Veröffentlicht inBeauty

Diesen Fehler solltest du nicht machen, bevor du ins Nagelstudio gehst

Auf welche Dinge muss man achten, wenn man seine Nägel im Nagelstudio machen lässt? Hier erfährst du, warum Sonnenschutz so wichtig ist.

Hand unter UV Lampe
Warum muss man sich vor dem Nagelstudio mit Sonnencreme eincremen? Foto: mikroman6 via Getty

Es gibt viele Dinge, die man beachten muss, bevor man seinen Nagelstudiobesuch bucht. Darunter fällt Hygiene, Sauberkeit und Freundlichkeit des Studios und deren Angestellte. Viel zu oft vergisst man, dass man sich auch selber auf den Besuch und den Schönheitseingriff vorbereiten muss. Darunter fällt zum Beispiel das Auftragen von Sonnencreme vor dem Besuch ins Nagelstudio. Nein, nicht auf das Gesicht, sondern auf die Hände. Warum das so wichtig ist, und was passieren kann, wenn man das nicht macht, erfährst du hier.

Kann der Nagelstudiobesuch schädlich für mich werden?

An sich ist der Besuch im Nagelstudio nicht gefährlich, dennoch muss man sich im Klaren sein, dass die Gel-Prozedur nicht wirklich schonend und gesund für unsere Nägel ist. Obwohl Gel-Maniküren schön und lang anhaltend sind, können sie unsere Nägel strapazieren. Gel-Maniküren können zu brüchigen, abblätternden und rissigen Nägeln führen, und die wiederholte Anwendung kann das Risiko für Hautkrebs und vorzeitige Hautalterung an den Händen erhöhen.

Warum ist Sonnencreme so wichtig?

Wer sich mit Hautpflege beschäftigt, wird die Aussage kennen, dass Sonnencreme für unser Gesicht das A und O ist. Das Tragen von Sonnenschutz ist eine der besten – und einfachsten – Möglichkeiten, das Aussehen und die Gesundheit deiner Haut in jedem Alter zu schützen. Sie spielt eine wichtige Rolle, indem sie verhindert, dass ultraviolette (UV-) Strahlung von der Haut absorbiert wird. UV-Strahlung schädigt die Haut und kann zu Sonnenbrand und Hautkrebs führen. Wichtig ist dennoch, dass kein Sonnenschutzmittel die UV-Strahlung zu 100 % blockieren kann.

Sonnencreme beim Nagelstudiobesuch?

Wenn du dir bei deinem Besuch ins Nagelstudio die Finger- oder Fußnägel mit Gel machen lässt, ist dir bestimmt bekannt, dass du deine Hände und Füße für mehrere Minuten unter eine UV-Lampe halten muss. Ultraviolette Nagelhärtungslampen werden zum Trocknen oder „Aushärten“ von Acryl- oder Gel-Nägeln und Gel-Nagellack verwendet. Um deine Haut auch hier zu schützen, solltest du aus diesem Grund vor dem Nagelstudiobesuch deine Hände und Füße mit Sonnenschutz eincremen. Dies hilft, dass deine Hände nicht ungeschützt dem schädlichen UV-Licht ausgesetzt sind.

Sind UV-Lampen schädlich?

Lampen, die eine ultraviolette Strahlung (UV) abgeben, sind in fast allen Nagelstudios Standard, um die normale Maniküre schneller trocknen und die Gel-Maniküre aushärten zu lassen. Diese Lampen geben UV-Strahlung ab, vor allem UVA-Strahlen. Diese werden mit einem erhöhten Hautkrebsrisiko in Verbindung gebracht.

Aus diesem Grund sollte man den Sonnenschutz vor dem Nagelstudiobesuch auf keinen Fall vergessen. Dieser bietet zwar keinen 100 %igen Schutz, dennoch ist es besser als gar nichts. Schau dir doch hier noch mal ein TikTok-Video einer Dermatologin an, die erklärt, warum Sonnenschutz hier besonders wichtig ist.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.