Veröffentlicht inLiving

3 Dinge, für die du Frischhaltefolie im Alltag brauchst

Frischhaltefolie upcyclen: Es gibt einige Möglichkeiten, wie man alte Frischhaltefolie wiederverwenden kann.

© natalyadanko via Canva

Für diese Sensation brauchst du Frischhaltefolie und Muffinform! Schmeckt besser als in der Eisdiele

Traumhaft leckere Desserts mit Eiscreme. Für alle, die mehr als nur Spaghettieis wollen! Frittiertes Eis in knuspriger Panade, Mini Eis Tacos und Karamellbecher mit Eiweiß-Eis. Wir lieben Eis!

Frischhaltefolie ist ein unverzichtbarer Helfer im Haushalt, wenn es darum geht, Lebensmittel frisch zu halten. Leider landet sie nach einmaligem Gebrauch oft im Müll und belastet somit die Umwelt. Doch es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Frischhaltefolie wiederverwendbar zu machen und somit nachhaltiger zu leben. In diesem Artikel stellen wir dir 4 kreative Ideen vor, wie du Frischhaltefolie im Haushalt sinnvoll wiederverwenden kannst.

1. Umschläge für Bücher und Hefte

Um Umschläge aus Frischhaltefolie für Hefte oder Bücher zu basteln, benötigt man lediglich eine ausreichend große Frischhaltefolie und eine Schere. Zunächst schneidet man ein passendes Stück Folie ab, das groß genug ist, um das Buch oder Heft vollständig zu umschließen. Anschließend legt man das Buch oder Heft auf die Folie und faltet diese an den Seiten um das Buch herum. Die Folie sollte dabei straff und glatt sitzen, damit das Buch oder Heft gut geschützt ist. An den offenen Seiten der Folie kann man nun entweder Klebeband oder doppelseitiges Klebeband anbringen, um den Umschlag zu verschließen. Auf diese Weise kann man Bücher und Hefte vor Feuchtigkeit und Schmutz schützen und sie sicher transportieren, ohne dass sie beschädigt werden.

Besonders dein Make-up und deine Pinsel solltest du außerhalb des Badezimmers aufbewahren. Foto: Getty Images / Meaghan Photography

2. Abdeckung für Farbtöpfe und Pinsel

Wer gerne malt, kennt das Problem: Farbtöpfe und Pinsel müssen nach der Benutzung sorgfältig verschlossen werden, damit sie nicht austrocknen. Mit Frischhaltefolie lässt sich eine einfache Abdeckung basteln. Dazu wird die Folie um den Farbtopf oder die Pinsel gewickelt und gut verschlossen. So bleibt die Farbe lange Zeit geschmeidig und kann beim nächsten Mal direkt weiterverwendet werden. Auch Makeup und andere Flüssigkeiten können mit Frischhaltefolie so lange wie möglich frisch gehalten werden.

3. Hilfsmittel beim Nähen

Beim Nähen gibt es immer wieder Situationen, in denen man kleine Teile fixieren muss. Mit Frischhaltefolie lässt sich schnell und einfach ein Hilfsmittel basteln. Dazu wird die Folie mehrmals gefaltet und auf die gewünschte Größe zugeschnitten. Das Teil, das fixiert werden soll, wird zwischen zwei Lagen Folie gelegt und anschließend mit Nadeln fixiert. Die Folie lässt sich leicht wieder entfernen und hinterlässt keine Rückstände.

4. Abdeckung für Tastaturen

Eine saubere Tastatur ist nicht nur hygienisch, sondern auch angenehmer im Gebrauch. Mit Frischhaltefolie lässt sich eine einfache Abdeckung für die Tastatur basteln. Dazu wird die Folie um die Tastatur gelegt und gut verschlossen. So bleibt die Tastatur vor Staub und Schmutz geschützt. Besonders praktisch: Die Folie lässt sich einfach entfernen und bei Bedarf erneuern.

Ein Trick hilft, damit Frischhaltefolie sich nicht selbst verklebt

Du kennst das sicher ganz genau: Während du die Frischhaltefolie von ihrer Pappschachtel reißt, verklebt sie an sich selbst. Du versucht, die Folie zu entknubbeln, aber erfolglos. Irgendwann hast du nur noch einen Klumpen verklebter Frischhaltefolie vor dir, den du wohl oder übel wegwerfen musst.

Es gibt einen einfachen Trick, der das verhindern kann. Um diesen Trick zu verstehen, müssen wir kurz in die weite Welt der Chemie abdriften.

Foto: alenashekhovtcovaphotos via canva.com

Warum klebt Frischhaltefolie überhaupt so gut?

Frischhaltefolie ist eines der dünnsten Materialien auf der Welt. Dünner als ein Haar sogar. Außerdem ist das Plastik, aus dem sie besteht, sehr weich und unfassbar glatt. Auch die Gegenstände, die man in Frischhaltefolie einwickeln möchte, sollten möglichst glatt sein, denn je glatter die Oberfläche, desto besser kann sich die Folie daran anschmiegen. Je mehr sich die Folie anschmiegt, desto mehr Haftung ist möglich. Das ist das sogenannte Gecko-Prinzip: Der Gecko hat nämlich Millionen von Fußhärchen, mit denen er an Wänden haften bleiben kann.

Übrigens: Wusstest du, dass auch handelsüblicher Kleber schneller trocknet, wenn es warm ist? Das liegt daran, dass der Kleber im Zusammenspiel mit der Luft trocknet und somit klebt. Wenn die Luft wärmer ist, ist der Kleber flüssiger und somit reaktiver.

Trick, um Frischhaltefolie weniger klebrig zu machen: Kälte.

Um Frischhaltefolie weniger klebrig zu machen, muss man ihre Oberflächenstruktur ändern. Das passiert, wenn man die Außentemperatur ändert. Lagere deine Frischhaltefolie also im Eisfach. Es reicht auch, wenn du sie 15 Minuten bevor du sie brauchst, ins Eisfach legst. Sie wird sich danach ganz einfach abrollen lassen. Da die Klarsichtfolie so dünn ist, wärmt sie sehr schnell in deinen Händen auf und wird trotzdem einwandfrei am Teller haften bleiben.

Dieser Trick hilft dir nicht nur dabei, deine Nerven zu behalten, sondern er spart auch noch Frischhaltefolie. So musst du das Knäuel zusammengedrückter Folie nicht mehr frustriert wegwerfen. Allerdings solltest du mal darüber nachdenken, ob es nicht eine Alternative zu Frischhaltefolie gibt. Bienenwachstücher sind super für Umwelt und man kann sie ganz einfach selber machen.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.