Veröffentlicht inBeauty

Daran erkennst du, dass deine Haut eine Makeup-Pause braucht

Trägst du jeden Tag Makeup und merkst, dass deine Haut sich verändert hat? Hier erfährst du, welche Folgen tägliches Tragen von Makeup hat.

mascara auftragen schminke frau
Schwarzer Mascara wird dieses Jahr durch eine andere Farbe ersetzt. Foto: Gettyimages / Gorica Poturak

Nach den Feiertagen braucht man meistens eine Pause. So kann es auch deinem Gesicht gehen, nachdem du viel Makeup getragen hast. Welche Vorteile das Auslassen vom Schminken haben kann, und was tägliches Tragen von Makeup mit deiner Haut anstellt, erfährst du hier.

Daran erkennst du, dass deine Haut eine Pause von Makeup braucht

Verstopfte Poren, Hautunreinheiten und trockene Haut können laut der Brigitte alles Symptome einer strapazierten Haut sein. Wenn du merkst, dass deine Haut sich von jetzt auf gleich anders anfühlt, kann das vielleicht am häufigen Tragen von Makeup liegen. Natürlich kann man das nicht verallgemeinern und es ist immer wichtig, sich eine professionelle Meinung bei deine:r Dermatolog:in einzuholen.

Weiterlesen? Das passiert mit der Haut, wenn du kein Makeup mehr trägst

Wieso können sich Unreinheiten und verstopfte Poren beim Tragen von Makeup bilden?

Die Poren sind für die Abgabe von Öl und Schweiß aus der Haut verantwortlich. Wenn sie von okklusivem Makeup verdeckt sind, setzen sich Öl, Bakterien und abgestorbene Haut in ihnen fest, was zu Akneausbrüchen führen kann. Unter okklusivem Makeup versteht man übrigens einen Inhaltsstoff, der eine schützende Versiegelung der Hautoberfläche bildet, um den Verlust von Feuchtigkeit an die Umgebung zu verhindern.

Außerdem verhindern sie, dass Reizstoffe, Allergene und andere schädliche Partikel in die Haut eindringen können. Um demnach Makeup zu wählen, das deine Poren nicht verstopft, solltest du auf den Begriff „nicht komedogen“ achten.

Welche Auswirkung kann tägliches Tragen auf unsere Haut haben?

Expert:innen sind sich hier nicht einig, ob tägliches Tragen von Makeup eine positive oder negative Auswirkung auf deine Haut haben kann. Wichtig ist dennoch, auf die richtigen Inhaltsstoffe zu achten.

In der Fachzeitschrift Environmental Science and Technology Letters haben Wissenschaftler:innen eine Studie veröffentlicht, in der sie 231 Kosmetikprodukte aus den USA und Kanada getestet haben. Sie haben belegt, dass die meisten wasserfesten Wimperntuschen, flüssigen Lippenstifte und Foundations eine hohe Menge schädlicher Substanzen enthalten, die fachbegrifflich als Per- und polyfluorierte Alkylverbindungen (PFAS) bekannt sind. 

Der australische Dermatologe Dr. Philipp Artemi hat allerdings behauptet, dass das richtige Makeup auch die Haut vor äußerlichen Schadstoffen schützen kann – insofern die Inhaltsstoffe nicht schädlich sind. In der Regel solltest du hier mit deine:r Dermatolog:in reden, um abzuklären, welche Inhaltsstoffe schonend sind, und welche nicht.