Veröffentlicht inFood & Drinks

Vorsicht! Diese Nudeln sind nicht vegan

Sind alle Nudeln vegan? Nein, manche Sorten können tierische Bestandteile enthalten. Welche Sorten nicht für Veganer:innen geeignet sind.

© Prostock-studio - stock.adobe.com

Frische Nudeln selber machen

Vom Rezept für den Teig bis hin zum Ausrollen und Formen - Schau dir unser Videorezept weiter oben an, mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Zubereitung von frischer, selbstgemachter Pasta bei dir Zuhause.

Nudeln sind ein Grundnahrungsmittel in vielen Küchen. Vor allem für Veganer:innen ist Pasta eine beliebte Option, wenn es ansonsten keine pflanzlichen Alternativen gibt. Doch sind eigentlich alle Sorten Nudeln vegan? Leider nein! Auf welche Art von Teigwaren du verzichten solltest, wenn du dich pflanzlich ernährst und wie du auch ohne Blick auf die Verpackung erkennen kannst, ob die Pasta vegan ist, erfährst du hier.

Diese Nudeln sind vegan

Viele Nudelsorten sind vegan, da sie lediglich aus Mehl und Wasser bestehen. Zu den veganen Varianten gehören die meisten italienischen Pastasorten wie Spaghetti, Penne und Fettuccine. Diese Nudeln werden traditionell ohne tierische Produkte hergestellt. Sie bestehen nur aus Hartweizengrieß und Wasser.

Diese Nudelsorten sind nicht vegan

Es gibt jedoch auch Nudelsorten, die nicht vegan sind. Dazu gehören beispielsweise Eiernudeln. Wie der Name schon sagt, enthalten sie Eier. Häufig werden sie in asiatischen Gerichten verwendet. Typisch deutsche Teigwaren sind hingegen Spätzle. Sie sind ebenfalls nicht vegan, da für ihre Herstellung Eier verwendet werden. Die Eier dienen als Bindemittel und Geschmacksgeber und verleihen den Spätzle ihre typische Konsistenz.

Manche Nudelsorten können versteckte tierische Inhaltsstoffe enthalten, wie zum Beispiel Milchpulver, Butter oder Käse, die in gewürzten oder gefüllten Nudeln zu finden sind. Auch in manchen frischen Nudelteigen oder frischen Nudelsorten, die in Supermärkten oder Restaurants angeboten werden, können Eier oder andere tierische Produkte enthalten sein.

Daran erkennst du, ob Nudeln vegan sind

Am einfachsten ist es natürlich, auf der Verpackungsliste die Inhaltsstoffe zu überprüfen oder auf vegane Labels zu achten. Das geht natürlich nicht, wenn man im Restaurant oder anderswo zu Gast ist. In diesem Fall solltest du schon vor der Bestellung nachfragen.

Oft geben auch Aussehen und Konsistenz Aufschluss darüber, ob die Nudeln vegan sind oder nicht. Nudeln, die Ei enthalten, haben oft eine gelbliche Farbe und sind weicher. Allerdings solltest du dich nicht allein auf dieses Erkennungsmerkmal verlassen.

Fazit: Sind die Nudeln vegan? Lieber nachfragen!

Obwohl viele Nudelsorten vegan sind, gibt es Ausnahmen wie Spätzle, Eiernudeln und frische Nudeln, die tierische Produkte enthalten. Veganer:innen sollten daher stets die Zutatenliste prüfen und im Zweifelsfall nachfragen, besonders in Restaurants.