Curtain Bangs gehören zu einer der beliebtesten Ponyfrisuren des letzten Jahres. Die stylische Frisur wurde jetzt allerdings entthront. Der neue, sommerfreundlichere Trend namens Chin Bangs erobert gerade im Sturm unsere Herzen. Stars wie Dakota Johnson und Camila Cabello sind ebenfalls große Fans.

Was sind Chin Bangs?

In einem Interview mit dem amerikanischem Magazin Allure hat der australische Haarstylist gesagt, dass ihn die Beliebtheit der Chin Bangs überhaupt nicht schockiere. Er sagt: „Der Schnitt umrahmt das Gesicht so gut und fügt Charakter und Persönlichkeit hinzu – und das egal bei welcher Länge. Und egal, ob das Haar lockig, glatt oder wellig ist, bei diesem Pony dreht sich alles um Form und Balance.“

Ähnlich wie bei Curtain Bangs, sollen Chin Bangs das Gesicht schmeichelhaft umrunden. Anders als Curtain Bangs werden die Partien um das Gesicht nur bis zum Kinn abgeschnitten, und nicht kürzer. Dies hat zur Folge, dass die Frisur an wärmeren Tagen angenehmer ist, da der verschwitzte Pony nicht an der Stirn kleben bleibt.

Wie style ich Chin Bangs?

Bezüglich Styling unterscheidet sich der Nachfolger von den beliebten Curtain Bangs nur minimal. Am besten stylt man die Frisur nach dem Haarewaschen. Nun wird alles mit einem Kamm in Richtung Nase gekämmt. Danach benutzt du entweder deine Hände, oder eine Bürste und föhnst den gesamten Ponybereich in Richtung deiner Wangen.

Chin Bangs können allerdings auch mit einer Rundbürste gestylt werden. Dafür müssen die Haare wieder feucht sein. Dann föhnst du einfach deine Haare, während du deine Haare um die Rundbürste nach außen gewickelt hast.

Schau dir hier doch mal ein Tutorial einer Haarstylistin auf TikTok an, die dir genau zeigt, wie man Chin Bangs richtig föhnt und stylt.

@quecolour

Reply to @hellokittybubblegumspray the @Brittanyjhamilton haircut #fyp

♬ Style x ivy mashup – DJ Rog

Mehr zum Thema Haare: