Veröffentlicht inFood & Drinks

Last-Minute-Weihnachtsdessert: Süße Kuchen-Tannenbäume

An Weihnachten wird aufwendig gekocht. Wenn du keine Zeit für Vorbereitungen hast, ist dieses schnelle Weihnachtsdessert perfekt für dich.

© mizina - stock.adobe.com

3 Ideen mit Blätterteig, die du noch nicht kennst

Blätterteig ist im Backbereich eine absolute Wunderwaffe, denn egal, ob herzhaft oder süß: Der krümelige Teig schmeckt einfach grandios lecker. Die folgenden drei Rezepte zeigen dir, wie du köstlich süßen Blätterteig zubereitest, der auch noch hübsch aussieht.

An Weihnachten wird meist opulent gekocht. Nicht selten steht man an Heiligabend den ganzen Tag in der Küche und ist mit Vorbereitungen beschäftigt, ehe es am Abend ans eigentliche Kochen geht. Da bleibt nur noch wenige Zeit für einen aufwendigen Nachtisch. Braucht man auch gar nicht. Denn aus einem fertigen Kuchen kannst du ein schnelles Weihnachtsdessert zaubern, für das du nicht einmal 10 Minuten Zeit benötigt.

Schnelles Weihnachtsdessert: So machst du Kuchen-Tannenbäume selbst

Du hast keine Zeit für ein aufwendiges Weihnachtsdessert? Dann kannst du guten Gewissens auf einen Fertigkuchen aus dem Tiefkühlfach zurückgreifen. Dieser wird anschließend noch zurechtgeschnitten und verziert, sodass daraus süße essbare Tannenbäume entstehen. Hier sind zwei Ideen:

1. Großer Käsekuchen-Tannenbaum

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Der große essbare Tannenbaum aus Käsekuchen ist ein echter Hingucker auf der Weihnachtstafel. Für das schnelle Weihnachtsdessert brauchst du:

  • 1 Tiefkühl-Käsekuchen
  • grüne und schwarze Lebensmittelfarbe
  • Tortencreme Vanille
  • Schokoraspeln
  • Zimtsterne
  • Schablone für einen Tannenbaum
  • Spritztülle
  • optional: Caketopper

So geht’s:

  1. Lass den Kuchen antauen und schneide ihn mithilfe einer Vorlage in die Form eines Tannenbaums.
  2. Färbe die Tortencreme mit grüner und schwarzer Lebensmittelfarbe ein.
  3. Trage die Tortencreme mit einer Spritztülle auf dem Kuchen auf.
  4. Bedecke den „Stamm“ mit Schokoraspeln.
  5. Dekoriere den Baum mit Zimtsternen und verziere ihn ggf. mit einem Caketopper.

2. Kleine Schokokuchen-Tannenbäume

Tannenbaum Kuchen
Aus Fertigkuchen kannst du ganz leicht süße Tannenbäume zaubern. Foto: Anikonaann – stock.adobe.com

Für diese süßen Tannenbäume brauchst du nur einen fertigen Schokokuchen, Zuckerstangen und grüne Lebensmittelfarbe.

So geht’s:

  1. Schneide den Kuchen in gleich große Stücke.
  2. Stecke in jedes Kuchenstück an der Außenkante eine Zuckerstange, sodass das Kuchenstück praktisch am Stiel gegessen werden kann.
  3. Verziere die Stücke mit grüner Lebensmittelfarbe und bestreue sie optional mit bunten Streuseln.

Fazit: Manchmal reicht auch ein schnelles Weihnachtsdessert

Du siehst also, es muss nicht immer aufwendig sein. Denn diese süßen essbaren Tannenbäume bestehen aus nur wenigen Zutaten und sind in nur 10 Minuten zubereitet. Übrigens kannst du die Verzierung ganz nach deinem Geschmack und deinen Wünschen anpassen. Die leckeren Kuchen-Tannenbäume sorgen garantiert für große Augen und volle Münder.