Veröffentlicht inFood & Drinks

LotusGrill: Wie gut ist der „rauchfreie Grill“ wirklich?

Der LotusGrill liegt voll im Trend, denn er verbrennt Holzkohle ohne Rauch. Doch wie gut ist er wirklich und lohnt sich der Kauf?

Freunde grillen
u00a9 chika_milan - stock.adobe.com

Die wichtigsten Grill-Typen im Überblick

Es werden die Grill-Typen Holzkohlegrill, Gasgrill, Elektrogrill und Lotusgrill vorgestellt.

Grillen macht Spaß! Das einzige, was nervt, ist der störende Rauch, der nicht nur in den Augen brennt, sondern dessen Geruch sich auch überall festsetzt. Wer dennoch nicht auf das Grillen mit Holzkohle verzichten will, könnte nun eine Alternative gefunden haben: Der LotusGrill sorgt für das typische Grill-Aroma und das ganz ohne langes Anheizen und nahezu rauchfrei. Wie das möglich ist und ob der runde Grill in den bunten Farben sein Versprechen hält, erfährst du hier.

LotusGrill: Schnell einsatzbereit und fast ohne Rauch

Egal ob du Fleisch, Fisch oder Gemüse grillen möchtest: Der LotusGrill ist in nur 3 bis 4 Minuten einsatzbereit, sodass du nicht lange warten musst, bis du mit dem Grillen loslegen kannst. Mit einem stufenlosen Regler kannst du die Temperatur einfach und präzise einstellen.

Das Besondere: Dank seines innovativen Designs und der effizienten Luftzirkulation ist der Grill nahezu rauchfrei. Da kein Fett auf die Kohle tropfen kann, entstehen außerdem keine gesundheitsschädlichen Stoffe. Doch wie funktioniert das?

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Im Inneren befindet sich ein eingebauter Lüfter, der von vier Batterien betrieben wird. Der verschlossene Kohlebehälter ist mittig im Innern des Grills positioniert. Er fasst maximal 250 Gramm Holzkohle. Dieser wird durch handelsübliche Brennpaste angezündet. Danach wird der Grill verschlossen, sodass selbst bei einem versehentlichen Umfallen keine Glut oder heiße Kohle aus dem Behälter fallen kann. Gleichzeitig bleibt die doppelwandige Außenschale des LotusGrills während des Grillens kühl und dadurch tragbar.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.

Der LotusGrill ist in vier verschiedenen Farben und Größen erhältlich. Es gibt folgende Modelle:

Nice to know: Der LotusGrill Classic (G340) ist das Originalmodell und wiegt weniger als 4 kg, was ihn besonders praktisch für unterwegs macht.

LotusGrill: umweltfreundlich und leicht zu reinigen

Besonders praktisch: Der Grill lässt sich einfach und schnell auseinanderbauen. Grillrost und Innenschale können bequem in der Spülmaschine gereinigt werden.

Der LotusGrill benötigt im Vergleich zu traditionellen Holzkohlegrills deutlich weniger Holzkohle. Das Modell XL kommt mit nur 400 g Holzkohle aus, während herkömmliche Grills etwa 3 kg benötigen. Ein weiterer Pluspunkt: Alle neuen Modelle sind mit einem Stromkabel ausgestattet, sodass zu Hause keine Batterien genutzt werden müssen.

Alle Materialien des LotusGrills sind recyclebar und sämtliche Komponenten sind als Ersatzteile erhältlich. Bei ordnungsgemäßer Anwendung und Pflege begleitet dich der LotusGrill viele Jahre und entlastet damit die Umwelt.

Fazit: Lohnt es sich, einen LotusGrill zu kaufen?

Wer einen praktischen Grill sucht, der sich leicht transportieren und reinigen lässt, ist mit dem LotusGrill gut bedient. Der Grill eignet sich jedoch nicht nur für unterwegs, sondern macht auch zu Hause eine gute Figur. Da er nahezu rauchfrei grillt, kannst du ihn sogar auf dem Balkon verwenden. Zwar befindet er sich preislich eher im Mittelfeld. Dafür wirst du lange daran Freude haben, wenn du ihn ordnungsgemäß benutzt.

Du magst unsere Themen? Dann lies uns auch bei Google News.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.