Veröffentlicht inBeauty

3 Dinge, die du beim Waschen von fettigem Haar falsch machst

Dachtest du, dass man beim Waschen von fettigen Haaren nichts falsch machen? Wir haben hier drei Sachen, die du beachten solltest.

eingeschäumte haare
Kann man seine Haare falsch waschen, wenn sie fettig sind? Foto: Tatiana via Getty

Beim Haarewaschen kann man viel falsch machen, vor allem wenn man fettige Haare hat. Einfach Shampoo darauf und mit Wasser waschen ist hier nicht immer richtig. Wir haben uns deswegen mal drei Fehler angeschaut, die du beachten solltest, wenn du fettige Haare hast.

Fettige Haare waschen – darauf solltest du achten

Wenn man sich jetzt umschaut und recherchiert, hat man das Gefühl, dass man bei der Körperpflege generell alles falsch macht. Beauty-Influencer:innen haben jeden Tag neue Hacks und Wege, wie man sich am besten pflegt. Wir haben uns mal drei Fehler angeschaut, die man beim Waschen von fettigen Haaren beachten sollte.

1. Zu häufiges Waschen

Der erste logische Impuls bei fettigem Haar ist natürlich es zu waschen. Das tägliche Waschen von Haaren, um überschüssigen Talg zu entfernen, sollte man hier nämlich überdenken. Auf diese Weise entzieht man der Kopfhaut ihre natürlichen Fette und zwingt sie dazu, mehr zu produzieren, um die verlorenen Fette wiederum zu ersetzen. Aus diesem Grund sollte man auch hier die Anzahl der Haarwäschen auf zwei bis dreimal Mal pro Woche, oder höchstens jeden zweiten Tag, zu reduzieren.

frau dusche haare waschen
Zu häufiges Haarewaschen kann deine Haare noch fettiger machen. Foto: Getty Images / torwai via Canva

Dieser Haar-Artikel gefällt dir?
Die No Poo-Methode: Mit dieser Umstellung kannst du deine Haare nachhaltig waschen
Fettige Haare kaschieren: 3 Tricks, wie man deinen Ansatz nicht mehr sieht
8 Wege, warum du Apfelessig für deine Haare nutzen solltest

2. Du benutzt die falschen Produkte

Wenn man in die Drogerie geht, findet man etliche Shampoos und Conditioner. Man könnte sagen, dass man vor lauter Bäumen den Wald hier nicht mehr sieht. Bei fettigen Haaren kann man allerdings den Fehler machen, dass man die Mähne mit Produkten wäscht, die die Kopfhaut übermäßig angreifen. In diesem Fall sind stark entfettende, schuppen- und fetthaltige Haarshampoos nicht immer optimal, da die Haut zur „Selbstverteidigung“ mehr Talg produzieren kann.

3. Zu heißes Föhnen

Die Einstellung der hohen Temperatur des Föhns kann sehr schädlich für fettiges Haar sein. Vor allem, wenn man den Scheitel direkt an die Luftdüse hält. Die hohe Temperatur verflüssigt nur den Talg und macht das Problem noch deutlicher. Am besten föhnt man seine Haare auf der mittleren Stufe.