Beauty

Haare natürlich aufhellen – 5 Hausmittel für ein gesundes Blond

Schluss mit Kopfhautjucken und Chemiekeulen! Mit diesen 5 Hausmittel kannst du deine Haare natürlich aufhellen: bleibt blond & bleibt gesund.

blonde Frau in irischer Landschaft
Du willst deine Haare natürlich aufhellen? Diese 5 Hausmittel ersetzen die Chemiekeule! (Credit: Unsplash)

Haare natürlich aufhellen? Das geht doch garnicht! Zurecht warnen Friseure und Haarprofis vor den schädlichen Chemiebomben der Drogerie-Färbungen. Spliss, trockenes Haar und Verfärbungen sind die Folge. Doch es geht auch ganz anders. Wir zeigen dir, mit welchen fünf natürlichen Mitteln du deine Haare aufhellen kannst.

Blondes Haar in der alten Zeit

Die Haarpracht, besonders die der Frau, ist bereits seit Menschengedenken ein wichtiges Schönheitsmerkmal. Gerade blondes Haar war schon immer sehr begehrt. So erfanden bereits die Römerinnen Haarbleichen aus Kalk, Asche oder Soda. Allzu befriedigend waren die Ergebnisse damals leider. Zum Glück wissen wir heute besser Bescheid über die Zusammensetzung des Haares und die natürlichen Haarfärbemittel feiern ein Comeback!

5 Hausmittel, um das Haar natürlich aufzuhellen

Vielen verschiedenen Mitteln wird nachgesagt, die Haare aufzuhellen. Doch bei welchen kannst du dir sicher sein, dass sie wirken und das Haar gleichzeitig nicht zu sehr angreifen? Wir haben für dich recherchiert und die besten Methoden zum natürlichen Haare färben zusammengestellt.

Zimt im Becher
Zimt macht die Haare nicht nur heller, sondern lässt sie rötlich strahlen.

1. Haare aufhellen mit Zimt

Lass sie leuchten! Bei jedem Hausmittel, das die Haare natürlich aufhellt, ist die eigene Haarstruktur besonders wichtig. Wenn du bereits recht blond bist, wird ihnen Zimt einen wunderschönen Farbeffekt verleihen. Zimt enthält heilende Wirkstoffe für dein Haar und die enthaltenen Antioxidantien reparieren Haarschäden nach und nach.

Wie? Vermische deine Conditioner zu gleichen Teilen mit Ceylon-Zimt. Nach einigem Rühren kommt eine dicke Paste dabei heraus. Diese trägst du auf dein Haar auf uns lässt  es mindestens 2 Stunden, wenn nicht sogar über Nacht ziehen.

Zitrone zum aufhellen
Zitronen sind natürliche Aufheller für deine Mähne.

2. Haare aufhellen mit Zitrone & Apfelessig

Fruchtiges Duo für helleres Haar: Die Apfel- bzw. Zitronensäure bleicht selbst getöntes oder gefärbtes Haar aus. Da es natürliche Inhaltsstoffe sind, kannst du Färbung ohne schlechtes Gewissen wiederholen, bis du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

Wie? Mische entweder den Saft einer Zitrone oder ein paar Esslöffel Apfelessig zum gleichen Teil mit Wasser. Ziehe das Gemisch auf eine Sprühflasche und benetze dein Haar damit. Nach 20 - 30 Minuten kannst du es ausspülen und mit einem Conditioner pflegen. Noch wirksamer ist die aufhellender Pflege übrigens, wenn du während der Einwirkzeit in die Sonne gehst.

Honig zum Aufhellen
Honig hellt deine Haare natürlich auf.

3. Haare aufhellen mit Honig

Der süße Aufheller: Beim Erwärmen von Honig entsteht ein Enzym, dass die Haare heller macht, Wasserstoffperoxid. Dieses Enzym ist auch in den meisten chemischen Haarfärbemitteln enthalten, doch im Honig wirkt es besonders natürlich.

Wie? Erwärme den Honig auf höchstens 40° Celsius, denn höhere Temperaturen zerstören das Enzym. Nun kannst du aus Honig, Olivenöl und Apfelessig oder Zitronensaft einen duftenden Conditioner mischen und dir ins feuchte Haar einmassieren. Lasse die Packung ruhig über Nacht drin.

Achte beim Auswaschen darauf, dass das Wasser warm ist. Ansonsten wird es schwierig dne Honig wieder aus den Haaren zu bekommen und sie verkleben.

Kamillen Tee
Kamillentee in hoher Konzentration sorgt für ein leichten Blondstich im Haar.

4. Haare aufhellen mit Kamillentee

Historisches Haarfärbemittel: Schon die alten Römer wussten, dass die Inhaltsstoffe der Kamille Einfluss auf die Haarfarbe hat. Neben einer sanften Aufhellung wirkt der Kamillentee zudem entzündungshemmend und heilend für die Kopfhaut.

Wie? Auf 500 ml Wasser kommen gut 8 Kammillenteebeutel und 5 Esslöffel mit Kamillenblüten. Lasse den Tee gut ziehen und spüle damit dein Haar. Auswaschen musst du dich Spülung nicht.

Backpulver im Glas
Backpulver ist ein wahrer Haushaltsheld.

5. Haare aufhellen mit Backpulver

Der Alleskönner: Backpulver ist nicht nur in der Küche ein guter Freund. Fluffige Kuchen, weiße Zähne und fleckenfreie Sofas – all‘ das verdanken viele Menschen den Kräften des Natrons, das im Backpulver enthalten ist. Es wirkt als natürliches Bleichmittel. 

Wie? Um den größtmöglichen Effekt zu erzielen, verrühre 2 - 3 Päckchen Backpulver in 250 ml Wasser. Dieser Brei wird in das Haar einmassiert und nach gut 20 Minuten wieder ausgespült. Über eine Kuss mit Conditioner wird sich ihr aufgehelltes Haar sicher freuen.

Fazit: Schonend blondieren für sommerhafte Spitzen

Es gibt viele Methoden, mit denen du dein Haar natürlich aufhellen kannst. Du musst nicht gleich zur Chemiekeule greifen. Sei dir jedoch darüber bewusst, dass der Effekt natürlicher Haarfärbemittel ungleich geringer ist als der chemischer Bleichen – aus einer schwarzen Mähne wird kein Blondschopf! Wer noch mehr Lust auf DIY-Beauty Produkte hat, der soll hier mal vorbeischauen!

Welche Kosmetik-Inhaltsstoffe besonders schädlich für Haut und Haare sind, welche Vitamine deine Haare im Winter brauchen und was Kokosöl alles für deine Schönheit tun kann, erfährst du auch bei uns.