Veröffentlicht inGarden

Blumenwasser stinkt: So rettest du das Wasser deiner Schnittblumen

Dein Blumenwasser stinkt unangenehm? Wir wissen, wie du das Wasser retten kannst und was du gegen den Gestank unternehmen kannst.

Blumenwasser
© DragonImages - stock.adobe.com

Upcycling im Garten: Diese Dinge kannst du im Garten wiederverwenden

Welche Alltagsgegenstände kann man für das Upcycling im Garten nutzen? Wir zeigen dir, was alles möglich ist.Dieses Video wurde mit der Hilfe von KI erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.

Der Frühling ist so schön – vor allem, wenn man sich schöne Blumen ins Haus holt und dadurch das Frühjahr in die eigenen vier Wände holt. Es könnte alles so schön sein – wenn da nicht das stinkende Wasser in der Vase wäre, welches für eine Milderung der Frühlingsfreude sorgt. Wir wissen, was du tun musst, wenn dein Blumenwasser stinkt und wie du es loswerden kannst.

Blumenwasser stinkt: So vermeidest du den Gestank

Auch, wenn Schnittblumen schön sind – irgendwann verwelken sie und zurückbleibt stinkendes, trübes Blumenwasser. Damit dieses allerdings nicht viel zu schnell eintritt und du viel von deinen Blumen hast, haben wir einige Tipps, wie du das Blumenwasser länger frisch halten kannst.

Wenn du dich selbst um deine Schnittblumen kümmerst und diese aus dem Garten abschneidest, ist es ratsam, das Wasser für diese jeden Tag zu erneuern. Auf diese Weise verringerst du die Gefahr, dass die Stängel schnell faulen und somit das Wasser regelrecht verpesten. Zudem sollte die Vase komplett sauber sein, bevor du neue Blumen hineinstellst.

Um das stinkende Blumenwasser zu vermeiden, lohnt es sich außerdem, die Stiele jedes Mal bei einem Wasserwechsel schräg anzuschneiden. Auf diese Weise haben die Schnittblumen immer eine frische Stelle, um Wasser aufzunehmen. Weiche Stile, wie die von Tulpen, solltest du stattdessen gerade abschneiden.

Mit diesem Lifehack bleibt dein Blumenwasser frisch

Wenn du das Blumenwasser trotz der oben genannten Tipps noch immer stinkt, müssen andere Geschütze aufgefahren werden. Folgende Tipps können dir deshalb im Kampf gegen das stinkende Blumenwasser helfen:

  • Holzkohle im Wasser
  • Kupfermünzen im Wasser

Während einige Gartenfreund:innen auf den Trick mit den Kupfermünzen schwören, halten andere diesen Lifehack für Schwachsinn. Die Bakterien, die sich auf den Kupfermünzen befinden, sollen im besten Fall dafür sorgen, dass sich Pilze im Blumenwasser nicht vermehren, die dafür sorgen könnten, dass das Wasser stinkt. Die Menge an abgegebenen Bakterien ist jedoch sehr gering.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Hilfreicher ist deshalb ein Stück Holzkohle. Dieses bündelt unangenehme Gerüche und kann so verhindern, dass der Gestank nach außen dringt.