Veröffentlicht inHome

Kopfhörer reinigen: So sehen sie wieder wie neu aus

Ab und zu muss man seine Kopfhörer reinigen. Doch wie geht man dabei vor? Wir haben uns für dich schlaugemacht.

Kopfhörer reinigen
© valiantsin - stock.adobe.com

AirPods Alternativen - es muss nicht immer Apple sein

Du bist auf der Suche nach kabellosen In-Ear-Kopfhörern?Dann sind diese AirPods-Alternativen genau die richtigen für dich.

In-Ear-Kopfhörer sind unsere ständigen Begleiter. Ob in der Bahn, beim Lesen oder auch beim konzentrierten Arbeiten – sie sind oft stundenlang in unseren Ohren. Dementsprechend weisen sie nach einiger Zeit auch Gebrauchsspuren auf, die ab und zu beseitigt werden müssen. Wir zeigen dir deshalb in diesem Artikel, wie du deine Kopfhörer reinigen kannst.

Kopfhörer reinigen: 4 Tricks und Tipps

In-Ear-Kopfhörer sind häufig voll mit Ohrenschmalz und anderem Schmutz. Außerdem fassen wir die Kopfhörer oft an und haben uns davor oft nicht die Hände gewaschen, von ihrem Platz in der vollgestopften Tasche ganz zu Schweigen. Aufgrund dessen ist es wichtig, die Kopfhörer regelmäßig zu reinigen – allein aus Hygienegründen und für die Bakterienminimierung. Zudem steigerst du so auch die Lebensdauer der Kopfhörer und die Klangqualität ebenso.

Wir haben uns deshalb angeschaut, mit welchen Tricks und Tipps du deine Kopfhörer reinigen kannst und was du dabei beachten musst.

1. Mit einem Wattestäbchen oder einer Zahnbürste

Was du niemals tun solltest: die Kopfhörer in Wasser legen oder versuchen, sie mit spitzen oder scharfen Gegenständen zu reinigen. Stattdessen kannst du ein Wattestäbchen oder eine Zahnbürste für die Reinigung verwenden. So wirst du keine Ecken übersehen und kannst den Schmutz vollständig entfernen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Kabel reinigen nicht vergessen

Wenn du keine Bluetooth-Kopfhörer hast und noch ganz „oldschool“ mit Kabel unterwegs bist, solltest du das im Prozess des „Kabelreinigens“ nicht vergessen. Denn: Auch dieses fasst man im Alltag ständig an, weshalb auch dieser Bestandteil deiner Kopfhörer voller Keime sein wird. Das Kabel kannst du einfach mit einem feuchten Tuch reinigen.

3. So reinigst du den Kopfhörereingang deines Handys

Nicht nur die Kopfhörer sollten gereinigt werden und auch nicht nur das Kabel – auch der Kopfhörereingang deines Handys verdient ab und zu eine Reinigung. Hier sammelt sich in der Regel auch viel Staub an, sodass deine Kopfhörer oft nicht vollständig angeschlossen werden können. Den Anschluss kannst du einfach mit einer Zahnbürste reinigen.

4. Lasse alles gut trocknen

Wenn du fertig bist, deine Kopfhörer zu reinigen, solltest du auch daran denken, alles gut trocknen zu lassen. So verhinderst du, dass über deinen Kopfhöreranschluss Feuchtigkeit eindringen kann.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok