Auch kurze Haare hat man an heißen Tagen lieber aus dem Nacken, sodass man so wenig wie möglich schwitzt. Daher eigenen sich im Sommer besonders Hochsteckfrisuren sehr gut, beispielsweise ein hoher Dutt. Wie du diesen trotz kurzer Haare einen Zopf oben am Kopf machst, liest du hier.

Woher kommt der Dutt?

Die Ursprünge vom Dutt gehen bis ins antike Griechenland zurück. Dort trugen besonders verheiratete Frauen solch einen Haarknoten, aber auch Männer. Seine Hochphasen hatte diese Frisur jedoch in der Renaissance und in den 1940er-Jahren.

Hinzukommt, dass man zwischen Messy-Bun und Ballerina-Dutt entscheidet. Während der andere völlig locker sitzt und einzelne Strähnen heraushängen, ist der andere etwas akkurater und passt somit zu jeder Alltagssituation. Übrigens ist dies auch eine tolle Frisur, die man im Büro tragen kann an heißen Tagen.

Funktioniert ein Dutt mit kurzen Haaren?

Die Voraussetzung für einen hohen Dutt ist immer ein Zopf oben am Kopf. Auch wenn du zunächst vielleicht denkst, dass genau dieser unmöglich ist, mit kurzen Haaren. Jedoch machen ein paar kleine Tricks diesen möglich.

frau kurze haare
Auch bei kurzen Haaren kann ein Dutt funktionieren. Foto: Pexels / Ron Laach via Canva

1. Hilfsmittel kommen zum Einsatz

Wenn du kinnlange oder schulterlange hast, dann benötigst du für einen Dutt ein Duttkissen, Haargummi und Haarnadeln. Mit diesen Hilfsmitteln kannst du kleine Haare, die herausschauen, schnell wieder verschwinden lassen. Haare, die in den Nacken hängen, kannst du auch mit Haarspray fixieren. Das Duttkissen zaubert deinem Dutt mehr Volumen.

2. Die richtige Vorbereitung

Der Dutt hält auch besser, wenn deine Haare nicht frisch gewaschen sind, sondern vielleicht schon ein bis zwei Tage ungewaschen. Dadurch haben sie eine fettigere Haarstruktur und der Dutt hält besser. Falls du deine Haare frisch gewaschen hast, kannst du auch eine Styling-Creme benutzen, um eine Struktur reinzubekommen.

3. Mittelscheitel-Dutt mit Zopf oben am Kopf

Alternativ kannst du dir auch lieber einen Mittelscheitel-Dutt machen. Dabei lässt du einfach vorne zwei dickere Strähnen draußen und machst mit den anderen bereits einen Zopf oben am Kopf, um daraus einen Dutt zu machen. Danach benötigst du Styling-Creme, um die vorderen Strähnen ganz glatt nach hinten zu kämmen. Wenn deine Haare lang genug sind, kannst du sie dann ebenfalls in den Dutt mit einwickeln, ansonsten kannst du sie mit Haarklammern befestigen.

Eine genaue Anleitung findest du in diesem TikTok Video:

Mehr zum Thema Frisuren & Haare findest du hier: