Seit Ende April 2020 gilt in ganz Deutschland im Nahverkehr und beim Einkaufen oder Maskenpflicht. Mittlerweile tragen wir in fast jeder Situation, in der wir mit anderen Kontakt haben, einen Mund-Nasen-Schutz.

Ganz anders verhält es sich allerdings in einem der größten Länder der Welt. Obwohl es hier über 440.000 Corona-Todesfälle gab, wurde erst jetzt eine Maskenpflicht eingeführt. wmn erklärt, warum dieser Staat erst jetzt die Notbremse zog.

Endlich Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln

Obwohl es vielerorts zum Stadtbild dazugehörte, gab es in den den USA bis gestern Abend keine Maskenpflicht. Nun muss an Bord von Flugzeugen, Schiffen, Fähren, Zügen, U-Bahnen, Bussen, Taxis und ähnlichen Verkehrsmitteln ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Das verfügte jetzt die Gesundheitsbehörde CDC. 

Auch an Verkehrsknotenpunkten wie zum Beispiel Flughäfen, Bahnhöfen oder Häfen gilt eine Maskepflicht. Verkehrsunternehmen dürfen laut der Behörde nur Personen transportierten, die sich an die neue Auflage halten.

Was in Deutschland seit fast einem Jahr völlig normal ist, wird in den USA jetzt erst durchgesetzt. Doch warum nur hat man trotz extrem hoher Infektionszahlen so lange mit der Corona-Maßnahme gewartet? Immerhin haben sich 26.358.070 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 443.275 sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Nicht nur in der Bahn sollte man sich vor Ansteckung schützen. Auch Medikamente helfen dabei.

Darum sind die USA ein Maskenpflicht-Spätzünder

Grund für die äußerst späte Einführung der Maskenpflicht ist kein Geringerer als Donald Trump. Der Ex-Präsident hatte immer wieder mit kruden Aussagen über die Pandemie für Aufsehen gesorgt, sogar die Aussagen seines Gesundheitsexperten öffentlich angezweifelt und sich über seinen Konkurrenten Joe Biden lustig gemacht, weil dieser eine Maske trug.

Genau der hat aber nun das Amt des US-Präsidenten inne und hat der Pandemie den Kampf angesagt. Kurz nach seinem Amtsantritt am 20. Januar unterzeichnete er eine Verfügung, die eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln vorsieht.

Welche Maßnahmen Joe Biden noch für den Kampf gegen Corona vorsieht, liest du hier.

Auch interessant:

Impfrechner: Dieses Tool rechnet aus, wann du dich frühestmöglich gegen Corona impfen lassen kannst!

Was ist, wenn der Corona-Impfstoff nicht vor einer asymptomatischen Übertragung schützt? „Das kann durchaus sein“, sagt ein Virologe und gibt einen bitteren Ausblick.