Marilyn Monroe ist die Schönheitsikone schlechthin. Mehr als 60 Jahre sind seit Monroes Tod vergangen, und doch sind ihre Präsenz und ihr Einfluss lebendiger denn je. Gerade in der Beauty- und Modewelt wollen viele Frauen immer noch so aussehen wie sie. Mit Marilyn Monroes Hack, Vaseline als Highlighter zu verwenden, kommst du dem schon einen Schritt näher. Hier erfährst du mehr.

Warum ist Marilyn solange nach ihrem Tod noch eine Ikone?

Marilyns kurzlebige Karriere begann 1948 mit kleineren Schauspielrollen, die schließlich zu ihrer Rolle in „All About Eve“ im Jahr 1950 führten. Ihre Karriere erstreckte sich über 16 Jahre, in denen sie insgesamt 33 Filme drehte. Durch ihre Darstellung als ultimatives Sexsymbol war sie eine wichtige Inspiration für die aufkommende sexuelle Revolution. Sie ist mit nur 36 Jahren an einer Überdosis Verstorben.

Dennoch lebt ihr Stil weiter. Ihr berühmter Makeup Look mit dem roten Lippenstift, ihre Bikinis, ihre Kleider – sie ist eine wahre Stilikone unserer Zeit. Aber was hat Marilyn’s Makeup so besonders gemacht? Die einfache Antwort: Vaseline.

Der Marilyn Monroe-Trick: Vaseline anstelle von Primer und Highlighter

Vaseline war ein wichtiger Bestandteil von Marilyns Makeup-Routine. Sie hat sie nicht nur als Primer, sondern auch als Highlighter benutzt! Sie trug eine kleine Menge der Vaseline auf ihre Wangenknochen auf, sodass die glänzende Oberfläche das Licht perfekt eingefangen hat.

Auch als Primer hat Marilyn Monroe Vaseline verwendet. Um ihr typisches Strahlen vor der Kamera zu erhalten, hat sie unter ihrem Make-up dicke Schichten Vaseline oder Nivea-Creme aufgetragen. Der Rest ihrer Hautpflege wurde von ihrem Dermatologen Erno Laszlo kuratiert.

Du hast noch nicht genug von Marilyn Monroe?

Wenn du von Marilyn Monroe nicht genug bekommen kannst, hast du Glück, denn am 8. September erscheint ein neuer Film über sie. Der Film „Blonde“ ist Joyce Carol Oates fiktionalisierte Erzählung von Monroes Leben – beginnend mit ihrer Beziehung zu ihrem Vater und endend mit ihrer angeblichen Ermordung.

YouTube video