Veröffentlicht inLiving

Herdplatte reinigen: Mit diesen 5 einfachen Hausmitteln wird sie schnell sauber

Lerne, wie du mit einfachen Hausmitteln und effektiven Tricks deine Herdplatte schnell und gründlich reinigst – für eine glänzende Küche!

© imago images/Cavan Images

12 zeitsparende Küchentricks für einfaches Kochen und Backen

Hier gibt's die besten Küchentricks, mit denen du beim Kochen und Backen eine Menge Zeit sparst – so läuft es in der Küche wie am Schnürchen!

Kochen macht Spaß, nur das Putzen danach in der Regel nicht. Wenn die Reste eingebrannt sind, kann die Reinigung deiner Herdplatte schwierig werden. In diesem Artikel zeigen wir dir fünf einfache Tricks und Hausmittel, mit denen du deine Herdplatte mühelos reinigen kannst. So sieht sie wieder wie neu aus.

Darum muss man die Herdplatte so oft reinigen

Während des Kochens kann es leicht passieren, dass die Herdplatte verschmutzt wird. Oft entstehen Verschmutzungen durch überkochendes Wasser, das Lebensmittelreste und Fett enthält. Auch beim Braten kann Fett spritzen und sich auf der Herdplatte ablagern. Zudem können kleine Mengen von Gewürzen, Soßen oder anderen Zutaten beim Umrühren oder Wenden von Speisen auf die Herdplatte gelangen. Diese Verschmutzungen können sich bei Hitze einbrennen und somit hartnäckige Flecken und Ablagerungen auf der Oberfläche bilden. Daher ist es wichtig, die Herdplatte regelmäßig und gründlich zu reinigen, um ein sauberes und hygienisches Kochumfeld zu gewährleisten.

Vorbereitung zur Reinigung der Herdplatte

Bevor du mit der eigentlichen Reinigung beginnst, gibt es einige Dinge zu beachten:

Abkühlen der Herdplatte

Stelle sicher, dass die Herdplatte vollständig abgekühlt ist, bevor du sie reinigst. Nicht nur wegen der Gefahr von Verbrennungen, sondern auch weil einige Reinigungsmittel auf heißen Oberflächen weniger effektiv sind oder sogar Schäden verursachen können.

Entfernen von groben Verschmutzungen

Entferne zunächst grobe Verschmutzungen, wie angebrannte Lebensmittelreste, mit einem Spachtel oder einem Holzlöffel. Sei dabei vorsichtig, um keine Kratzer auf der Oberfläche zu hinterlassen.

Herdplatte reinigen mit 5 Tipps und Tricks

Die Herdplatte mit einem Messer abzukratzen, um hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen, ist keine gute Idee. Ein Messer, insbesondere ein scharfes, kann die Oberfläche der Herdplatte beschädigen und Kratzer hinterlassen. Diese Kratzer können nicht nur das Aussehen der Herdplatte beeinträchtigen, sondern auch die Reinigungs- und Wärmeleitfähigkeit beeinflussen. Darüber hinaus könnten tiefe Kratzer dazu führen, dass sich Schmutz und Bakterien in den Rillen ansammeln, was eine hygienische Reinigung erschwert. Anstatt ein Messer zu verwenden, sollte man auf schonendere Reinigungsmethoden wie Hausmittel oder spezielle Reinigungsprodukte zurückgreifen, die die Herdplatte gründlich säubern, ohne die Oberfläche zu beschädigen.

Trick 1: Backpulver

Backpulver ist ein wahres Wundermittel, wenn es um die Reinigung von Herdplatten geht. Mische Backpulver mit etwas Wasser zu einer Paste und trage sie auf die verschmutzte Herdplatte auf. Lass die Mischung für etwa 15 Minuten einwirken und wische sie dann mit einem feuchten Tuch oder Schwamm ab. Die Backpulverpaste hilft dabei, eingebrannte Verschmutzungen zu lösen und macht die Reinigung zum Kinderspiel.

Trick 2: Essig und Natron

Essig und Natron sind zwei weitere Hausmittel, die bei der Reinigung von Herdplatten wahre Wunder bewirken können. Vermische Essig und Natron im Verhältnis 1:1 zu einer Paste und trage sie auf die verschmutzte Herdplatte auf. Lass die Mischung mindestens 20 Minuten einwirken. Danach kannst du die Paste mit einem feuchten Tuch oder Schwamm abwischen. Essig und Natron sind nicht nur umweltfreundlich, sondern auch sehr effektiv bei der Beseitigung von hartnäckigen Verschmutzungen.

Diese Haushaltsgeräte sind gerade preislich reduziert:

Trick 3: Zitrone

Zitronensaft ist ein weiterer natürlicher Reiniger, der sich hervorragend zum Reinigen von Herdplatten eignet. Schneide eine Zitrone in zwei Hälften und reibe die Schnittfläche über die verschmutzte Herdplatte. Der Zitronensaft hilft, Fett und Schmutz zu lösen, während die Säure hartnäckige Flecken entfernt. Lass den Zitronensaft etwa 10 Minuten einwirken, bevor du die Herdplatte mit einem feuchten Tuch abwischst. Der angenehme Zitrusduft ist ein zusätzlicher Bonus!

Trick 4: Spülmittel und Scheuerschwamm

Manchmal reicht auch ein handelsübliches Spülmittel und ein Scheuerschwamm aus, um eine Herdplatte zu reinigen. Gib etwas Spülmittel auf einen feuchten Scheuerschwamm und schrubbe die Herdplatte mit kreisenden Bewegungen. Spülmittel ist ideal, um Fett und Schmutz zu entfernen, während der Scheuerschwamm dabei hilft, hartnäckige Verschmutzungen zu lösen. Achte jedoch darauf, nicht zu fest zu schrubben, um Kratzer auf der Oberfläche zu vermeiden.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Trick 5: Spezielle Reinigungsmittel für Herdplatten

Falls die oben genannten Hausmittel nicht ausreichen, kannst du auch spezielle Reinigungsmittel für Herdplatten verwenden. Diese Produkte sind speziell auf die Bedürfnisse von Herdplatten abgestimmt und können bei hartnäckigen Verschmutzungen besonders effektiv sein. Befolge die Anweisungen des Herstellers, um sicherzustellen, dass du das Produkt korrekt anwendest und die besten Ergebnisse erzielst.

Wichtige Tipps für die Pflege und Vorbeugung von Verschmutzungen

Um zukünftige Verschmutzungen der Herdplatte zu vermeiden, gibt es einige wichtige Tipps zu beachten:

  • Reinige die Herdplatte regelmäßig, um das Anhaften von Schmutz und Fett zu verhindern.
  • Verwende beim Kochen Deckel, um Spritzer und Überkochen zu minimieren.
  • Benutze immer saubere Töpfe und Pfannen, um die Übertragung von Schmutz und Fett auf die Herdplatte zu vermeiden.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.