Veröffentlicht inFood & Drinks

Glühwein kalt aus der Flasche: Kann ich ihn so trinken?

Besonders in der Weihnachtszeit ist Glühwein bei den meisten wohl das Getränk, welches am häufigsten getrunken und gekauft wird. Doch kann man diesen auch kalt genießen?

kalten glühwein trinken
u00a9 Getty Images / Tatiana Oleshko

Gesund durch die Weihnachtstage

An Weihnachten steht vor allem das Essen im Mittelpunkt. Trotzdem kann es helfen, dabei einige Dinge zu beachten, um gesund und fit durch die Weihnachtszeit zu kommen.

Im Winter, insbesondere auf dem Weihnachtsmarkt, dient Glühwein nicht nur dazu, uns warm zu halten, sondern er schmeckt auch wunderbar. Darüber hinaus gibt es zahlreiche verschiedene Variationen, in denen man ihn genießen kann. Ganz gleich, ob man ihn rot, weiß oder mit einem Schuss bevorzugt – für nahezu jeden Geschmack ist etwas dabei. Dennoch gibt es einige Menschen, die keine heißen Getränke mögen und sich daher fragen, ob man Glühwein auch kalt trinken kann. In diesem Artikel erfährst du mehr dazu.

Kann ich Glühwein kalt trinken?

Vielleicht hast auch du dir diese Frage schon einmal gestellt, da du nicht gern Heißgetränke trinkst oder es schon mal einen Moment gab, in dem du keine Lust hattest, dir Glühwein warmzumachen. So gesehen spricht auch nichts dagegen, Glühwein auch kalt zu genießen. Jedoch kann man dann eigentlich nicht mehr von Glühwein sprechen. Außerdem kann er sein Aroma erst beim Erhitzen entfalten, da sich die Gewürze dabei besser verteilen. Es kann also sein, dass du feststellst, dass dir der Glühwein kalt gar nicht schmeckt.

Sozusagen kannst du Glühwein zwar kalt als eine Alternative zum normalen Rotwein nehmen, falls es das Einzige ist, was du noch da hast, dennoch wirst du im Geschmack wahrscheinlich einen Unterschied merken.

Das ist der Vorteil, wenn du Glühwein kalt trinkst

Jedoch gibt es auch einen Vorteil, wenn du Glühwein lieber kalt trinkst, der deine Körpertemperatur betrifft. Auch wenn wir immer davon ausgehen, dass uns Glühwein von innen wärmt, ist das ein Trugschluss. Denn durch den Alkohol werden die Blutgefäße geweitet, wodurch dein Körper schneller auskühlt. Sprich dir wird eher kalt als warm. Zudem kommen wir bei besonders heißen Getränken schneller ins Schwitzen, wodurch die Gefahr besteht, dass wir uns schneller erkälten.

Wer auf Nummer sichergehen möchte, der greift lieber zu warmen alkoholfreien Getränken, wie beispielsweise Apfelpunsch oder Ingwertee. Diese werden dich definitiv besser von innen wärmen und auch nicht dafür sorgen, dass dir schneller kalt wird.

Diese Alternativen zu Glühwein gibt es

Wenn Glühwein überhaupt nicht nach deinem Geschmack ist, gibt es jedoch auch andere warme Alternativen. Neben den Klassikern wie Eierpunsch und Feuerzangenbowle sind heißer Hugo und Glühbier definitiv erwähnenswert. Diese beiden Optionen sind etwas milder im Geschmack und enthalten etwas weniger Alkohol.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.

Doch auch Glühwein mit Gin ist dieses Jahr sehr beliebt, daher empfiehlt es sich am besten ein wenig auszuprobieren und dann zu schauen, was einem am besten schmeckt.