Veröffentlicht inFood & Drinks

Sollte man lieber Ceylon oder Cassia Zimt benutzen?

Vor dem Gewürzregal im Supermarkt fragst du dich: Ceylon oder Cassia Zimt? Wir verraten dir, welche Sorte du bevorzugen solltest und warum.

© Marcus Z-pics - stock.adobe.com

Gewürze gegen Arthrose: Erste Hilfe aus dem Küchenregal?

Mit der Kraft der Natur gegen Arthrose? Was schon lange Zeit in der traditionellen chinesischen Medizin eingesetzt wird, kann auch euch unterstützen. Wir zeigen euch, welche Gewürze gegen Arthrose helfen.

Ob Zimtschnecken, Apfelkuchen oder orientalisches Gerichte: Für viele Rezepte benötigt man Zimt. Im Supermarkt steht man dann vor der Entscheidung: Ceylon oder Cassia Zimt? Was die beiden Sorten unterscheidet und warum du eine Sorte eindeutig bevorzugen solltest, erfährst du hier.

Ceylon oder Cassia Zimt: Das sind die Unterschiede

Ceylon und Cassia Zimt stammen von verschiedenen Bäumen der gleichen Familie. Während Cassia, der in den meisten Geschäften erhältlich ist, aus China stammt, kommt der feinere Ceylon Zimt aus Sri Lanka. Schon auf den ersten Blick unterscheiden sich die beiden in Farbe, Textur und Geschmack. Doch der wesentliche Unterschied liegt in den gesundheitlichen Auswirkungen, die sie auf deinen Körper haben können.

Ceylon Zimt, oft als „echter Zimt“ bezeichnet, bietet im Vergleich zu seinem weit verbreiteten Pendant, dem Cassia Zimt, zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Cassia Zimt kann hingegen sogar einige negative Auswirkungen haben.

5 Gründe, warum du Ceylon Zimt bevorzugen solltest

In jedem Fall solltest du den Ceylon Zimt bevorzugen. Dafür sprechen gleich mehrere Gründe:

1. Niedrigerer Cumarin-Gehalt

Einer der wichtigsten Gründe, warum du lieber Ceylon statt Cassia Zimt verwenden solltest, ist der Gehalt an Cumarin. Dabei handelt es sich um einen sekundären Pflanzenstoff, der in großen Mengen schädlich für die Leber sein kann. Cassia Zimt enthält deutlich mehr Cumarin, als Ceylon Zimt. Dieser enthält nur Spuren des Stoffes, was ihn zu einer besseren Wahl für den täglichen Gebrauch macht.

2. Boost für deinen Blutzuckerspiegel

Studien haben gezeigt, dass Ceylon Zimt positive Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel haben kann. Das macht ihn vor allem für Personen mit Diabetes oder solche, die ihren Blutzucker natürlich regulieren möchten, nützlich. Ceylon Zimt kann somit dabei helfen, den Blutzuckerspiegel zu senken und die Insulinsensitivität zu verbessern.

3. Potenzielle Vorteile für Herzgesundheit

Ceylon Zimt hat auch mögliche Vorteile für die Herzgesundheit. Er kann helfen, den Cholesterinspiegel zu senken und wirkt entzündungshemmend. Dadurch kann das Risiko für Herzkrankheiten reduziert werden.

4. Antioxidative Eigenschaften

Ceylon Zimt ist reich an Antioxidantien, die den Körper vor schädlichen freien Radikalen schützen. Diese antioxidativen Eigenschaften können laut Forschung sogar den Alterungsprozess verlangsamen.

5. Geschmack und Vielseitigkeit in der Küche

Neben seinen gesundheitlichen Vorteilen überzeugt Ceylon Zimt auch mit seinem Geschmack. Er ist feiner, weniger scharf und besitzt eine subtilere Süße als Cassia Zimt. Das macht ihn vielseitiger in der Verwendung – egal, ob du süße Zimtschnecken oder ein herzhaftes Gericht zubereiten möchtest.