Vielen Frauen schwören auf Hyaluron Serum in der Hautpflege. Warum es auch etwas für dich sein könnte, erfährst du hier.

Kleine Fältchen und trockene Stellen ärgern dich schon mit Mitte 20? Das muss nicht so sein. Wenn du der Hautalterung einen Strich durch die Rechnung machen will, solltest du ab sofort auf Hyaluron Serum setzen.

Die gelartige Flüssigkeit Hyaluronsäure, kommt beim Menschen auf natürliche Art fast überall im Körper vor. In größeren Mengen ist es vor allem in der Haut, in den Knochen und Bandscheiben zu finden.

Die Benefits von Hyaluron Serum

Ein qualitativ hochwertiges Hyaluron Serum wirkt sich positiv auf mehrere Hautschichten aus. Um die langfristigen Folgen des Beautyprodukts zu sehen, sollte es regelmäßig für mindestens einen Monat angewendet werden.

So kann das Hyaluron Serum folgende positive Wirkungen haben:

  • Versorgung der oberen Hautschicht mit Feuchtigkeit
  • Unterstützung beim Feuchthalten der Haut
  • Regeneration der Haut und Linderung von leichten Falten 
  • Verbesserung der Straffung und Elastizität der Haut 
Frau Grimasse
Wenn dich erste Fältchen stören, könnte Hyaluron Serum das Mittel deiner Wahl sein. Foto: imago images / Westend61 /

Was du beim Kauf von Hyaluron Serum beachten solltest

Ein hochwertiges Hyaluron Serum wird in Deutschland hergestellt und sollte auf schädliche Kosmetik-Inhaltsstoffe wie PEGs, Parabene und Silikone verzichten. Die kostenfreie App Codecheck schlüsselt dir in Sekunden alle Inhaltsstoffe auf. So behältst du den Überblick darüber, was du dir auf die Haut aufträgst.

Darüber hinaus gibt es das Pflegeprodukt in zwei Varianten: hochmolekulare und niedermolekulare Hyaluronsäure. In einem Serum sorgt die hochmolekulare Hyaluronsäure dafür, dass sich ein Film auf der Haut bildet, welche die Feuchtigkeit einschließt. Der Effekt ist dabei sofort sichtbar.

Beinhaltet das Serum niedermolekulare Hyaluronsäure, dringt es in die tieferliegenden Hautschichten ein und hilft dabei Wasser im Bindegewebe zu speichern. Zudem sorgt es dafür die Abfallstoffe der Zellen schneller abzutransportieren, was langfristig zur Fältchenmilderung beiträgt.

Um von den Effekten beider Versionen zu profitieren, solltest du am besten zu einem Hyaluron Serum mit hochmolekularer und niedermolekularer Säure greifen. Wenn du Mitte bis Ende Zwanzig bist, reicht ein Serum mit geringer Konzentration definitiv aus.

Wie du das Hyaluron Serum richtig aufträgst

Damit dein neues Pflegeprodukt die volle Wirkung entfaltet, solltest du es zweimal täglich auf dein gründlich gereinigtes Gesicht auftragen. Denn abgestorbene Hautzellen und Make-up-Reste verhindern, dass die Flüssigkeit richtig eindringen kann. 

Es reichen einige Tropfen auf dem Gesicht, dem Hals und dem Dekolleté. Am besten lässt du das Serum zehn Minuten einziehen, bevor du deine Tages- oder Nachtcreme aufträgt. Vor allem hochmolekulare Hyaluronsäure benötigt Zeit zum Einwirken und hinterlässt einen leichten Film auf der Haut.

Hyaluronserum in Fläschchen und Pipette
Hyaluronserum versorgt deine Haut mit viel Feuchtigkeit.(Photo: imago images / Panthermedia)

Fazit: Hyaluron Serum bringt deine Haut zum Strahlen

Wenn du auf trockene Haut und kleine Fältchen verzichten willst, dann solltest du auf Hyaluron Serum vertrauen. Es versorgt deine Hautschichten mit Feuchtigkeit und sorgt für eine frische, elastische Haut. Allerdings solltest du dich für ein Hyaluron Serum ohne schädliche Kosmetik-Inhaltsstoffe entscheiden, um deiner Haut etwas Gutes zu tun.

Du interessierst dich für eine gesunde Pflege deiner Haut? Dann haben wir die passenden Artikel für dich:

Über natürliche Inhaltsstoffe freut sich deine Haut am meisten. Wir stellen dir die Wirkung von Sheabutter vor, die dich garantiert überzeugt.

Auch Bakuchiol ist ein natürliches Beautymittel. Erfahre alles über die vegane Wunderwaffe.

Noch besser für deine Haut ist es Kosmetik komplett selbst zu machen. Wir zeigen dir fünf einfache Rezepte für Lipbalm, Badekugeln, Peeling, Bodylotion und Massageöl, die sich übrigens auch perfekt zum Verschenken eignen.