Veröffentlicht inFood & Drinks

Glücksschweinchen aus Hefeteig: Süßer Start ins neue Jahr

Verschenke zum neuen Jahr viel Glück mit diesen süßen Hefeteig Schweinchen. Hier ist das Rezept für Glücksschweinchen aus Hefeteig.

© janny2 - stock.adobe.com

Genialer Backpapier-Trick: Auf diesen Trick schwören Backprofis!

Backpapier kann störrisch sein. Mit einem simplen, aber genialen Trick bleibt es perfekt in Form ohne zu verrutschen.

Ein bisschen Glück im neuen Jahr können wir doch alle gebrauchen! Neben symbolischen Gesten, wie dem Anstoßen der Gläser um Mitternacht, wünschen wir uns an Silvester „ein frohes neues Jahr“ oder schenken uns kleine Glücksbringer. Eine besonders süße Weise, seine Glückwünsche zum Ausdruck zu bringen, sind diese süßen essbaren Schweinchen. Die niedlichen Hefeteig Schweinchen sind nicht nur ein leckerer Genuss, sondern auch ein Zeichen für Glück und Wohlstand. Hier ist das Rezept.

Ob aus Hefeteig oder nicht: Darum bringen Schweinchen Glück

Doch warum gelten Schweine eigentlich als Glücksbringer? Das hat eine lange Tradition. Im Mittelalter galt der Besitz eines Schweins als Zeichen von Reichtum und Wohlstand. Ein Schwein zu besitzen, bedeutete, genug zu essen zu haben. So entwickelte sich das Schwein zu einem Symbol des Glücks und der Fülle.

Diese Tradition hat sich bis in die heutige Zeit gehalten, wobei Glücksschweine oft als Glücksbringer, z. B. für das neue Jahr, verschenkt werden.

Rezept für süße Hefeteig Schweinchen

Gibt es eine süßere Art und Weise, viel Glück im neuen Jahr zu wünschen, als mit diesen niedlichen Schweinchen aus Hefeteig? Hier ist das Rezept.

Zutaten:

  • 550 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 250 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • 1 EL Milch zum Bestreichen
  • Rosinen

Zubereitung:

  1. ​​​​​​Gib das Mehl in eine Schüssel geben. Bilde mit den Händen eine Mulde und bröckle die Hefe hinein. Lass dann etwas Zucker darüber rieseln.
  2. Erwärme 125 ml Milch und gieße sie über die Hefe. Verrühre nun alles, bis alle Zutaten vermischt sind, und lass den Teig dann 15 Minuten lang gehen.
  3. Erwärme währenddessen die restlichen 125 ml Milch mit der Butter und dem Zucker in einem Topf. Lass die Mischung abkühlen.
  4. Gib dann die Milch-Buttermischung zur Mehl-Hefemischung. Füge das Ei und das Salz hinzu und verrühre alles 5 Minuten lang mit den Knethaken eines Handrührgeräts.
  5. Lass den Teig abgedeckt erneut 30 Minuten gehen.
  6. Rolle ihn dann auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa einen halben Zentimeter dick aus. Steche mit einem runden Ausstecher (Ø8cm) 18 Kreise aus dem Teig aus und lege sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Das werden die Gesichter.
  7. Mit einem kleineren runden Ausstecher (Ø3cm) stichst du dann erneut 18 Kreise aus. In diese Kreise stichst du nun mit einem Strohhalm zwei kleine Löcher – das werden die Rüssel.
  8. Schneide aus dem restlichen Teig mit einem Messer 36 kleine Dreiecke aus. Das werden die Ohren.
  9. Verquirle Eigelb und Milch miteinander und bepinsle die großen Kreise damit. Lege dann einen kleinen Kreis auf die untere Hälfte des großen Kreises drücke ihn leicht an.
  10. Drücke dann die Teig-Dreiecke oben rechts und links an und lass sie etwas überlappen.
  11. Bringe jetzt jeweils zwei Rosinen als Augen über der Nase an und drücke sie mit den Fingern leicht ein. Bepinsle dann auch die Nase und die Ohren der Schweinchen mit dem Ei-Milchgemisch.
  12. Lass die Schweinchen im auf 175 Grad vorgeheizten Ofen etwa 12-15 Minuten goldbraun backen.