besteht ein potenzielles Risiko, dass, wenn der Blitz in der Nähe einschlägt, der Strom durch das Wasser und die Rohrleitungen geleitet wird. Du könntest also einen elektrischen Schock bekommen.

Doch wie realistisch ist diese Gefahr wirklich? Der TikTok-Kanal „e_wie_einfach“ des gleichnamigen Stromanbieters, erklärt, wann man sich Sorgen machen sollte und wann nicht. Denn bei Gebäuden mit Blitzschutz ist man auch unter der Dusche sicher. Das kannst du bei der Ausführung, bei Wasser- und Elektroinstallation ablesen. Neubauten haben generell Rohre aus Plastik, können also keinen Strom leiten.

Weiterlesen: So verhältst du dich richtig bei einem Gewitter

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Bei älteren Gebäuden sieht das aber noch anders aus, denn da sind die Rohe sehr oft aus Stahl. Meistens sind aber auch diese Rohre trotzdem ungefährlich, weil sie mit der Haupterdung des Gebäudes verbunden sind.



Das solltest du außerdem während eines Gewitters vermeiden

Was du bei einem Gewitter außerdem im Haus nicht tun solltest, erfährst du hier.

  1. Verwende während eines Gewitters keine elektrischen Geräte. Am besten ziehst du auch Stecker von empfindlichen elektronischen Geräten aus der Steckdose, um Schäden durch Überspannung zu vermeiden.
  2. Vermeide den direkten Kontakt mit metallischen Gegenständen wie Geländern oder Türen, da diese bei einem Blitzeinschlag Strom leiten könnten.
  3. Geh bei einem Gewitter nicht zu nah ans Fenster, um das Risiko von Verletzungen durch herumfliegende Glassplitter zu verringern.
  4. Auch auf das Telefonieren mit schnur-gebundenen Telefonen oder das Verwenden von Mobiltelefonen solltest du bei einem Gewitter verzichten, um das Risiko einer elektrischen Entladung zu minimieren.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok


Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.