Veröffentlicht inFood & Drinks

Long Island Ice Tea: Bist du stark genug für diesen explosiven Drink?

Long Island Ice Tea hat eine explosive Wirkung, denn der Cocktail besteht aus unterschiedlichen alkoholischen Zutaten. Hier erfährst du mehr.

© IMAGO / Pond5

#62 Alkoholverzicht und Frauen | Wein und Weiber | wmn

Der Cocktail Long Island Ice Tea (auch Long Island Iced Tea) hat es richtig in sich. Dieser berüchtigte alkoholische Drink ist dafür bekannt, eine explosive Kombination aus verschiedenen Spirituosen zu sein und damit eine starke Wirkung zu erzielen. Hier haben wir das Rezept für dich.

Welcher Alkohol ist in Long Island Ice Tea?

Wenn du nach einem kräftigen und zugleich erfrischenden Cocktail suchst, der dich direkt in Partystimmung versetzt, dann ist der Long Island Ice Tea genau das Richtige für dich. So bereitest du den Drink zu.

Zutaten

  • 2 cl Wodka
  • 2 cl Rum
  • 2 cl Tequila
  • 2 cl Gin
  • 2 cl Triple Sec (Orangenlikör)
  • 3 cl Zitronensaft
  • 3 cl Zuckersirup
  • Cola
  • Eiswürfel
  • Zitronenscheibe (zur Garnierung)

Zubereitung

  1. Nimm ein hohes Glas und fülle es bis zum Rand mit Eiswürfeln.
  2. Gieße den Wodka, Rum, Tequila, Gin und Triple Sec in das Glas. Achte darauf, dass du von jeder Spirituose 2 cl abmisst.
  3. Drücke den Saft einer halben Zitrone aus und gib ihn zusammen mit dem Zuckersirup in das Glas. (Der Zitronensaft verleiht dem Cocktail eine frische Note, während der Zuckersirup die Säure ausbalanciert und eine angenehme Süße hinzufügt.)
  4. Rühre die Zutaten sanft um, um alles gut zu vermischen.
  5. Gieße nun vorsichtig Cola in das Glas, bis es voll ist. (Die Cola rundet den Geschmack ab und verleiht dem Cocktail eine leichte Kohlensäure.)
  6. Garniere dein Getränk mit einer Zitronenscheibe.

Long Island Ice Tea ist eine Erfindung aus New York

Der Long Island Ice Tea ist berühmt für seinen starken Alkoholgehalt und seine erstaunliche Ähnlichkeit mit einem klassischen Eistee. Dieser ikonische Cocktail wurde erstmals in den 1970er Jahren in New York erfunden und hat seitdem die Bars weltweit erobert.

Weiterlesen: Darum solltest du Long Island Ice Tea an Silvester nicht trinken!

So entstand der Drink

Die Entstehungsgeschichte des Long Island Ice Tea ist mit dem Bartender Robert „Rosebud“ Butt eng verbunden. Butt arbeitete in den 1970er Jahren in der Oak Beach Inn auf Long Island, New York, und wird oft als der Erfinder dieses berühmten Cocktails angesehen.

Die Geschichte besagt, dass Butt auf der Suche nach einem neuen und aufregenden Getränk experimentierte und verschiedene Spirituosen miteinander mischte. Er wollte einen Cocktail kreieren, der sowohl stark als auch erfrischend war. Es wird gesagt, dass er ursprünglich beabsichtigte, einen Long Island Ice Tea zu mixen, der tatsächlich nach einem Eistee schmecken sollte. Doch als er die Mischung der Spirituosen probierte, stellte er fest, dass der Cocktail eher wie Eistee aussah als schmeckte.

Als Butt seiner Kreation einen Namen geben sollte, war ihm bewusst, dass der Cocktail an Long Island erinnerte. So entschied er sich, ihm den Namen „Long Island Ice Tea“ zu geben. Die Kombination aus den verschiedenen Spirituosen und der Ähnlichkeit mit dem erfrischenden Eistee machte diesen Drink zu einem sofortigen Erfolg.


Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.


Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.